VapeDroid C1D2 DNA75

Alle Akkuträger die mit Original Evolv DNA Chip ausgestattet sind
Benutzeravatar
MJhophead
Member
Member
Beiträge: 199
Registriert: Sa 17. Okt 2015, 00:40
Wohnort: Am Nordrand des Pfälzerwaldes

VapeDroid C1D2 DNA75

Beitragvon MJhophead » Fr 21. Okt 2016, 18:02

Der ist heute bei mir angekommen. VapeDroid ist ein deutscher Modder aus Berlin, der früher die Mods in high end 3D-Druck
selbst gefertigt hat. Jetzt lässt er bei S-Body produzieren. Der C1D2 ist ein 26650/18650 DNA75 Boxmod.

Der C1D2 ist der mit Abstand bestverarbeiteste Mod den ich habe. Optisch, ergonomisch und haptisch eine Wucht. Da klappert nichts, da
wackelt nichts. Alles auf Bruchteile eines Millimeters passgenau. Die Tasten haben einen Druckpunkt und klicken satt. Die Oberfläche
wirkt gummiert, ist sie aber nicht und fühlt sich einfach nur geil an. Ich hoffe, dass sie nicht im laufe der Zeit abblättert.
25 mm Verdampfer passen gerade noch drauf. Für einen 26650 Mod sehr kompackt. Die Abmessungen seitlich in etwa wie die der VTC Mini.
Natürlich aber etwas dicker, dafür abgerundet bzw. rund. Der 18650er Adapter ist toll durchdacht und ich habe entgegen den drei Reviewern
unten keine Probleme einen Akku zu entnehmen. Achtung, es gehen nur relativ kurze 26650er, wie z. B. die iJoy, rein.

Ihr merkt, ich bin mehr als begeistert. Wer mit dem DNA 75 klar kommt, sprich max. 75W und 6V und einem 120 € (Intaste und
Meisterfids-Paff) bzw. 110 Dollar (bei VapeDroid selbst, z. Z. nicht Lieferbar) nicht zu viel sind, sollte mal ein Auge darauf werfen.

Ich wollte den drei Reviewern, deren Videos ich anhänge, ihre massive Begeisterung nicht so recht abnehmen. Jetzt kann ich sie verstehen.





I'm schizophrenic, and so am I.
- Styx

helmut75
Member
Member
Beiträge: 32
Registriert: Do 3. Nov 2016, 07:11

Re: VapeDroid C1D2 DNA75

Beitragvon helmut75 » Sa 24. Dez 2016, 12:25

Bekomme meinen C1D2 übernächste Woche und frage mich:
Muss ich da noch irgendwas via EScribe aufspielen?
AT-Widerstand, Akkukurven, Drahtkurven?
Wird mein erster EScribe-DNA, daher die vlt. doofe Frage :D
Werde hauptsächlich V2A vom Tyroller darauf und IJoy bzw. die neuen 4200er Efest darin nutzen.

Danke schonmal und

LG, Helmut

Benutzeravatar
MJhophead
Member
Member
Beiträge: 199
Registriert: Sa 17. Okt 2015, 00:40
Wohnort: Am Nordrand des Pfälzerwaldes

Re: VapeDroid C1D2 DNA75

Beitragvon MJhophead » Di 27. Dez 2016, 08:02

Den kannst du out of the box benutzen. Ich glaube der hat auch schon ein V2A Preset vorkonfiguriert.

Gruß

Matthias
I'm schizophrenic, and so am I.
- Styx

helmut75
Member
Member
Beiträge: 32
Registriert: Do 3. Nov 2016, 07:11

Re: VapeDroid C1D2 DNA75

Beitragvon helmut75 » Di 27. Dez 2016, 14:55

Sehr schön, Dankeschön :)

LG, Helmut

helmut75
Member
Member
Beiträge: 32
Registriert: Do 3. Nov 2016, 07:11

Re: VapeDroid C1D2 DNA75

Beitragvon helmut75 » Fr 6. Jan 2017, 09:24

Update:
Der SS Preset passte nicht für meine V2A-Coil, allerdings passt bei meinem V2A vom Imker der Koeffizient ohnehin nicht so recht, muss da auf der PP9 auch auf 125 stellen damit es halbwegs funktioniert.

Habe aber eh die passende Akkukurve für den IJoy aufspielen müssen, mir dazu bei der steam engine die Drahtkurven für V2A (die wie erwartet nicht passt :D ) und für 317L erstellen lassen, dann noch in EScribe eine Kurve mit 125 namens "Tyroller" gebastelt.

Alles in allem momentan meine Alltagsdampfe mit dem TankDing drauf, weil Regelung genauso gut wie Dicodes und doch um einiges handlicher als die PP9 (handlicher ist irgendwie nicht ganz richtig, in der Hand liegen beide super, aberr in der Jackentasche trägt die PP halt mehr auf).

Von meiner Seite eine ganz klare Empfehlung, wenn man Verarbeitung, Formfaktor und Preis berücksichtigt 8-)

LG, Helmut
Dateianhänge
IMG_20170106_072414_k.jpg
IMG_20170106_072414_k.jpg (82.61 KiB) 13434 mal betrachtet

funkyruebe
Moderator
Moderator
Beiträge: 1391
Registriert: Mi 26. Aug 2015, 01:08

Re: VapeDroid C1D2 DNA75

Beitragvon funkyruebe » Mi 10. Mai 2017, 01:48

Wie sieht die Beschichtung bei euch aus, nach einigen Monaten?

Es kursieren viele Bilder im Netz, die mehr oder weniger abgenutze Oberflächen zeigen - sieht teilweise wirklich nicht schön aus.

Hat Jemand Erfahrung mit den "Hydro Dip Finishes", also der Holzoptik. Gut gemacht soll das ja sehr haltbar sein.
Die wooden und sparkled Version gibt es im Moment für unter 50€ bei GB - quasi zum Chip Preis

Benutzeravatar
Joergl
Administrator
Administrator
Beiträge: 2502
Registriert: Sa 26. Sep 2015, 09:52

Re: VapeDroid C1D2 DNA75

Beitragvon Joergl » Mi 10. Mai 2017, 04:03

GB haut grad einiges zum Spottpreis raus... :cry:

Benutzeravatar
MJhophead
Member
Member
Beiträge: 199
Registriert: Sa 17. Okt 2015, 00:40
Wohnort: Am Nordrand des Pfälzerwaldes

Re: VapeDroid C1D2 DNA75

Beitragvon MJhophead » Mi 10. Mai 2017, 07:51

@funkyruebe: Ich weiß nicht, ob ich der richtige Maßstab bin, denn bei
mir sehen alle Akkuträger auch nach Monaten noch gut aus. Bei meinem sind auf der Standfläche
ein paar kleine Kratzer und am Gehäuserand zum Akkudeckel sind ein paar
Abplatzer. Sonst alles OK.

Aber wie gesagt ich bin da kein Maßstab. Ein Arbeitskollege und ich haben beide eine schwarze
Cuboid. Meine sieht aus wie neu, seine hat fast keine Farbe mehr drauf und ich bin mir
sicher, dass er seine Akkuträger ähnlich behandelt, wie ich. Beide sind in etwa gleich alt.
I'm schizophrenic, and so am I.
- Styx

funkyruebe
Moderator
Moderator
Beiträge: 1391
Registriert: Mi 26. Aug 2015, 01:08

Re: VapeDroid C1D2 DNA75

Beitragvon funkyruebe » Mi 10. Mai 2017, 10:07

Danke @MJhophead

Meine Mods sehen meist auch sehr gut aus, aber die täglichen Arbeitstiere ( Evic Mini und besonders Wismec Presa ) haben nach fast 2 Jahren schon einiges an Farbe verloren. Nur so alt waren die SBodies eben bei weitem noch nicht.

Wir müssen mal eine "Used stuff" Galerie machen

Ein Beispiel aus dem FT Forum https://www.fasttech.com/forums/5669900 ... buy-this/5

Bild


Zurück zu „Evolv DNA“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast