Dellenklatsche

Lithium Ionen Industriezellen IMR, INR, ICR & LiFePO
lajosch
Member
Member
Beiträge: 153
Registriert: Fr 15. Dez 2017, 15:08

Dellenklatsche

Beitragvon lajosch » Mi 22. Aug 2018, 20:38

Wer kennt’s? Nicht die wenigsten vermutlich und doch gibt es Kunden, die darin eine miserable Akkuqualität vermuten bzw. darauf beharren und einen Austausch erzwingen wollen. Dieser VTC6 ist ca. 1 Monat in Betrieb, natürlich in einer eZigarette und der Händler ist nun der blöde. Wie also verständlich erklären, wenn’s mit warmen Worten nicht funktioniert?

6230E149-553A-46A1-A0FA-A20ABCEFBEF6.jpeg
6230E149-553A-46A1-A0FA-A20ABCEFBEF6.jpeg (976.35 KiB) 208 mal betrachtet

funkyruebe
Moderator
Moderator
Beiträge: 1243
Registriert: Mi 26. Aug 2015, 01:08

Re: Dellenklatsche

Beitragvon funkyruebe » Mi 22. Aug 2018, 21:41

Sieht für mich nach einem mech. AT aus, wahrscheinlich sogar Hybrid Mod und dem Willen guten Kontakt zu bekommen, um jeden Preis. Ich würde mich schämen, wenn mir das passiert wäre, aber nicht reklamieren. Aber der Kunde ist König und seit dem Internet manchmal auch noch besonders dreist, da er ja mächtig ist.

Gestern erst hat sich ein Dampfer geäußert, dass jetzt seine erste China Sendung beim Zoll gelandet ist, er aber wegen den 3€ Warenwert nicht zum Zoll fahren will und die 28€ Bearbeitungsgebühr der Post will er auch nicht zahlen. Kann man ja alles verstehen, wenn er denn nicht im gleichen Atemzug fragen würde, ob er die 3€ von Paypal wiederbekäme, wenn er einen Fall aufmachen würde.
Ja, der Betrachtungswinkel ist oft sehr eingeengt und Rechtsbewußtsein wird einem heute ja auch nicht unbedingt von den Personen mit Vorbildfunktion vorgelebt.

lajosch
Member
Member
Beiträge: 153
Registriert: Fr 15. Dez 2017, 15:08

Re: Dellenklatsche

Beitragvon lajosch » Mi 22. Aug 2018, 21:56

Der Kunde ist König, bis zu einem gewissen Punkt. Der Kollege lässt sich jedenfalls nicht mehr übers Ohr hauen, denn die meisten knicken ein, wenn man nur mal in die Vollen geht. Sprich Akku und Gerät aushändigen lassen und durch einen Dritten prüfen lassen. Wegen mir auch durch den Kunden selbst.

Ab dem Punkt ist aber grundsätzlich Ruhe. Fragt sich nur warum? Teils kriminelle Energie?

Was es für ein AT ist, konnte nicht mehr in Erfahrung gebracht werden. Siehe letzter Absatz ;)

Das Theater mit Paypal-Fällen ist hier auch an der Tagesordnung. Gleich aus welchem Grund. Es wird kein Gespräch gesucht, sondern zuerst der Händler oder Logistiker verteufelt. Um dem die Krone aufzusetzen, folgt der Fall bei eBay oder Paypal. Dort ist man aber auch nicht mehr auf den Kopf gefallen.

Für den Dampfer und seinem Zollproblem würde mich mal das Gesicht interessieren, wenn die DP auf ihn zukommt, um die Zollabwicklung einzufordern. Die ist nunmal angefallen. Für den Preis wäre sicher auch was aus D zu finden sein ;)

Hony
Member
Member
Beiträge: 73
Registriert: Do 2. Feb 2017, 16:31

Re: Dellenklatsche

Beitragvon Hony » Mi 22. Aug 2018, 23:03

lajosch hat geschrieben:Für den Dampfer und seinem Zollproblem würde mich mal das Gesicht interessieren, wenn die DP auf ihn zukommt, um die Zollabwicklung einzufordern. Die ist nunmal angefallen. Für den Preis wäre sicher auch was aus D zu finden sein ;)

Das Gesicht ist bestimmt lustig. Nur würde die DP auf den Kosten sitzen bleiben. Sowas nennt sich Unberechtigte Geschäftsführung ohne Auftrag. Da die Ware sowie die Beförderung in der Regel bezahlt ist wäre es nicht einmal eine Bereicherung an der Ware durch den Dampfer.

Man könnte möglicherweise einen Anspruch fingieren, in dem der vom Händler für Versandkosten abgezogene Teil der Rückerstattung bei Rückläufern als Bereicherung ausgelegt wird. Das wären dann bei FT z.B. rund 60 Cent bei einer 3€ Lieferung.

lajosch
Member
Member
Beiträge: 153
Registriert: Fr 15. Dez 2017, 15:08

Re: Dellenklatsche

Beitragvon lajosch » Do 23. Aug 2018, 07:27

Hony hat geschrieben:
lajosch hat geschrieben:Für den Dampfer und seinem Zollproblem würde mich mal das Gesicht interessieren, wenn die DP auf ihn zukommt, um die Zollabwicklung einzufordern. Die ist nunmal angefallen. Für den Preis wäre sicher auch was aus D zu finden sein ;)

Das Gesicht ist bestimmt lustig. Nur würde die DP auf den Kosten sitzen bleiben. Sowas nennt sich Unberechtigte Geschäftsführung ohne Auftrag. Da die Ware sowie die Beförderung in der Regel bezahlt ist wäre es nicht einmal eine Bereicherung an der Ware durch den Dampfer.

Man könnte möglicherweise einen Anspruch fingieren, in dem der vom Händler für Versandkosten abgezogene Teil der Rückerstattung bei Rückläufern als Bereicherung ausgelegt wird. Das wären dann bei FT z.B. rund 60 Cent bei einer 3€ Lieferung.


So einfach würde ich das gar nicht sehen, denn die DP hat ja einen Beförderungsauftrag. Das hört ja nicht vor der Zollbeschau auf und fängt danach wieder an. Da uns aber auch keine Einzelheiten bekannt sind, können wir nur vermuten.

Hony
Member
Member
Beiträge: 73
Registriert: Do 2. Feb 2017, 16:31

Re: Dellenklatsche

Beitragvon Hony » Do 23. Aug 2018, 07:59

lajosch hat geschrieben:So einfach würde ich das gar nicht sehen, denn die DP hat ja einen Beförderungsauftrag. Das hört ja nicht vor der Zollbeschau auf und fängt danach wieder an. Da uns aber auch keine Einzelheiten bekannt sind, können wir nur vermuten.

Das ist richtig. Jedoch ist Auftraggeber der Versender und nicht der Empfänger, der für die Abwicklung zur Kasse gebeten werden soll.

Wenn es so einfach wäre, würde die DP vermutlich die Abwicklung pauschal übernehmen. Ich bin mir relativ sicher, dass in den dafür verlangten Kosten eine ordentliche Marge enthalten ist.

lajosch
Member
Member
Beiträge: 153
Registriert: Fr 15. Dez 2017, 15:08

Re: Dellenklatsche

Beitragvon lajosch » Do 23. Aug 2018, 08:18

Hony hat geschrieben:
lajosch hat geschrieben:So einfach würde ich das gar nicht sehen, denn die DP hat ja einen Beförderungsauftrag. Das hört ja nicht vor der Zollbeschau auf und fängt danach wieder an. Da uns aber auch keine Einzelheiten bekannt sind, können wir nur vermuten.

Das ist richtig. Jedoch ist Auftraggeber der Versender und nicht der Empfänger, der für die Abwicklung zur Kasse gebeten werden soll.

Wenn es so einfach wäre, würde die DP vermutlich die Abwicklung pauschal übernehmen. Ich bin mir relativ sicher, dass in den dafür verlangten Kosten eine ordentliche Marge enthalten ist.


Kommt halt auf die Frankatur an. Frei unverzollt wäre hier passend, was wohl in der Regel auch so stillschweigend vereinbart aber wegen Gier frisst Hirn Syndrom gern vergessen wird.

Die Preisstruktur ist natürlich auf maximalen Profit ausgelegt. Macht aber jeder Logistiker so, wenn Versender und Empfänger nich gleich alles vorab klären.

Benutzeravatar
Rutzki73
Member
Member
Beiträge: 633
Registriert: Di 13. Okt 2015, 11:48

Re: Dellenklatsche

Beitragvon Rutzki73 » Do 23. Aug 2018, 20:04

Damit hohe Ströme vom Akku zum Akkuträger übertragen werden können, muss der Kontakt zwischen Akkuträger und Akku ausreichend sein. Der Kontakt muss sehr eng und so großflächig wie möglich sein und das leitende Metal muss das auch leten können.
An dieser Stelle wird oft gespart und durch einen enormen mechanischen Druck wird es versucht, dies zu kompensieren.
Solche Druckstellen gehören eigentlich nicht zu einer fachmännischen Konstruktion eines Akkuträgers. Wer ein Akkuträger mit Leistung anbieten will, muss als Hersteller auch in die entsprechende Qualität der Kontaktierung investieren.
Es gibt ein Grund, warum Werkzeughersteller in kleinen Werkzeugen die Akkuzelle(n) verlöten...
Lügen haben kurze Beine, nur Willi lügt nie!

lajosch
Member
Member
Beiträge: 153
Registriert: Fr 15. Dez 2017, 15:08

Re: Dellenklatsche

Beitragvon lajosch » Do 23. Aug 2018, 20:19

Rutzki73 hat geschrieben:Damit hohe Ströme vom Akku zum Akkuträger übertragen werden können, muss der Kontakt zwischen Akkuträger und Akku ausreichend sein. Der Kontakt muss sehr eng und so großflächig wie möglich sein und das leitende Metal muss das auch leten können.
An dieser Stelle wird oft gespart und durch einen enormen mechanischen Druck wird es versucht, dies zu kompensieren.
Solche Druckstellen gehören eigentlich nicht zu einer fachmännischen Konstruktion eines Akkuträgers. Wer ein Akkuträger mit Leistung anbieten will, muss als Hersteller auch in die entsprechende Qualität der Kontaktierung investieren.
Es gibt ein Grund, warum Werkzeughersteller in kleinen Werkzeugen die Akkuzelle(n) verlöten...


Genauso wurde der Kunde darüber aufgeklärt. Für den Kunden ist das eine Ausrede des Händlers. Das Hin und Her endete mit "Bei Ihnen kauf ich nichts mehr und werde eine Rezension zu Ihrem Service schreiben". Natürlich im negativen Sinn.

Benutzeravatar
Rutzki73
Member
Member
Beiträge: 633
Registriert: Di 13. Okt 2015, 11:48

Re: Dellenklatsche

Beitragvon Rutzki73 » Do 23. Aug 2018, 20:38

So what? wenn ich bei Amazon so manche negative Rezensionen zu Produkten lese, so denke ich mir, mein Gott, der (oder die) haben ja so was von keiner Ahnung.
...und solche Kunden, die Beratungsresistent sind, möchte man sowieso nicht haben...
Oder wie man sagt: Dummheit kennt keine Grenzen, aber verdammt viele Menschen!
Lügen haben kurze Beine, nur Willi lügt nie!


Zurück zu „Akku Themen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 6 Gäste