Nov 17 2013

Sigelei PuriTank Glassomizer

veröffentlicht in Kategorie eZigaretten  

Sigelei schickt mit dem PuriTank einen eigenen Vertreter der Silikatglas Bottomcoil “Tankomizer” mit wechselbaren bzw. selbstwickelbaren Köpfen ins Rennen..

Im Frühsommer dieses Jahres hatte ich ja bereits mal den Kanger ProTank im Blog vorgestellt, der Sigelei PuriTank Glassomizer ist dem ProTank in Aufbau und Funktionsweise extrem ähnlich. Für Grundsatzinfos über Silikatglas und warum gerade Dampfer “scharfer” Liquids auf Glas setzen sollten, lest einfach mal den verlinkten Kanger Test schnell quer, ebenso den Abschnitt über Funktionsweise eines BottomCoil Tankverdampfers dort – das lässt sich alles 1:1 auf den Sigelei PuriTank übertragen.

Sigelei PuriTank Glassomizer auf Sigelei Zmax V5

Sigelei PuriTank Glassomizer auf Sigelei Zmax V5

Grundsätzlich unterschieden sich die beiden, also Sigelei PuriTank Glassomizer und Kanger ProTank eigentlich nur im etwas größere Durchmesser und Länge des Sigelei, dem daraus resultierenden größeren Tankvolumen (der Sigelei fasst gute 3,5ml) und anstatt dem feststehenden Zipfel des Kanger ProTank v1 kommt der Sigelei PuriTank Glassomizer mit einem ansprechenden, auswechselbaren DripTip in 510er Standardmaß (das tun die neue Kanger ProTank Versionen inzwischen allerdings auch). Ich hab das mitgelieferte DripTip problemlos auf anderen Verdampfern nutzen können und auch meine eigenen 510er DripTips passen Problemlos auf den PuriTank.

Optik und Haptik des PuriTank Glassomizers sind schön wertig, das namensgebende Glas wirkt sowieso immer gleich besser als Plastik und auch die sauber verchromten Metallteile sind ordentlich gearbeitet, ganz ohne scharfe Kanten. Der PuriTank hat ebenfalls die gerändelte Basis, zieht Luft exakt wie der Kanger von unten durch den 510er direkt mittig auf den Wendel, mit eingefrästen Luftschächten falls der PuriTank plan zum Aufliegen kommt. Auffüllen geht beim PuriTank dann wenig verwunderlich genauso leicht wie beim Kanger: aufn Kopf stellen und leicht schräg halten, Bodenplatte abschrauben mit beliebiger Liquidflasche seitlich reinlaufen lassen. Fertig.

Achtet beim Aufschrauben zum Befüllen auf den kleinen transparenten O-Ring am Sockel des PuriTanks, der das Gewinde der Bodenplatte zum Tank hin abdichtet. Damit Euch der ned weghüpft, sonst kanns ohne den O-Ringen auch mal ein bissl siffen.

PuriTank Sockel, mit O-Ring und EVOD Verdampferkopf mit Silikonhaube

PuriTank Sockel mit O-Ring und EVOD kompatibler Verdampferkopf mit Silikonhaube

 

Mit O-Ring ist er 100% dicht und kann auch liegend gelagert werden. Jedoch: Kondensat im Luftweg hat man bei jedem Verdampfer, auch beim PuriTank. Ist nunmal so, wenn heisser Dampf auf kühle Oberflächen trifft, dann kondensierts und gibt Tröpfchen.

Das Fassungsvermögen des Sigelei PuriTank Glassomizers ist mit 3,5ml etwas größer als beim als beim Kanger ProTank v1 (2,8ml). Verdampferwechsel und Nachfüllen geht auch wenn noch im Liquid im Tank ist ohne große Liquidsauerei problemlos von der Bühne. Die austauschbaren und mit etwas Geschick sogar selbstwickelbaren Köpfe sehen den Köpfen des Kanger nicht nur sehr ähnlich, die sind sogar untereinander austauschbar (die PuriTank Köpfe entsprechen den Köpfen des Kanger EVOD Model, die wiederum auch im ProTank funktionieren).

Abmessungen:

  • Durchmesser: 20,5 mm
  • Länge (Bodenplatte bis Oberkante DripTip Aufnahme – also ohne 510er Gewinde und ohne Tip): 53,0 mm
  • Gewicht (leer): 46g ohne DripTip
  • DripTip: 15g
Sigelei PuriTank - Lieferumfang

Sigelei PuriTank – Lieferumfang

Im Lieferumfang:

auch wenn auf der zweckmäßigen Pappschachtel 2 PuriTanks abgedruckt sind, drinnen ist nur ein PuriTank, wir finden:

  • PuriTank Glassomizer bereits dampfbereit mit einem eingeschraubten Verdampferkopf (2.5 Ohm)
  • ein Ersatz Verdampferkopf (2.4 Ohm) zum Tausch wenn der Erste ausgedient hat. Die Widerstandswerte der gelieferten Köpfe variierten bei Kanger übrigens gerne mal, kann auch gut sein, das Ihr 2.2 Ohm geliefert bekommt oder was dazwischen. Würde mich nicht wundern, wenn das hier beim PuriTank auch so ist.
  • ein hübsches 510er DripTip

 

Wie dampft der PuriTank?

Bei soviel Ähnlichkeit mit dem Kanger Modell dürfte es wieder nur wenig verwundern, dass auch der Dampfeindruck des Sigelei PuriTank Glassomizers dem des Kanger ProTanks entspricht. Ich kann da jetzt keine Unterschiede feststellen. Ich dampfe ja überwiegend das Plastik-Tank-fressende Minze in meinem Kanger ProTank, ob ich das nun im Kanger oder hier im PuriTank dampfe, das kommt aufs Selbe raus. Im Blindtest würde ich die nicht auseinander halten können. Die nachfolgende Beschreibung des Gesamteindrucks ist fast 1:1 aus dem Kanger Test rauskopiert – Beitragsrecycling par Excellence:

Der Liquidfluss ist problemlos, bis jetzt hat er bei angemessenen Watt/Volt Einstellung nicht ein einziges Mal gekokelt. Selten und nur ganz knapp vor Ende der Tankfüllung hatte ich mit der Werkswicklung ein leichtes Blubbern, ich vermute fast gar mehr dem Kondensat geschuldet, das sich in kleinen Tröpfchen im Luftweg absetzt, als einem Liquidnachflussproblem. Allerdings ist der PuriTank auch wieder recht laut: die mitgelieferte 2,5 Ohm Werkswicklung knistert und bruzzelt vernehmlich und der Luftzug erzeugt ein gewisses Rauschen.

Dampfmenge ist gut, Geschmacksentfaltung kriegt einen kleinen Abstrich: “gut-”, dafür kriegt er ein gut mit Sternchen fürn Flash (das hatte ich bei Kanger Test noch vergessen zu erwähnen). Ich finde ja, die Bottom Coil Glas Tanks haben eine etwas eigene, leicht aggressivere Dampfcharakteristik, nicht ganz so weich wie mein Kaifun und die Penelope, sondern eben nen Tick Schärfer, was vermutlich der doch sehr unterschiedlichen Wicklung geschuldet ist. Der Dampf der BottomCoil GlasTanks ist im Übrigen dann doch eher im Bereich lauwarm bis kühl, ob das gefällt, muss jeder selber für sich raus finden.

 

Mein Fazit:

Die 13,00 Euro, die der Sigelei PuriTank Glassomizer kostet ist seiner Leistung meiner Meinung nach auf jeden Fall angemessen, in der Liga der Glas Bottom Coil Tankverdampfer ist er jetzt vielleicht nicht unbedingt der günstigste Vertreter, aber dafür kann ich guten Gewissens sagen, dass er auch nix falsch macht. Der Sigelei PuriTank Glassomizer  ist ein solider, unkomplizierter Verdampfer, für alle, die nicht selbst Wickeln wollen oder eben Liquids dampfen, welche die üblichen Makrolon- / Polycarbonat Plastiktanks zersetzen würden und ist zudem auch Einsteiger geeignet. Mir gefällt er mit dem eigenen Driptip zudem besser als das Zipfelmützen Design des Kanger ProTanks v1, aber selbst Kanger ist da ja in den aktuellen Versionen wieder von abgekommen, damit dürfte es heute dann grad auch wieder egal sein. Wie dem auch sei: den PuriTank Glassomizer kann man unbesorgt kaufen.

Kleiner Scherz am Rande bezüglich der Namesgebung Glassomizer: Was bin ich mal froh, dass der aus Glas und nicht aus Sodium (engl. für Natrium) ist, sonst wär das am Ende ein Sodomiz.. äh lassen wir das.

.

No responses yet

Comments RSS

Kommentar dazu? (Geht anonym und ganz ohne Anmeldung)