NICHT FÜR EINSTEIGER!!!

Häufig gestellte Fragen zum Thema eZigaretten und Dampfen
funkyruebe
Moderator
Moderator
Beiträge: 1345
Registriert: Mi 26. Aug 2015, 01:08

Re: NICHT FÜR EINSTEIGER!!!

Beitragvon funkyruebe » Di 31. Jan 2017, 10:41

helmut75 hat geschrieben:Ja, beim Glühen ändert sich die Kristallstruktur geringfügig, das geht aber (Ausnahme VA, Lufthärter) wieder in den Ausgangszustand zurück.
Trotzdem: Inhaliert wer wirklich die evtl. entstehenden Dämpfe während dem Ausglühen?
Hat der Draht wirklich Kontakt mit Liuid, wenn er ausgeglüht wird?

Kann jeder machen wie er will


Genau, jeder wie er will.

Nur kurz - ich hatte es ja schon angerissen.

Wie meine Beobachtung der Oberflächenstruktur zeigte, sind meine getesteten Drähte ( ich meine es waren NiFe52, NiFe70, Ni200, Titanium, Kanthal ) nicht in ihren Ausgangszustand zurückgekehrt. Die Oberfläche sieht richtig porös aus und was porös ist, kann sich auch leicht lösen, denke ich. Und dieses poröse Etwas liegt dann im Liquid und wird einer ständigen Temperaturänderung und Längenausdehnung unterzogen.


Ich habe keine panische Angst vor dry burns - Rauchen war sicher immer schlimmer - aber die schonende Reinigung kostet mich nicht viel ( 30-60 Sek mehr ) und da es beruhigender ist, mache ich es eben.

Aber wie gesagt, JEDER WIE ER WILL

Benutzeravatar
sk4477
Administrator
Administrator
Beiträge: 2145
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 16:24
Kontaktdaten:

Re: NICHT FÜR EINSTEIGER!!!

Beitragvon sk4477 » Mi 1. Feb 2017, 03:16

Aber das is mal ne gute Idee, ich hab hier son USB Auflicht Mikroskop Spielzeug, mal guggen, ob man da was sieht...

Benutzeravatar
Joergl
Administrator
Administrator
Beiträge: 2427
Registriert: Sa 26. Sep 2015, 09:52

Re: NICHT FÜR EINSTEIGER!!!

Beitragvon Joergl » Mi 1. Feb 2017, 05:16

Ja...alles Physik! Und: Wer nix weiß, muß alles glauben.

Wg. den Anlaßfarben: Da passiert wohl nix Dramatisches beim Glühen, da das ja in der Regel nur solange passiert, bis es schön rot war und nix mehr nebelt...also Produktionsresteöl oder so. Daß das dann weg wär, das wäre sicherlich nicht nur bei Edelstahl von Vorteil! Ich bürste anschließend immer mit Messing...da ist ganz sicher nix mehr mit Oxidschicht...die aber eh egal wäre.

Das mit dem Fiberglas bzw. Glasfaser...will ich auch haben! Ich nudel da immer liquidfeuchte olle Watte durch, bis die sauber bleibt. Ok, wenn ich den geraden Draht gefügig gemacht habe, zieh ich den durch 600er...das war aber vorm Wickeln.

Hat jemand ne TCR-Kurve für 308L? Wird mein Begleiter...in den nächsten paar jahren glaub ich; 500 Meter reichen ne Weile! :lol:

Ach was...ist wohl wie sonstiges V2A. Zuviel Präzision schadet nur den Meßungenauigkeiten... ;)

Stinknormaler Schweißdraht. Hab 0,6mm geordert...1 mm hab ich auch noch, das ist ein Fingerbrecher...für 200-Watt-Wicklungen.

Ich mag aber mittlerweile eher TC, seit es ArcticFox gibt! Endlich mal eine Spur von eScribe...oder eher mehr als nur ne Spur. Schon der Hammer, was einem da vorenthalten wurde... :shock:

Für hardcore nutz ich nach wie vor mechanisch...außer... :lol3:

Dirk555
Member
Member
Beiträge: 869
Registriert: Di 25. Aug 2015, 18:44

Re: NICHT FÜR EINSTEIGER!!!

Beitragvon Dirk555 » Mi 1. Feb 2017, 22:36

sk4477 hat geschrieben:Aber das is mal ne gute Idee, ich hab hier son USB Auflicht Mikroskop Spielzeug, mal guggen, ob man da was sieht...



Ich hab ein x60 taschen mikroskop und ein 110 jahre altes leitz :D :lol:
Mal schaun ich mach mal bilder vorm und nach dem glühen :shock:

Das wird wieder gefrickel mit der cam, kennt ihr ja vom horizon gewinde :lol:
1984, Brazil,Naked Lunch (Film), God Bless America.......

Dirk555
Member
Member
Beiträge: 869
Registriert: Di 25. Aug 2015, 18:44

Re: NICHT FÜR EINSTEIGER!!!

Beitragvon Dirk555 » Sa 11. Feb 2017, 15:27

Also bei V2a sieht man nix paar kratzer von der Bürste und etwas gelblichen belag wo man nicht so gut drann kommt.
1984, Brazil,Naked Lunch (Film), God Bless America.......


Zurück zu „Dampfgrundlagen erklärt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast