Tag-Archiv: Plesk

Office 365 Domänen in Plesk 9.x verwalten

Von | 29.08.2011

Eine Domäne für Office365  im oft genutzten Plesk Admin Panel zu verifizieren ist in der Default Konfiguration von Plesk ganz einfach, Plesk unterstützt alle notwendigen DNS Records. Je nach dem, wie die Benutzerrechte auf dem Server gesetzt sind, kann das ein Domainbesitzer mit seinem Domain Benutzerkonto für Plesk auch selber ausführen.

Plesk nervt immer noch – hier: Spool Verzeichnis läuft voll

Von | 17.03.2010

Der Grund, warum ich hier schon lange nicht mehr über Plesk auf den 1&1 Kisten meiner Kunden gemeckert habe, liegt nicht etwa daran, dass Plesk seit neuestem brav und zuverlässig seinen Dienst tun würde, nein, ich hatte nur die letzte Zeit kaum Zeit, mich damit zu beschäftigen oder hier zu posten. Die neueste Episode in der Unendlichen Geschichte… Weiterlesen »

Keine Mail an GMX – Plesk vergisst Helo Name

Von | 28.11.2009

Seit ein paar Plesk Releases schon hat Plesk die nervige Angewohnheit entwickelt, den FQDN Domänenname zu vergessen, welcher beim eMailversand an den empfangenden Server als HELO Namen geschickt wird. GMX (und andere Provider akzeptieren) aber nur dann ankommende Mails, wenn der HELO Name eine funktionsfähige Domäne beinhaltet. Dieser Helo Name kann in /var/qmail/control/me in ner Shell Sitzung korrigiert… Weiterlesen »

Doofer Plesk 9.2.3 Domain Creation Fehler..

Von | 24.11.2009

Heute hat sich mal wieder einer unserer Plesk Server krank gemeldet. Beim Einrichten einer neuen Domäne kam die Fehlermeldung: Failed domain creation: Domaindaten konnten nicht aktualisiert werden : Fehlerhafte DNS Zone-Parameter. Wer nun, wie ich, vermutet, das es an den DNS Template, den Zone Files, SOA oder sonstwas DNS bezogenes liegt, der irrt genauso wie ich… Das Problem… Weiterlesen »

IMAP Zugriff auf Plesk 8.x eMail Konto

Von | 23.12.2008

Kurz und Bündig, wer z.B. mit Outlook Probleme hat beim Versuch via IMAP auf sein Postfach auf einem Plesk 8.x Server zuzugreifen und nur Fehlermeldung in Richtung „Server nicht erreichbar“ bekommt, sollte mal in /etc/courier-imap/imapd  die Maximal Zulässige Anzahl von Verbindungen pro IP Adresse erhöhen. Die steht nämlich Standardmäßig auf MAXPERIP=4 und das ist zuwenig. Je nachdem, wieviele… Weiterlesen »

Spamanalyse auf 1und1 Rootserver mit Plesk 8

Von | 02.08.2006

1&1 aktuelle Rootserver, zumindest die Suse Kisten sind mit QMail ausgestattet. Was mir als alter SendMail Fan doch gelegentliches Kopfzerbrechen bereitet, denn zumindest in meiner Online Bibliothek findet sich nur sehr wenig Literatur zum Thema QMail. Was mich in letzter Zeit mehrfach die Wand hochgehen liess, ist die Tatsache, dass diese 1+1 Kisten mit Plesk 8 zumindest in… Weiterlesen »