Archive für Tag: 'Spaßbremsen'

Jul 31 2011

Acer Easystore WHS: hunderte eMails wegen zu hoher Speicherplatz Nutzung

veröffentlicht in Kategorie: Computer  

“Die Speicherplatz Nutzung überschritt 75%..” (ja gar bis zu 95%) damit quoll in den letzten Wochen mein eMail Konto über, meist immer so 200 aufs Mal. Dem Windows Homeserver v1 (ein Acer Easystore h340) ging es also nicht mehr gut. Schon wieder. Aber woran lag es diesmal?

weiter »

One response so far

May 20 2011

Shareit.de – merkwürdiges Problem beim Softwarekauf

veröffentlicht in Kategorie: Lifestyle  

Ich kaufe sehr gern Software online als Download und oft auch schon über Shareit.de – bislang gab es nie ein Grund zu irgendwelchen Klagen, bis auf gestern. Ich versuchte ein völlig normalem Kaufvorgang über eine Shareware im Preis von nicht mal 20,00 Euro und nutzte zur Zahlung meine dort bereits hinterlegte Mastercard, die ich schon zig Mal bei Shareit verwendet hatte. Und es passierte: nicht viel. Der Beginn einer Bestellodysee: weiter »

2 responses so far

May 18 2011

Office 365 im P1 Tarif: Erste Mängel ersichtlich

veröffentlicht in Kategorie: Computer, Office365  
Lang hat es nicht gedauert, hier sind schon mal die ersten Fehler, die ich im neuen Microsoft Cloud Angebot Office 365 im günstigen P1 Tarif gefunden habe (Aktualisiert für 2013): weiter »

7 responses so far

May 10 2011

Apple OSX: Vorsicht, Privacy Problem bei eMail!

veröffentlicht in Kategorie: Computer  

Ich wurde heute auf ein interessantes Problem aufmerksam, zugegegeben, vielen wird es egal sein, aber wer Online mit einem Pseudonym auftritt, der findet folgende Lapsus in OSX vielleicht interessant: Apples Mail petzt real Namen des Absenders in jeder eMail.. weiter »

No responses yet

Dec 12 2010

Acer Aspire Easystore H340 startet nicht mehr

veröffentlicht in Kategorie: Computer  

Dauer-Blinkendes “i” und keine Festplatten Status LEDs –  Fehler.

Das Windows Home Server Acer Aspire Easystore H340 ist headless konzipiert, dass heißt er kommt ohne Monitoranschluss (und ohne Keyboard). Das ist soweit gut und recht, bis ein Fehler während des Bootvorgangs, z.b. wie bei mir ein Festplattenfehler, den Start des WHS verhindert, dann hat man nämlich erst mal keine Chance, rauszubekommen, was eigentlich passiert. Ein Versuch, das System wieder zum hochfahren zu bringen, gibt’s nach dem Klick auf..

weiter »

2 responses so far

Jun 09 2010

Vorsicht: Skimming – Manipulierte Geldautomaten am See

veröffentlicht in Kategorie: Lokales  

Die Schwäbische Zeitung meldet aktuelle Skimming Fälle in Langenargen, Meckenbeuren und dieser Tage auch in Überlingen. Vor 2 Jahren waren Geldautomaten in Tettnang, Meersburg und Überlingen betroffen. Achtet auf den Schlitz, wo ihr die Karte reinsteckt. Sieht da was aufgesetzt aus, weicht die Farbe ab, ist beim guten alten abgerödelten Automat plötzlich der Kartenleser blitzeblank? Steht er weiter vorne als üblich? Dann lieber zum nächsten Automaten gehen. Mein Tipp: geht immer zum selben Automaten, den kennt man mit der Zeit und wenn sich da was ändert, fällt es noch am ehesten auf… und immer hübsch die Kontoauszüge prüfen, mit Online Banking sollte das ja kein Problem sein, oder?

No responses yet

Mar 18 2009

Spaß mit der Roller / Mofa Versicherung bei Generali

veröffentlicht in Kategorie: Lifestyle  

Als wir letztens unsere Roller angeschafft haben, haben wir uns kurzerhand dazu entschlossen, beim Versicherungsvertreter ums Eck, nannte sich auch Generaldirektion Süddeutschland, die dazu notwendige Haftpflicht Versicherung abzuschließen (das “Nummernschild” halt). Im Zuge dieser eigentlich sehr simplen Angelegenheit, sind mir ein paar Sachen etwas sauer aufgestoßen.

weiter »

No responses yet

Jan 02 2008

Happy New Year 2008

veröffentlicht in Kategorie: Hund  

fw1 Whoopieee..   Nachdem das letzte Sylvester mit Last Minute Änderungen wegen der MWSt. Erhöhung in zahlreichen Webshops drauf ging, war dieses Jahr Sylvester ein echter Kracher.

Wie schon in den Tagen zuvor abzusehen war, reagiert HRH Nemo von Appenzell-Rottweil allergisch auf Feuerwerkskörper. So auf jeden Fall deute ich das Verhalten, wenn Hund versucht, angesichts eines  im absoluten Knallverbot vor dem 31.12.  in der mittäglichen Ruhezeit gezündeten Feuerwerkskracher,  mit 100m Anlauf ungebremst mir in die Arme zu springen.

Nach diesem kleinen Vorspiel war klar, das Abendprogramm für Sylvester 2007 muss ein klein wenig modifiziert werden. Der exakte Tagesablauf sah dann so aus, dass zunächst einmal rund um die Uhr irgend jemand sein Knallerarsenal testen musste. Entsprechend nervös war Hund. Und wich uns eigentlich den Ganzen Tag über nicht von der Seite. Selbst sein größtes Hobby, die Mäusejagd, wollte ihn nicht so recht erfreuen. Ab 0:00 Uhr (OK, ein paar Minuten vorher – Uhrzeit richtig ablesen scheint aus der Mode zu kommen) war Ausnahmezustand: während draußen die Allgemeinheit die Wintergeister – oder was auch immer – generalstabsmäßig in Grund und Boden bombten, lag ich begraben unter 30 Kilo am ganzen Körper zitternden und winselnden Hund. Ein Häufchen Elend, wild hechelnd, und von Sabber triefend.

Dieses Bild setzte sich die Nacht über fort, denn nach der erste Angriffswelle folgen dann ja immer noch die kleinen Scharmützel, um die in Briefkästen oder Mülleimern der Nachbarn eingegrabenen letzten Widerstandszellen auszulöschen. Diese Grabenkämpfe endeten dann erst so gegen 02:00 Uhr morgens. Gegen 03:00 Uhr konnte ich dann Hund überzeugen, dass der Frontverlauf inzwischen 3 Zeitzonen weiter fortgerückt war. So wurde dann zunächst die Pfotenumklammerung vorsichtig gelockert und kurz darauf erschien Hund das Fußende der Couch dann ausreichend sicher.

Nach diesem Punkt der Festtagsordnung hab ich dann alle weiteren geplanten Programmpunkte ausfallen lassen – selbst das durchgesabberte T-Shirt war mir egal, ich bin dann auf der Couch mit Hund eingeschlafen.

Nächste Jahr werd ich mir vom Tierarzt ein stärkeres Beruhigungsmittel für die Fellnase geben lassen. Rescue Remedy hat irgendwie nicht wirklich ausgereicht.

Happy New 2008

…und inzwischen (02. Januar) könntet ihr da draußen die Knallerei bitte einstellen und vielleicht mal Eure Müllberge wegräumen?

Ich hab sonst eigentlich auch gerne ein paar Raketen verballert, aber irgendwie ist mir nach diesem Jahr die Lust dazu vergangen.

No responses yet

Dec 22 2007

Ja ist denn jetzt endlich Weihnachten?

veröffentlicht in Kategorie: WebWork  

Mir langts schon wieder. Hier einen doofen Weihnachtsmann auf die Page basteln, dort ein schwules Rentier über den seit Jahren nicht mehr aktualisierten Content rutschen lassen. Oder auch mal die Designsünden der Vergangenheit hinter einem DHTML Schneegestöber verschwinden lassen. Gnah, ich kanns nicht mehr sehen! So ein Quark. Das Ganze Jahr am Webbudget knausern und dann weil Weihnachten ist, soll ich zum Sozialamt werden und Weihnachtsmänner am Fliessband kreieren und in HTML verwursten. Kostenlos dazu noch, ist ja Weihnachten.

Natürlich langfristig im Voraus geplant das ganze. Da klingelt das Telefon am Freitag Mittag den 21. 12. Sturm, könnte man nicht noch schnell? Das geht doch ganz leicht..  Kam Weihnachten dieses Jahr wieder so überrasachend, dass man mir das nicht zumindest Anfang Dezember schon sagen konnte, dass man Gewusel auffer Homepage haben will? Jetzt hab ich 20 Kunden, die Weihnachtsmänner zur Glückseligkeit auf ihrer Homepage zeigen müssen und eigentlich hätt ich auch noch ein paar private Dinge vor Heilig Abend zu regeln. Weihnachtgeschenke kaufen z.b. hätte ich gerne heute Samstag noch gemacht, ich schieb sowas wichtiges wie Weihnachtsgeschenke für die geplagte Familie kaufen nicht gern auf den letzten Drücker :-)

Meine magische Schneekugel weissagt übrigens: Ein paar der Kunden werden am 24. Weihnachtsdekomäßig in die Röhre guggen müssen. Ich hab auch nur 2 Hände. Und die fleissigen Helfer im wohlverdienten Weihnachtsurlaub. Hab ich Urlaub gesagt? Sagt das bloss ned meiner Frau, die meint, in Deutschland gibts das Wort gar nicht. German Efficiency und so. (Die größte Propaganda Lüge der deutschen Nachkriegszeit).

So, nun geh ich die Nikoläuse vom letzten Jahr vom backup zurückspielen und such die Liste, welcher rauschebärtige Sackträger letztes Jahr bei wem auf der HP war und dann wird einmal ringsum getauscht.

No responses yet

Nov 18 2007

Yeah, Flitzkagge mal wieder auf allen Ebenen…

veröffentlicht in Kategorie: WebWork  

Es stapelt sich die Arbeit Meter hoch und der AlteSack hat mal wieder nix besseres zu tun, als sich mit einer gepflegten Magen-Darm Grippe auf die Nase zu legen. Der ideale Ausgang einer bescheidenen Woche? Viel trinken, mindestens 3 Liter, kein Zucker, kein Kaba.. zum Essen gibts nur Zwieback und Hühnerbrühe, ganz toll. Kann mir mal einer den Gnadenschuß verpassen? Naja, erst mal muss man ja mal lang genug vom Klo runter kommen, bis die Essensfrage relevant wird.

Es war mir sowas von Klar, dass sowas kommen würde, als mir der in Watte gepackte Zwerg mit seiner Triefnase im Supermarkt eine ungewollte Dusche verpasst hat. Es tut mir leid, Kinder sind mir suspekt. Da mach ich gerne mal nen großen Bogen rum. Die Schulen sind die Brutstätten der lustigsten Produktivitätskiller überhaupt – und beim Shopping wird dann das Endprodukt an die arbeitende Bevölkerung verteilt. Die meisten Kids nehmen sobald se Laufen können vor mir Gott sei Dank sowieso reiß aus. Dabei bin ich doch eigentlich recht harmlos. Dumm nur, das meinem Herrn Bruder inzwischen die potentiellen Patenonkel ausgegangen sind und ich nun vor der Frage stehe, ob ich dem Knirps nun das klassische Taufgeschenk – eine Wii von Nintendo – überreichen werde, oder ob es aus Solidarität mit dem erfolglosen Sony Konzern eine der bislang eher unverkäuflichen PS3s werden wird. Ich bin übrigens Anhänger der Theorie, dass der Schenker durchaus eigene Vorlieben bei der Geschenkeauswahl berücksichtigen sollte, vor allem dann, wenn die Gefahr besteht, dass man dann samt Geschenk und Beschenktem auch noch zusammen spielen soll. Und sind wir mal ehrlich, das Entertainment Value eines Stofftiers ist langfristig gesehen eher mäßig. Die Spieleauswahl auf der Wii allerdings auch.

Das Leben eines Selbständigen.. eine Woche im Review:

Teil 1: Spaß mit der Krankenversicherung

Die Woche fing schon prima an, mit einer deftigen Beitragserhöhung meiner Krankenkasse, die Barmenia übrigens. Gleichzeitig kam auch gleich noch der Bescheid, das es den Damen und Herren der Barmenia lieber wäre, wenn ich meine Zahnarzt Rechnung doch lieber selber bezahlen würde. Gutes Timing. Die liebe Barmenia ist der Meinung dass sie einfach irgendwelche Positionen auf der Zahnbehandlungsrechnung als Zahnersatz verbuchen könnte und so nur 80% erstatten müssten. Laut Tarif sind Zahnbehandlungen zu 100%, Zahnersatz jedoch nur zu 80% zu erstatten. Der Witz an dieser ganzen Sache ist jedoch, dass überhaupt kein Zahnersatz gemacht wurde. Ein Blick in mein malträtiertes Maul, als auch der ausführende Zahnarzt können bezeugen, da is kein Ersatz. Die Barmenia hat also meiner Meinung erst mal irgendwelche Posten auf Zahnersatz gebucht, um den Ersattungsbetrag zu drücken, auf Anfrage, welche Posten denn nun Zahnersatz sein sollen, konnte man mir bislang noch keine Auskunft geben – das wissen se also selber nicht? Aber weil das als Einsparung noch nicht ausreichte, wurde noch tiefer in die Trickkiste gegriffen: Weil ja nun die Zahnbehandlung entgegen aller Realität als Zahnersatz eingestuft wurde, konnte man mir gleich noch ne Strafe (effektiv 1000,- Euro) aufbrummen, weil ich für den Zahnersatz, der keiner ist, keinen Kostenvoranschlag eingereicht habe, der für die Zahnbehandlung aber gar nicht nötig gewesen wäre? Meine Herren von der Barmenia, ihr glaubt doch nicht ernsthaft, das ich solche Kundenverarsche auf mir sitzen lassen? Genug Motivation, einen kurzen Anruf bei meiner Versicherungsvertreter zu tätigen, denn nach jeder Beitragserhöhung kann man die Versicherung kündigen und sich nach was besserem Umsehen.

Teil 2: Spaß mit dem Finanzamt:

Kurz darauf erreichte mich die Nachricht, dass mein geschätzter Herr Steuerberater in Spe es verschlafen hat, fristgerecht eine Abgabefristverlängerung für die wie immer verspäteten Steuererklärungen einzureichen. Die daraus resultierende Strafe in Form eines deftigen Zwangsgeldes, sind ja nur ein paar hundert Euro, darf ich natürlich selber zahlen. War ja wieder klar. wozu hab ich eigentlich nen Steuerberater, Abgabefristen vergessen kann ich ganz gut alleine, dafür engagiert man sich doch normalerweise solche Leute?!

Teil 3: Termingerechte Projektfertigstellung ist für Weicheier

Ich bin inzwischen mit meinem Prestigeprojekt “Erstellung einer Callboy Datenbank” soweit im Verzug, dass es nicht mehr lustig ist. Bei diesem Projekt funktioniert aber auch gar nix, wie es sollte. Ich glaub langsam, ich habs nimmer drauf. Geistige Diarrhoe sozusagen, um das Thema dieses Eintrags nochmal aufzugreifen. Projekt 2, der Relaunch eines wichtigen Kunden zum Jahreswechsel ist Gott sei Dank noch halbwegs im Zeitplan, dafür klemmts an Projekt 3, einem Purchase Order System für ein Medizinischen Gerätehersteller wieder hinten und vorne. Export- und  Anwenderhilfe hätten schon vor 2 Wochen fertig sein sollen, da lag ich allerdings wegen oben erwähnter Zahnbehandlung (Behandlung, nicht Ersatz liebe Barmenia) noch auf der Nase und wie es so ist, ist Sack nedda, geht eh nix. Ah ja, und die Anpassung des Newsletter Editors für ein Systemhaus in München sollte am Montag dann auch fertig sein. Damit keine Langeweile aufkommt, gibts dann noch den Bug im Newsmodul des örtlichen Museumsvereines, mein Partner stresst deswegen auch schon etwas.

-> Krank sein und Selbständig geht einfach nicht.

Ich glaub, ich werd heute nochmal ne Sonderschicht einlegen..
… wenn ich mal vom Klo wieder runter kommen sollte.

No responses yet

Älter »