Wie bewattet man richtig?

Häufig gestellte Fragen zum Thema eZigaretten und Dampfen
Benutzeravatar
Joergl
Administrator
Administrator
Beiträge: 2460
Registriert: Sa 26. Sep 2015, 09:52

Wie bewattet man richtig?

Beitragvon Joergl » Do 31. Mär 2016, 18:17

Ich habe gemerkt - bin ja ständig am rumprobieren und dann zu merken, was welchen Effekt hat...daß es ganz und garnicht egal ist, wie man seine Wicklungen bewattet. Hab eigentlich die ganze Zeit Muji genommen (werd ich auch weiterhin), entsprechende Streifen geschnitten, die Deckblätter abgezogen...ein Ende etwas gezwirbelt, so daß es durch die Wicklung paßt...durchgezogen, nicht arg stramm, und fertig. Seiten abgeschnitten, aufgewuschelt und runter aufs Deck.

Jetzt hab ich das aber mal so probiert, und das kommt echt besser...



Wie wattet Ihr?

Das da ist zum echten Geschmackswunder mutiert...Spaß machts bei 180 Watt (der Nebel mit ausschließlich 99,5er VG als Täger ist außerirdisch, es ist allerdings auch ein echter Säufrat!):

Bild
Zuletzt geändert von Joergl am Do 31. Mär 2016, 20:50, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
sk4477
Administrator
Administrator
Beiträge: 2164
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 16:24
Kontaktdaten:

Re: Wie bewattet man richtig?

Beitragvon sk4477 » Do 31. Mär 2016, 19:56

Da kann ich ned mitreden, ich nehm nen halben Streifen vorgeschnittene Fiberfreaks und zieh das durch ;-)

Kühlwalda

Re: Wie bewattet man richtig?

Beitragvon Kühlwalda » Do 31. Mär 2016, 20:14

Mach ich seid je her so für meinen Flashi.
Muji oben und unten von der Deckschicht befreien, in der mitten halbieren und um eine kleine Eisenstange mit 1,5 mm drehen/rollen.
Absolut perfekt, wie ich finde.
Ich mache immer gleich den ganzen Pack Muji startklar und lege die 280 Röllchen dann in einen Zipper Beutel.
Wenn ich‘s brauche, einfach nur durchziehen, abschneiden und fertig.

Benutzeravatar
Joergl
Administrator
Administrator
Beiträge: 2460
Registriert: Sa 26. Sep 2015, 09:52

Re: Wie bewattet man richtig?

Beitragvon Joergl » Do 31. Mär 2016, 20:36

Auch erst auseinandergezogen? Im Avatar nicht...

Das ist der Trick, glaub ich, und der bringt echt was! :)

funkyruebe
Moderator
Moderator
Beiträge: 1350
Registriert: Mi 26. Aug 2015, 01:08

Re: Wie bewattet man richtig?

Beitragvon funkyruebe » Do 31. Mär 2016, 22:01

Nur gut, dass ich Dripper nur auf dem BF nutze und für meine mickrigen 10-25 Watt bei meinen Tanks keine extra tolle Speicher brauche. Mit einem Pad Muschi bestücke ich mindestens 8-12 VD. Den unbedachten und respektlosen Verschnitt für die Tonne mag ich nicht. 1,5cm Watte links und rechts abschneiden, 5cm Draht links und rechts cutten, eine Riesenkartoffel zu einem 3cm Kügelchen stutzen, wird es bei mir nicht geben und das hat nichts mit Geld sparen zu tun. Da beschneide ich lieber mich.

Kühlwalda

Re: Wie bewattet man richtig?

Beitragvon Kühlwalda » Do 31. Mär 2016, 22:13

Das im Avatar ist normale Watte aus längst vergangenen Anfängertagen.
Also Deckblatt beidseitig entfernen, den Rest in der Mitte teilen und etwas auseinander ziehen/zupfen/strecken und
um ein Stückchen Nagel oder anderes gleitfähiges rollen, bis zum gewünschten Durchmesser.
Zahnstocher oder Schaschlik Spieße eignen sich nicht, denn die Watte rutscht nicht gut auf dem Holz beim herunter ziehen.

20160331_215409.jpg


Schaut dann so aus nach zwei Füllungen Queenside
20160331_222733.jpg

Benutzeravatar
Joergl
Administrator
Administrator
Beiträge: 2460
Registriert: Sa 26. Sep 2015, 09:52

Re: Wie bewattet man richtig?

Beitragvon Joergl » Fr 1. Apr 2016, 00:33

Lecker...so karamellig! :D

Ja, so in etwa, ich hab das halt mal so wie der Rip Trippers-Mensch gemacht, gaaanz dünn und dann gerollt. Bin immer noch begeistert, hab fast 10ml Liquid in den Säufrat gepumpt...und es dampft und dampft und dampft...kriegs nicht trocken! Der Nchfluß ist genial, trotz meinem zähen Zeug! :lol3:

Den Verschnitt schmeiß ich auch nicht in die Tonne, bissele was kommt ja auch in den Sumpf beim Euphrat und bei den Soakys...und natürlich auch bei den 22mm-Euphrats.
Zuletzt geändert von Joergl am Fr 1. Apr 2016, 21:15, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Ike
Member
Member
Beiträge: 72
Registriert: Mi 26. Aug 2015, 07:28

Re: Wie bewattet man richtig?

Beitragvon Ike » Fr 1. Apr 2016, 07:01

Passend dazu war ich die Woche mal im Muji-Store in Frankfurt. Nach kurzem Wühlen in den Körben mit Wattepads in allen Größen hatte ich den richtigen Beutel mit den ungebleichten für 3 €. Vielleicht lag es daran, dass ich außer dem freundlichen Verkäufer der einzige Mann in dem Laden war, dass er an der Kasse gefragt hat: "E-Dampfer?" "Genau." "Ja, dann sind das die richtigen." Da waren wohl schon einige Dampfer vor mir da! :lol:

Kühlwalda

Re: Wie bewattet man richtig?

Beitragvon Kühlwalda » Fr 1. Apr 2016, 09:02

Die Pads hole ich mir auch immer im Store München.
140 Stück für 3 Euro.
Wenn man bedenkt wie teuer die dann in den E Ziggi Shops verkauft werden ...
Bei Greensmoker und vielen anderen z.B. für 10 Stück 1 Euro oder noch verschärfter.
Meiner Meinung nach, alles Verbrecher und Halsabschneider die sich an den Unwissenden bereichern so lange es nur geht.
Wenn man weiß was man kaufen kann und wann man abgezockt wird, bin ich mit dem Grünen Laden aber bisher sehr zufrieden.

Benutzeravatar
Joergl
Administrator
Administrator
Beiträge: 2460
Registriert: Sa 26. Sep 2015, 09:52

Re: Wie bewattet man richtig?

Beitragvon Joergl » Fr 1. Apr 2016, 14:47

Im online-store ist das schon fast wie ein Sechser im Lotto, wenn die guten Pads mal verfügbar sind! Die ganzen Halsabschneider kaufen wohl immer sofort alles weg...

Für meine ersten Muji-Pads - da wußte ich noch gar nix...war irgendwie auch im falschen Forum...hab ich 90 cent bezahlt...für 3 Stück! :cry2:

Aber derselbe Laden war dann auch mal so nett, ein 140er-Pack für 6 Euro zu verkaufen...die hab ich jetzt schon fast ewig. :)


Zurück zu „Dampfgrundlagen erklärt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste