Quicky: Abfallkalender – ein hilfreicher Alexa Skill

Von | 22.04.2017

In aller Kürze: meine kleine schwarze Freundin Alexa ist zwar ein nettes Spielzeug, aber wirklich sinnvolle Funktionen gibt nur es wenig. Eine überraschende Ausnahme ist Abfallkalender von Mankei. Füttert man diesen Skill mit einem .ICS Kalender, wie er von vielen Städten und Gemeinden bereit gestellt wird, dann kann man künftig Alexa nach den bevorstehenden Abfuhrterminen fragen: „Alexa frag Abfallkalender nach Gelber Sack“ oder „Öffne Abfallskalender“. Schön umgesetzt auch die Unterstützung von Anschlußfragen. Ein gut gemachtes Skill mit tatsächlichem Nutzen – ich brauch das doch immer wieder mal. Und kostenlos ist es auch noch.

Office365 Quickie: Amazon Alexa spricht nun mit dem Office365 Kalender

Von | 01.03.2017

Ich will keinen langen Post draus machen, aber wer bisher immer zu faul war, regelmäßig Termine in sein Office365 Kalender einzutragen, der kann das nun per Sprachbefehl tun. Amazons „Quasselstrippe“ Alexa kann nun (ohne separaten Skill – einfach mit den Bordmitteln) mit dem Outlook Kalender sowohl mit den kostenlosen Outlook.com als auch dem Kalender meines meines Office365 Business Premium – Tarif kommunizieren.

Ein beherztes „Alexa, neuer Termin“ führt nach nachfolgender Abfrage des gewünschten Datums und der Startzeit zu einem entsprechenden Eintrag im Kalender, der auch prompt zurück ins Outlook und auf die angeschlossenen Mobilgeräte gesynched wird. Im Grunde wäre das ganze schon noch ausbaufähig, mehr als einen „Basiseintrag Datum, Startzeit, Betreff“ krieg ich zumindest (noch?) nicht hin, aber kann ja noch kommen.
Mit „Alexa, liste Termine“ bekommen wie den nächsten Termin vorgelesen.  Mit: „Alexa, Kalender 31.03. ?“  (ja, ich mags kurz) die Termine eines bestimmten Datums.

Trotz aller Einschränkungen, Ich finde es prima, Euer System Admin vielleicht weniger. Ob Amazons Alexa unter die Kategorie böses Datenleck fällt oder in die BYOD Policy Eurer Firma passt – ich weiss es nicht. Ich bin jedoch ein notorischer „Nicht Termin Eintrager“, vielleicht ändert sich das ja nun. Dann hätte die Anschaffung des Amazon Echos und der diversen Dots im Büro und Zuhause neben der Lampenspielerei  eine weitere (dringend benötigte)  nützliche Komponente dazu bekommen.

Was auch nicht funktioniert: eine Benachrichtigung auf Alexa vor dem Beginn des Termins erfolgt nicht. Das muss also weiterhin das Smartphone bzw. der Desktop machen. Schade. Ich bin nämlich nicht nur „Termin-NichtEintrager“ sondern auch „Handyakku-laden-Vergesser“ ;-)