QC, wann ja und wann eher nicht?

Lithium Ionen Industriezellen IMR, INR, ICR & LiFePO
Benutzeravatar
Rutzki73
Member
Member
Beiträge: 781
Registriert: Di 13. Okt 2015, 11:48

Re: QC, wann ja und wann eher nicht?

Beitragvon Rutzki73 » So 28. Apr 2019, 07:59

Man kann 2 verschiedene Möglichkeiten zu der Stromversorgung beobachen:

1. 12V Netzteil - hier werden häufig Tisch-Netzteile verwendet (wie bei Laptops) mit 3A-4A Eingang (36W - 48W)
2. 5V QC3.0 Netzteile

Ladegeräte mit 12V Netzteile sind robuster und leistungsstärker, aber auch teurer.

Zu empfehlen sind solche Ladegeräte, wie bereits erwähnt, eher bei Akkuzellen vom Typ 20700, 21700, 26650 etc. wo das Verhältnis zwischen Kapazität und Ladestrom bei ca. 1C und weniger.
Ausnahme sind Hochstromakkuzellen wie die 30T, VTC5A und ähnliche, die höhere Ladeströme zulassen (der VTC5A lässt sogar Ladeströme bis 6A = ca. 2C).
Lügen haben kurze Beine, nur Willi lügt nie!

Benutzeravatar
Joergl
Administrator
Administrator
Beiträge: 2390
Registriert: Sa 26. Sep 2015, 09:52

Re: QC, wann ja und wann eher nicht?

Beitragvon Joergl » Mi 1. Mai 2019, 03:41

Ich hab jetzt so nen QC2.0-Adapter...mit dem ich mein Smarschfon - Xiaomi Note 6 Pro - auflade. Schnell...und wird warm. Musses aushalten.

Ich wollte nie einen Apparatus ohne Wechselakku...wenn tot, dann tot! :(


Zurück zu „Allgemeine Akku Themen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 3 Gäste