Was geschieht bei einer Überschwemmung von Liquid zB bei RBA Pod Systemen?

Lithium Ionen Industriezellen IMR, INR, ICR & LiFePO
Shalala
Member
Member
Beiträge: 1
Registriert: Do 7. Nov 2019, 20:50

Was geschieht bei einer Überschwemmung von Liquid zB bei RBA Pod Systemen?

Beitragvon Shalala » Do 7. Nov 2019, 21:17

einfach mal dumm bzw neugierg in die Runde gefragt? :angel:

nicht, das mir das passiert ist, aber ich spiele mit dem Gedanken mir solch ein Teil anzuschaffen,

zB den MECHLYFE RATEL oä (also mit auswechselbarer Batterie) .. mehr oder weniger klein, auf jeden Fall leicht und handlich für unterwegs.
Nur was geschieht, wenn ich Wickelanfängerin das Ding dann zum Fluten bring?

Vielleicht irgendwas in der Richtung? :bomb: Suche echten fachmännischen Rat für den Notfall!
dh vielleicht sollt ich mir son Dampfer auch gar nicht erst zulegen? :cheers:

Herzlichen Dank für eine Antwort!

hannes
Member
Member
Beiträge: 55
Registriert: Di 29. Okt 2019, 13:34

Re: Was geschieht bei einer Überschwemmung von Liquid zB bei RBA Pod Systemen?

Beitragvon hannes » Do 7. Nov 2019, 21:45

Mit PODs kenne ich mich nicht gut aus, oftmals negative Kommentare zu PODs.
Aber in internationalen Foren wird seit vielen Jahren oft Nautilus für /einfach/Anfänger/Fortgeschrittene/funktioniert immer/ genannt,
das könnte sich lohnen, das mal durchzugoogeln.

Benutzeravatar
sk4477
Administrator
Administrator
Beiträge: 2164
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 16:24
Kontaktdaten:

Re: Was geschieht bei einer Überschwemmung von Liquid zB bei RBA Pod Systemen?

Beitragvon sk4477 » Fr 8. Nov 2019, 10:28

Ich hab wenig aktuelle Pods in der Hand gehabt, Bedenken mit einem Fluten hätte ich da jetzt weniger gehabt.. Eher hab ich bedenken, was das Preis-/Leistungsverhältnis angeht. Ja, Nautilus wird gerne genant. Mein "kleiner Geheimtipp" ist allerdings die kleine JacVapor S22...

hannes
Member
Member
Beiträge: 55
Registriert: Di 29. Okt 2019, 13:34

Re: Was geschieht bei einer Überschwemmung von Liquid zB bei RBA Pod Systemen?

Beitragvon hannes » Fr 8. Nov 2019, 15:37

Wenn so eine Mod Kombination nun für den Anfänger lange Freude bereiten soll,
und auch erweiterungsfähig sein soll, würde ich da ganz anderes vorgehen.
Als Mod hat sich der Pico sehr bewährt, z.B. :
https://www.fasttech.com/products/0/100 ... vw-apv-box
oder alles was pico-ähnlich ist.
Auch für Anfänger würde ich einen sehr einfachen RDA empfehlen, z.B. Coppervape Royal :
https://www.fasttech.com/p/9679054

Die Kombination ist dann 90mm hoch, 50mm breit, 31mm tief, wiegt mit Akku 160 Gramm und kostet so $39.76 incl. Fracht.
Es geht noch preiswerter mit dem neuen Mod UD Mission T:
https://www.fasttech.com/products/0/100 ... pv-box-mod
dann kostet die Kombination $22.37 incl. Fracht, ist aber deutlich größer und Qualität des Mods ist unklar, neu seit 6.10.2019.

Die Zusammenstellung ist nicht viel komplizierter zu verstehen und zu benutzen, als ein RBA Pod oder ein RBA Nautilus.
Der Vorteil ist aber das große Platzangebot für die selbstgemachte Wicklung und die sehr geringen Kosten für die neue Coil.
Nachteil der RDAs: da passen meist nur 8 Tropfen durch das Driptip rein, also rund 1 bis 3 Zigarettenlängen,
dann muss man aus der kleinen Flasche nachtröpfeln, ist aber immer ein Party-Ereignis.
Vorteil RDA: das Ding ist total auslaufsicher und mit meist mit $6 bis $9 auch preiswert.
Eine Überschwemmung der Wicklung gibt es in RDAs und RDTASs nicht, die gibt es nur bei Clearomizers, RBAs und RTAs.
Überschwemmung bedeutet: die Coil ist durch Liquid total überflutet, ab sofort kein Dampf mehr,
ist mal leicht, oft aber nur durch höheren Aufwand zu lösen.

Mit etwas Unterstützung durch einen erfahrenen Bekannten oder einen offline Vapestore sehe ich da keine Probleme.
Und neue Verdampfer sind auf dem Mod dann auch möglich, RTA, RDTA, Mesh RDA, 22mm, 24mm.


Zurück zu „Allgemeine Akku Themen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste