Magnetrührer Überlegungen

Der Tummelplatz für die Bastler, Tüftler und Tester: Bauanteilungen, Basteltipps und ein bissl Messtechnik
Heinerich
Member
Member
Beiträge: 16
Registriert: Fr 27. Nov 2015, 14:56

Magnetrührer Überlegungen

Beitragvon Heinerich » Sa 22. Okt 2016, 21:13

Ich trage mich mit dem Gedanken, mir einen Magnetrührer zu basteln.
Einfach weil ich sowas -selbst gebaut- "nett" finde und ich eben auch gern rumwerkle.

Ich hab auch noch 2 alte 80mm PC-Lüfter im Keller herumliegen. In dem Zusammenhang frage ich mich allerdings auch, ob es eigentlich unterschiedliche "starke" Lüfter gibt oder ob die Antriebe weitgehend gleich sind.
Wäre net, wenn mir jemand was dazu schreiben könnte.

rabbit
Member
Member
Beiträge: 594
Registriert: Do 31. Dez 2015, 04:02
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Magnetrührer Überlegungen

Beitragvon rabbit » Sa 22. Okt 2016, 23:19

die sind sicher unterschiedlich stark, schon allein, weil sie für unterschiedliche luftmengen spezifiziert werden, und mehr luftdurchsatz braucht mehr leistung.

meiner erfahrung nach reicht ein feld-wald-wiesen-80er für einen ziemlich schweren festplattenmagneten (aus einer alten, hohen 3,5" platte).

das verbleibende problem ist, daß damit 70/30-base nicht wirklich bei raumtemperatur durchzurühren ist, weil der rührfisch immer "abreißt"; da gehört noch eine drehzahlregelung dran.

außerdem, aber ich will Dich keinesfalls vom experimentieren abhalten, weil ich mich auch nicht hätte abhalten lassen: wirklich benutzen tu ich den äußerst selten; liquids misch ich einfach in der 100ml-flasche an, schüttel sie eine halbe minute und laß sie stehen. für sachen wie die koffeinexperimente ist er aber schon hilfreich.

cm.

Heinerich
Member
Member
Beiträge: 16
Registriert: Fr 27. Nov 2015, 14:56

Re: Magnetrührer Überlegungen

Beitragvon Heinerich » So 23. Okt 2016, 02:30

rabbit hat geschrieben:die sind sicher unterschiedlich stark, schon allein, weil sie für unterschiedliche luftmengen spezifiziert werden, und mehr luftdurchsatz braucht mehr leistung.

meiner erfahrung nach reicht ein feld-wald-wiesen-80er für einen ziemlich schweren festplattenmagneten (aus einer alten, hohen 3,5" platte).

Solche einen Magneten wollte ich auch nehmen. Hab da noch einige alte FPs ....

rabbit hat geschrieben:das verbleibende problem ist, daß damit 70/30-base nicht wirklich bei raumtemperatur durchzurühren ist, weil der rührfisch immer "abreißt"; da gehört noch eine drehzahlregelung dran.

Das Problem wäre also nicht, dass der Lüftermotor nicht genügend Kraft aufbringt, sondern der Fisch bleibt nicht in "Verbindung", weil die Viskosität der Basis zu gering ist!?

rabbit hat geschrieben:außerdem, aber ich will Dich keinesfalls vom experimentieren abhalten, weil ich mich auch nicht hätte abhalten lassen:
:mrgreen:

rabbit
Member
Member
Beiträge: 594
Registriert: Do 31. Dez 2015, 04:02
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Magnetrührer Überlegungen

Beitragvon rabbit » So 23. Okt 2016, 03:00

yup. wenn du dir die videos mit "echten" magnetrührern auf youtube anschaust, wird das diskutiert, daß man den eben hochdreht, bis es abreißt, und dann wieder ein bisserl runter.

ich hab mir dann noch so eine heizfolie für autospiegel besorgt zum heizen, da geht das dann besser.aber richtig fertiggeworden ist das nicht, eines meiner unvollständigen projekte.

cm.

Heinerich
Member
Member
Beiträge: 16
Registriert: Fr 27. Nov 2015, 14:56

Re: Magnetrührer Überlegungen

Beitragvon Heinerich » So 23. Okt 2016, 16:45

rabbit hat geschrieben:ich hab mir dann noch so eine heizfolie für autospiegel besorgt zum heizen, da geht das dann besser.aber richtig fertiggeworden ist das nicht, eines meiner unvollständigen projekte.



Nein! Nein! Nein! Das hättest Du jetzt nicht erwähnen dürfen!!!! :o

Dirk555
Member
Member
Beiträge: 854
Registriert: Di 25. Aug 2015, 18:44

Re: Magnetrührer Überlegungen

Beitragvon Dirk555 » So 23. Okt 2016, 18:25

Also für vg lastiges in grösseren mengen, würd ich mir lieber ein rührwerk bauen.
Ansonsten bin ich mit meinem 70 € MR zufrieden.
1984, Brazil,Naked Lunch (Film), God Bless America.......

Benutzeravatar
Joergl
Administrator
Administrator
Beiträge: 2398
Registriert: Sa 26. Sep 2015, 09:52

Re: Magnetrührer Überlegungen

Beitragvon Joergl » So 23. Okt 2016, 19:50

Ich mags lieber geschüttelt!Bild

Dirk555
Member
Member
Beiträge: 854
Registriert: Di 25. Aug 2015, 18:44

Re: Magnetrührer Überlegungen

Beitragvon Dirk555 » So 23. Okt 2016, 20:03

:lol3: JOERGEL 007 :lol3:
1984, Brazil,Naked Lunch (Film), God Bless America.......

rabbit
Member
Member
Beiträge: 594
Registriert: Do 31. Dez 2015, 04:02
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Magnetrührer Überlegungen

Beitragvon rabbit » So 23. Okt 2016, 20:49

mein nächstes unfertiges projekt (derzeit noch im nachdenk-stadium) ist ein rollenmischer -- parallele rollen, wo man flaschen drauflegt, die dann einfach gedreht werden. da müßt man nämlich nix extra abwaschen.

ich muß aber zuerst mal mit durchsichtigen flaschen und einem farbigen mix probieren, ob das wirklich gscheit mischt; wär ja wurscht, wenn es über nacht läuft.

cm.

Dirk555
Member
Member
Beiträge: 854
Registriert: Di 25. Aug 2015, 18:44

Re: Magnetrührer Überlegungen

Beitragvon Dirk555 » So 23. Okt 2016, 20:53

Denn frag mal den Coils hier bzw in der DZ der hat so einen mischer aus nem labor.
1984, Brazil,Naked Lunch (Film), God Bless America.......


Zurück zu „Basteln, Bauen & Messen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast