Murata VTC5A - wasn da los?

Benutzeravatar
sk4477
Administrator
Administrator
Beiträge: 2131
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 16:24
Kontaktdaten:

Murata VTC5A - wasn da los?

Beitragvon sk4477 » Mo 15. Apr 2019, 08:36

Hab ich nen Knick in der Messtechnik oder was'n da passiert?

Murata_VTC5A_25A.png
Murata_VTC5A_25A.png (115.68 KiB) 1200 mal betrachtet


VTC5A vs. Samsung 25S vs. Molicel P26 bei 25A..

bis 3.2V 1386mAh 60°C 4,7Wh
bis 3.0V 2039mAh 72°C 6,7Wh
bis 2.5V 2479mAh 82°C 7,9Wh

Benutzeravatar
sk4477
Administrator
Administrator
Beiträge: 2131
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 16:24
Kontaktdaten:

Re: Murata VTC5A - wasn da los?

Beitragvon sk4477 » Mo 15. Apr 2019, 08:55

Hier bei 30A vs. die alte Sony VTC5A

Murata_VTC5A_30A.png
Murata_VTC5A_30A.png (108.2 KiB) 1199 mal betrachtet


bis 3.2V 1012mAh, 60°C, 3,4Wh
bis 3.0V 1928mAh, 79°C, 6,3Wh
bis 2,5V 2458mAh, 88°C, 7,7Wh


Das sieht dann schon wieder erfreulicher aus. Ich glaub, ich muss das mit den 25A nochmal testen.

funkyruebe
Moderator
Moderator
Beiträge: 1340
Registriert: Mi 26. Aug 2015, 01:08

Re: Murata VTC5A - wasn da los?

Beitragvon funkyruebe » Mo 15. Apr 2019, 09:15

Kein sauberer Kontakt?

Benutzeravatar
sk4477
Administrator
Administrator
Beiträge: 2131
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 16:24
Kontaktdaten:

Re: Murata VTC5A - wasn da los?

Beitragvon sk4477 » Mo 15. Apr 2019, 09:24

BIn grad beide Samples wieder am Aufladen und das Setup checken, dann machmer nochmal 2 25A Kurven und gucken, was dann passiert. Schon komisch irgendwie, zumal die 30A Kurve ja Ok zu sein scheint. Bei schlechtem Kontakt würde ich schon initial ein höheres Abfallen erwarten.

funkyruebe
Moderator
Moderator
Beiträge: 1340
Registriert: Mi 26. Aug 2015, 01:08

Re: Murata VTC5A - wasn da los?

Beitragvon funkyruebe » Mo 15. Apr 2019, 11:31

sk4477 hat geschrieben:BIn grad beide Samples wieder am Aufladen und das Setup checken, dann machmer nochmal 2 25A Kurven und gucken, was dann passiert. Schon komisch irgendwie, zumal die 30A Kurve ja Ok zu sein scheint. Bei schlechtem Kontakt würde ich schon initial ein höheres Abfallen erwarten.


Mit schlechtem Kontakt meine ich keine deutlich schlechteren Kontakt. Eher den, der sich ergibt, wenn man bei der Ri Messung die Kontaktflächen nach der ersten Messung mit dem Glasfaserstift ( oder wie auch immer ) von einer winzigen Schmutz/Ozidschicht befreit und plötzlich 1-2mOhm weniger auf der Uhr hat.

Keine Ahnung, hast du den Akku vor der 30A Messung nochmal entnommen?

Benutzeravatar
sk4477
Administrator
Administrator
Beiträge: 2131
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 16:24
Kontaktdaten:

Re: Murata VTC5A - wasn da los?

Beitragvon sk4477 » Mo 15. Apr 2019, 17:39

So, nochmal nachgetestet und mit der Dünnsten Linie.. ja, ne, ist dann wohl so. Die grüne hatte wohl ein hartes WE hinter sich, aber ist im Rahmen meiner "Möglichkeiten" fürchte ich. (Ich denk mal war etwas kälter)

verifizierung_wiederholgenauigkeit.png
verifizierung_wiederholgenauigkeit.png (106.64 KiB) 1106 mal betrachtet

crumly
Member
Member
Beiträge: 1
Registriert: Fr 24. Mai 2019, 11:21

Murata VTC5A - vs alte Sony VTC5A

Beitragvon crumly » Fr 24. Mai 2019, 11:28

Gibt es eine Verbesserung der Murata VTC5A Zelle gegenüber der alten Sony VTC5A Zelle?

Bei Dampfakkus ist für die Murata Zelle eine Kapazität von 2519 mAh angebeben.

http://www.dampfakkus.de/akkutest.php?id=698

Für die alte Sony Zelle jedoch von nur 2297 mAh.

http://www.dampfakkus.de/akkutest.php?id=610

Das ist ja schon ein recht deutlicher Unterschied.

Vielleicht kommt auch noch hier der direkte Vergleich:

http://www.dampfakkus.de/akkuvergleich. ... =0&akku6=0

ichbin
Member
Member
Beiträge: 144
Registriert: So 15. Mai 2016, 03:35

Re: Murata VTC5A - wasn da los?

Beitragvon ichbin » Fr 24. Mai 2019, 13:09

crumly hat geschrieben:Bei Dampfakkus ist für die Murata Zelle eine Kapazität von 2519 mAh angebeben.


Mountainprophet = Dampakkus ... :loco:

Benutzeravatar
Joergl
Administrator
Administrator
Beiträge: 2411
Registriert: Sa 26. Sep 2015, 09:52

Re: Murata VTC5A - wasn da los?

Beitragvon Joergl » Fr 24. Mai 2019, 14:04

Du meintest sicher Mountainprophet=Dampfakkus! :lol3:

funkyruebe
Moderator
Moderator
Beiträge: 1340
Registriert: Mi 26. Aug 2015, 01:08

Re: Murata VTC5A - vs alte Sony VTC5A

Beitragvon funkyruebe » So 26. Mai 2019, 14:42

crumly hat geschrieben:Gibt es eine Verbesserung der Murata VTC5A Zelle gegenüber der alten Sony VTC5A Zelle?

Bei Dampfakkus ist für die Murata Zelle eine Kapazität von 2519 mAh angebeben.

http://www.dampfakkus.de/akkutest.php?id=698

Für die alte Sony Zelle jedoch von nur 2297 mAh.

http://www.dampfakkus.de/akkutest.php?id=610

Das ist ja schon ein recht deutlicher Unterschied.

Vielleicht kommt auch noch hier der direkte Vergleich:

http://www.dampfakkus.de/akkuvergleich. ... =0&akku6=0

Ich kann deine angeführten Werte zwar nicht nachvollziehen, aber vielleicht hast du die Werte nicht unter gleichen Bedingungen betrachtet. Bei 30A Entladung erreicht der Murata bis 2,5V eine Stromentnahme von 2458mAh und der Sony 2371mAh. Das wäre ein Unterschied von weniger als 5% und liegt damit im Toleranzbereich von Akkuserien.


Zurück zu „18650“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste