Archive für Tag: 'Amazon S3'

Dec 01 2011

Buffalo Terastation ES – Einsteiger NAS im Test

veröffentlicht in Kategorie: Computer  

Frisch eingetrudelt: Die Buffalo Terastation III ES in 4TB Ausstattung ( TS-XE4.oTL / R5) ist kein Sprinter, lässt es eher ruhig angehen, überzeugt aber mit aufs wesentliche reduzierten, sinnvollen Funktionen und ordentlicher Qualität zu einem fairen Preis.

weiter »

No responses yet

Apr 23 2011

Automatische WordPress Backups in die Amazon S3 Cloud

veröffentlicht in Kategorie: Computer  

Mit Hilfe des kostenlosen Automatic WordPress Backup Plug-Ins tägliche, vollautomatisierte Backups des eigenen WordPress Blogs mühelos in die Amazon S3 Cloud. Einmal eingerichtet, sichert es neben dem kompletten Datenbankinhalt alle Konfigs, Plug-Ins, Templates und die Uploads in einer bequemen ZIP Datei, die dann zu Amazon S3 übertragen wird. Getestet wurde die Version 2.03 von Automatic WordPress Backup unter WordPress 3.1.3 (Linux Server, PHP5, MySQL4) auf einem 1&1 Shared Host (Homepage Perfect).

Hier noch 2-3 nützlich Tipps dazu: weiter »

No responses yet

Apr 11 2011

FLVs aus der Amazon S3 Cloud streamen

veröffentlicht in Kategorie: WebWork  

Kurz und knapp: Amazons günstiger S3 Onlinespeicher eignet sich auch prima als als Streamingserver für FLV (und andere) Filme. Die einfachste Möglichkeit möchte ich hier kurz beschreiben:

Als erstes erstellt man sich vielleich ein neues Bucket, dann holt man sich die kostenlose Version des Flowplayers von http://flowplayer.org/ entpackt diese und lädt das und den eigenen FLV Film in den S3 Bucket hoch. Das geht problemlos über Amazons S3 Webinterface, mit dem die relevanen Dateien gleich noch mit “make public” für alle lesbar gemacht werden. Nun schnappt man sich die index.html, die beim Flowplayer als Beispiel im Verzechnis \examples mit beigepackt ist, ändert dort den Pfad zur eigenen FLV Datei, schiebt auch diese index.html (gern auch unter anderem Namen) auf den S3 Speicher  – Leserechte setzen nicht vergessen – und voila, es streamt.

Das ist jetzt erst mal nur ein Anfang, weiter in der Kür geht es dann mit einer sogenanten Cloudfront Distribution, Nutzerrechtesystem, das Verknüpfen des S3 Speichers als Subdomäne unter meinname.de, trennen von Player und Film zum einbetten auf anderen Seiten (Problem Crossdomain Zugriff), aber dazu schreib ich nächste Woche mal noch was.

No responses yet

Mar 27 2011

CloudBerry Online Backup für WHS: Cloud Backups mit dem Homeserver

veröffentlicht in Kategorie: Computer  

CloudBerry Labs ist einer der ganz wenigen Hersteller, die der kleinen Gemeinde von Windows Homeserver Anwendern treu geblieben sind und ihre Produkte auch für diese Plattform weiter entwickeln. Mit CloudBerry Online Backup als Add-in für den WHS gelingen vollautomatisierte Backups in die Cloud direkt auf dem WHS, bequem gesteuert über ein Homeserver Add-in. Ich benutze die Vollversion für WHSv1 nun seit einigen Wochen und seit kurzem parallel dazu die Vollversion für WHS2011 auf einem zweiten Homeserver. Die beiden Versionen sind soweit bis auf die unterschiedliche Optik identisch.

weiter »

2 responses so far

Mar 27 2011

Cloud Backups generell und auf dem Homeserver

veröffentlicht in Kategorie: Computer  

Seine Daten regelmäßig auf den NAS/externe Festplatten/Homeserver oder DVDs kopieren alleine ist noch kein zuverlässiges Backup Konzept, es ist schon mal ein prima Anfang, aber es fehlt die Komponente der “externen Aufbewahrung”. Cloud Backup springt hier in die Bresche: es archiviert die Backups an einer entfernten Stelle – über das Internet, in der “ominösen” Cloud. Klingt fürchterlich kompliziert? Nö, isses gar nicht. Und soo teuer auch nicht unbedingt.

Und sag jetzt bitte keiner “ich brauch kein Backup und schon gar kein entferntes Backup” – ich erlebe mindestens einmal im Monate das direkte Gegenteil – auch bei Privatnutzern.

Meine Meinung zu Backups in der Cloud generell und warum ausgerechnet auf einem WHS, das alles gibt’s nach dem Klick auf…

weiter »

No responses yet