mein ganz persönliches mod

Der Tummelplatz für die Bastler, Tüftler und Tester: Bauanteilungen, Basteltipps und ein bissl Messtechnik
rabbit
Member
Member
Beiträge: 594
Registriert: Do 31. Dez 2015, 04:02
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: mein ganz persönliches mod

Beitragvon rabbit » Sa 18. Mär 2017, 23:47

ich hab's grad auf die waage gestellt, mit 2 akkus und dem wotofo serpent drauf -- 224g. zum vergleich wismec presa mit einem akku und dem merlin: 222g.

das ding kann also beim gewicht mit einem 1-akku-mod mithalten, liegt wohl am verzicht auf zinkdruckgussteile.

cm.

rabbit
Member
Member
Beiträge: 594
Registriert: Do 31. Dez 2015, 04:02
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: mein ganz persönliches mod

Beitragvon rabbit » So 19. Mär 2017, 03:18

squonkt.

falls es wen interessiert: das gewinde der üblichen 10ml-flaschen ist 5/8", 16 TPI. das der coppervape-BF-flasche hingegen ist M14x2.

man kann solche gewinde schön 3D-drucken, gleich mit der passenden bohrung für den schlauch und einem konischen sitz für den o-ring. braucht allerdings ein paar versuche, bis man die toleranzen ausgetüftelt hat.

cap.png
cap.png (28 KiB) 4856 mal betrachtet


und das mod wiegt mit dem o-atty 204g.

cm.

rabbit
Member
Member
Beiträge: 594
Registriert: Do 31. Dez 2015, 04:02
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: mein ganz persönliches mod

Beitragvon rabbit » Mo 20. Mär 2017, 13:49

und jetzt hab ich es endlich soweit, daß man es auch außerhalb des labors verwenden kann:

IMG_20170320_123004.jpg
IMG_20170320_123004.jpg (82.07 KiB) 4838 mal betrachtet


jetzt wird das mal eine woche benutzt, um zu schauen, was nicht paßt, und wenn mein dealer dann endlich wieder schwarzes filament liefern kann, dann gibt's die nächste version in dezenterer farbe...

cm.

Benutzeravatar
pedrop
Member
Member
Beiträge: 136
Registriert: Do 24. Sep 2015, 05:29
Wohnort: Schwalmstadt

Re: mein ganz persönliches mod

Beitragvon pedrop » Mo 20. Mär 2017, 14:10

:yay: :yay: :yay:
Sieht doch gut aus und die Farbe erinnert mich an den Schal, den meine Mutter mir mal gestrickt hatte... ich ging nie verloren... :lol:
(Wenns Holzfilament gibt, mach ich mir auch einen)

rabbit
Member
Member
Beiträge: 594
Registriert: Do 31. Dez 2015, 04:02
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: mein ganz persönliches mod

Beitragvon rabbit » Mo 20. Mär 2017, 15:13

ich hatte mal eine outdoor-jacke in so einem orange, von der bergrettung (allerdings ohne abzeichen, das wirkliche bergretten hab ich vater und bruder überlassen). irgendwann hab ich's allerdings geschafft, die zu verlieren.

holzfilament gibt's. also plasik mit holzspänen, schaut wohl nach schleifarbeit halbwegs wie holz aus.

so wie es derzeit designed ist, sollte sich das gute stück aber auch aus dem vollen fräsen lassen, evtl die platten oben und unten aus messing... hmm, du bringst mich auf ideen, ein bekannter mit CNC-fräse hat mir eh angeboten, daß er für mich fräsen würde...

CAD- und STL-dateien wird's auch geben, ich werd sie aber erst veröffentlichen, wenn ich zufrieden bin. wenn es jemand nicht solang aushält, auch früher ;-)

cm.

Benutzeravatar
sk4477
Administrator
Administrator
Beiträge: 2144
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 16:24
Kontaktdaten:

Re: mein ganz persönliches mod

Beitragvon sk4477 » Mo 20. Mär 2017, 15:36

Holzfilament hat etwas den Charm von Pressspanplatten, aber riecht herrlich nach Sägewerk beim Drucken und greift sich auch weniger Plastikmäßig an. Netter Gag eigentlich.. Ich hab meiner Frau mal ne Schmuckkiste gedruckt damit. Sieht eigentlich recht passabel aus, nachdem es etwas dunkel lasiert (oder wie man das nennt) wurde.

Aber meine Herren, das zu Drucken is nervig ohne Ende, mit den Standarddüsen 0,4mm hatte ich ständig die Düse dicht und das Zeug klebt wie Seuche an der Düse.

rabbit
Member
Member
Beiträge: 594
Registriert: Do 31. Dez 2015, 04:02
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: mein ganz persönliches mod

Beitragvon rabbit » Mo 20. Mär 2017, 16:15

sk4477 hat geschrieben:und das Zeug klebt wie Seuche an der Düse.


nebenschauplatz: ich hab meine düse ein paar mal ge-dry-burned; also die düse ausgebaut und bis zur leichten rotglut in die flamme vom gasherd gehalten. das brennt jegliche plastikrückstände ordentich weg (wie man auch an den interessant gefärbten flammen sieht).

inzwischen hab ich meine retraction-settings soweit im griff, daß da schon länger nix mehr verstopft ist.

cm.

Benutzeravatar
smok-e
Member
Member
Beiträge: 173
Registriert: Di 6. Dez 2016, 22:34

Re: mein ganz persönliches mod

Beitragvon smok-e » Mo 20. Mär 2017, 18:59

also ich finde der mod sieht doch schon ganz passabel aus,
und so ein Orange hat ja auch nicht jeder.
Also ich würde den benutzen ;-)

allerdings würde mich schon interessieren, wie der in so 'nem Holzfilament aussieht,
könnte man bestimmt auch noch mit etwas Farbe lasieren und verschönern.

rabbit
Member
Member
Beiträge: 594
Registriert: Do 31. Dez 2015, 04:02
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: mein ganz persönliches mod

Beitragvon rabbit » Mo 20. Mär 2017, 22:40

ich benutz ihn ja, und hab vor, ihn die ganze woche ausschließlich zu benutzen, eben um festzustellen, was noch verbessert gehört, und wie sich das bei 60° weich werdende plastik (PLA) so im alltagsbetrieb verhält.

die ersten 10ml sind jedenfalls schon durch, und die akkus sind immer noch auf angeblich 40%, das gefällt mir schon gut.

farblich bin ich mehr ein anhänger von "schwarz ist nicht meine lieblingsfarbe; ich warte nur, bis was noch dunkleres entdeckt wird".

andererseits könnt ich mir auch vorstellen, das mehrfarbig zu machen -- schwarz als hauptfarbe und orange für die abdeckung des chips, mit wiederum schwarzen knöpfen, oder so irgendwie. wird sich schon weisen...

cm.

rabbit
Member
Member
Beiträge: 594
Registriert: Do 31. Dez 2015, 04:02
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: mein ganz persönliches mod

Beitragvon rabbit » Sa 8. Apr 2017, 14:04

wieder mal ein update:

der orange prototyp bewährt sich in der praxis sehr gut. ich hab in den letzten wochen an version 2 herumdesigned und diverse prototypen gedruckt, vor allem kleinere abschnitte, um die passform zu testen (und außerdem filament in einer schöneren farbe gekauft).

IMG_20170408_134243.jpg
IMG_20170408_134243.jpg (256.96 KiB) 4733 mal betrachtet


die wesentliche sichtbare änderung ist eine abrundung der bislang geraden flächen und eine fase am oberen und unteren rand, einfach wegen des handschmeichelfaktors. im inneren ist ein halber mm mehr platz für akkus und flasche, und eine bessere aufnahme für den chip. und eine von 2 auf 3 mm verdickte deckelplatte, die biegt sich nämlich schon leicht durch. plus ein paar änderungen an der unterseite, die hoffentlich dazu führen, daß das ding wirklich flach ist und nicht wackelt, wenn's am tisch steht, das macht mich nämlich wahnsinnig.

letztes wochenende hab ich zwar die hauptteile fertig gedruckt, bin aber nicht zum zusammenbauen gekommen. diese woche hab ich in tel aviv verbracht, da hab ich sowieso nur den pico mit merlin mitgenommen, ich wollt mit dem orangen monster nicht unbedingt durch die security-checks am flughafen :shhh:

(in tel aviv, bei aller modernität und technologieaffinität, hab ich keinen einzigen menschen dampfen gesehen. eine einheimische hat mir erzählt, daß das bei ihnen nur die kiffer verwenden. meine nase sagte mir, daß jedenfalls genug konventionell gekifft wird dort :mrgreen: )

dieses wochenende krieg ich besuch, die letzten teile sind im drucker, mal schauen, ob sich ein zusammenbau ausgeht. hier mal die fertigen teile:

IMG_20170408_134321.jpg
IMG_20170408_134321.jpg (245.76 KiB) 4733 mal betrachtet


Zurück zu „Basteln, Bauen & Messen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste