Silberkontakte im AT - Der Marketinggag!

Häufig gestellte Fragen zum Thema eZigaretten und Dampfen
Benutzeravatar
Captain Blackbird
Administrator
Administrator
Beiträge: 78
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:17

Silberkontakte im AT - Der Marketinggag!

Beitragvon Captain Blackbird » Mo 10. Aug 2015, 10:45

Oft wird bei Akkuträgern vom #Voltdrop geprochen.
Der macht sich in erster Linie bemerkbar wie gut der eingesetzte Akku ist.
Wie toll die Kontakte sind ist nebensächlich und hat keine wirklich großen Auswirkungen.

Vorausgesetzt natürlich das die Kontakte gescheit gearbeitet sind.
Sprich rumschlabbernde Popotaster mit schlechter Führung oder völlig oxidiertem (vergammeltem) Metall sind wohl suboptimal.

Jetzt kommen immer öfter die SUPERDUPER Akkuträger mit wenig Voltdrop und versilberten Kontakten oder gar aus Reinsilber.

Uiiiii das is ja was ganz tolles, oder?

Nö - isses nicht.

Verarschung und anscheinend Unkenntnis der Entwickler isses.

Ein dummer Marketinggag um den Leuten etwas zu suggerieren
das is was ganz neues innovatives und sehr teuer aber ganz toll.


Wenn man jetzt mal genauer schaut wird es auch klar:

Verschiedene Metalle leiten mehr oder weniger gut den Strom.
Man kann sich eine Bestenliste zusammenstellen.

Die Rangliste der Metalle würde dann so aussehen:
1 - Silber
2 - Kupfer
3 - Gold
4 - Aluminium
...
7 - Messing
...
9 - Chrom
...
11 - Titan
12 - Edelstahl


Andersrum gesehen :
Der Widerstand in Ohm bei 1m Länge bei 1mm² Querschnitt (Zimmertemperatur 20 Grad)
Silber = 0.0159
Kupfer = 0.0167
Gold = 0.0235
Alu = 0.0266
Messing = 0.0645
Titan = 0.8 (Reinheitsabhängig)
Edelstahl = 0.795 (Legierungsabhängig)

Ist vielen wieder zu technisch?
Ok, jetzt Kindgerecht erklärt!


Das ist Türsteher vor Disco - der Widerstand
Lange Schlange Menschen wollen in Disco - der Strom

Türsteher Big-Silber guckt ersten an: Du kommst hier net rein!
Gast macht viel bittebitte und darf dann doch rein.
Das geht mit der ganzen Schlange Menschen so.

Wir hatten also Widerstand, aber es ging trotzdem weiter.

Andere Disco, selbes Theater aber folgender Unterschied:
Hier machen die Messing-Brüder den Türsteher 3 an der Zahl
Mit jedem muss man bittebitte machen um weiter zu kommen.

Zu guter letzt haben wie die Disco "Knast"
Hier muss man erstmal an den Hells-Edelstahl vorbei!
50 Türsteher bei denen man bittebitte machen mus...

Wenn ich jetzt mal vergleiche
Silber 1.59Ohm/m vs. Edelstahl 79.54 Ohm/m

Dann ist Edelstahl gegenüber Silber mal eben 50x schlechter!
Das is schon ne Hausnummer, gell?

Nun legen wir das mal auf nen Akkuträger um:
Der Pol oben, meinetwegen auch unten, aus Silber
Das geht schnell da durch zu kommen

Die Pole sind von der länge her ne kurze Strecke.
Blöderweise ist aber der andere Weg aus Edelstahl und als Bonus gleich auch noch ein etliches mehr an Weg (Akkuhülse).

Ich hoffe es dämmert schon einigen was das bedeutet.

Um es wieder untechnisch zu machen:

Du gehst in die erste Disco am Türsteher Big-Silber vorbei.
In der Disco is ne Achterbahn (Heizwendel) wo du deinen Spaß hast
dann willst du wieder raus aus der Disco.
Leider ist der Ausgang aber nur zu erreichen wenn du durch die komplette Disco "Knast" gehst - mit den 50 Hells-Edelstahl

Wenn du dann noch ganz viel Pech hast dann stehen zwischendurch noch Drehkreuze wie im Schwimmbad oder U-Bahn.

Das sind dann die Gewinde vom Akkuträger.
Bei meheren Schraubhülsen auch mehrere Drehkreuze.

Und wenn die noch siffig und dreckig sind dann wird aus dem Drehkreuz gleich ein Bauzaun wo du drüberklettern musst.

Was hat mir jetzt also der Silberkontakt effektiv gebracht?
Na kommste sicher selber drauf...

Ich hoffe das euch der Artikel was beibringen konnte und etwas unterhaltsam war.

uli the drummer
Member
Member
Beiträge: 33
Registriert: Fr 12. Feb 2016, 00:05

Re: Silberkontakte im AT - Der Marketinggag!

Beitragvon uli the drummer » Fr 12. Feb 2016, 22:46

Hihi-ich finde Deine Erklärungen echt witzig, Du könntest Dir mal solche Gedanken zu einem 600-€-Damastblechröhrchen wie dem Cromod machen! Aber ich glaub halt, dass es ne Menge Leute gibt, die jeden Sch... kaufen wenn es nur teuer genug ist und man(oder frau) sich damit aus der Masse abheben und als stylisch präsentieren kann.Wirkliches Wissen stört doch nur! LG Uli

Benutzeravatar
Joergl
Administrator
Administrator
Beiträge: 2411
Registriert: Sa 26. Sep 2015, 09:52

Re: Silberkontakte im AT - Der Marketinggag!

Beitragvon Joergl » Sa 13. Feb 2016, 00:44

Damast...für Messer sinnvoll, aber für ATs? :D

Hab mal irgendwo den Swabia-Blödsinn kritisiert...aua, was hab ich Dresche bekommen! Aber da bin ich eh geblitzdingst worden.Bild

Immer diese limitierten Auflagen...ist ja wie die Edelhandys, die Vertu-Dinger!Bild

Kühlwalda

Re: Silberkontakte im AT - Der Marketinggag!

Beitragvon Kühlwalda » Sa 13. Feb 2016, 08:45

Dann lag ich doch mit meinem sehr geringen Wissen über diese Angelegenheit, rein aus dem Bauch heraus Gefühl
mit meinen 6 Vapor Giant V2/ 2.5 Akkuträgern voll im roten 50 Punkte Kreis.
Dazu noch 6 FeV V3 und alles in allem eine reine Bauchgefühlssache bei meinen Bestellungen.
Mehr, und vor allem etwas anderes brauche und will ich nicht.
Na gut, noch 2 Sigelei Boxen100 Plus und 150 (ohne TC) und 2 VTC mini. Aber das war’s dann wirklich.
Uuups, doch noch den Hammer von Wolf vergessen :oops: :lol: Aber das war's dann wirklich echt jetz.
Mei, bin i guad
:yahoo:
Danke Captain, denn jeder braucht mal eine Bestätigung oder wie die Ösis sagen:
A Zucker'l.

Benutzeravatar
Joergl
Administrator
Administrator
Beiträge: 2411
Registriert: Sa 26. Sep 2015, 09:52

Re: Silberkontakte im AT - Der Marketinggag!

Beitragvon Joergl » Sa 13. Feb 2016, 09:15

Sagen manche Bayern aber auch.Bild

Kühlwalda

Re: Silberkontakte im AT - Der Marketinggag!

Beitragvon Kühlwalda » Sa 13. Feb 2016, 11:09

Ja äähhh

Benutzeravatar
T-ampfer
Member
Member
Beiträge: 45
Registriert: Mi 2. Sep 2015, 09:30

Re: Silberkontakte im AT - Der Marketinggag!

Beitragvon T-ampfer » Sa 13. Feb 2016, 19:54

Leute lasst euch nicht für Dumm verkaufen!

Heute will euch anhand eines einfachen versuchs mal zeigen das es absolut nix bringt wenn man andere Kontakte verwendet.
Für die Unscharfen Fotos möchte ich mich schon mal entschuldigen. Es geht ja hier auch nicht um Schönheit sondern darum böse Lügen der Modder aufzudecken!

Hier nun die Utensilien die zum Einsatz kommen:
IMG_2026.JPG
IMG_2026.JPG (44.53 KiB) 5991 mal betrachtet


Hier sieht man noch schön den Unterschied zwischen Messing und ES:
IMG_2025.JPG
IMG_2025.JPG (44.01 KiB) 5991 mal betrachtet

Den Schraubenkopf habe ich nicht abgeschnippelt, dass geht auch so. :player:

der Verdampfer hat:
IMG_2029.JPG
IMG_2029.JPG (38.17 KiB) 5991 mal betrachtet


Sorry... ich darf wohl nur drei Bilder?

Benutzeravatar
T-ampfer
Member
Member
Beiträge: 45
Registriert: Mi 2. Sep 2015, 09:30

Re: Silberkontakte im AT - Der Marketinggag!

Beitragvon T-ampfer » Sa 13. Feb 2016, 20:01

Hier nun noch das Ergebnis!

Mit ES-Schraube als Minuspol:
IMG_2021.JPG
IMG_2021.JPG (42.56 KiB) 5990 mal betrachtet


Hier nun mit dem Messingteil als Minuspol:
IMG_2023.JPG
IMG_2023.JPG (44.79 KiB) 5990 mal betrachtet


Wie ihr seht bringt das gar nix! rein GARNIX! Was sind schon 0,3V??? :wall: :wall:
/IRONIE OFF

Sorry, manchmal frage ich mich wie man soetwas ungestraft verbreiten kann. :loco: :loco:
Natürlich bringt es etwas wenn man Kontakte aus einem vernünftigen Material verwendet!

Benutzeravatar
Joergl
Administrator
Administrator
Beiträge: 2411
Registriert: Sa 26. Sep 2015, 09:52

Re: Silberkontakte im AT - Der Marketinggag!

Beitragvon Joergl » Sa 13. Feb 2016, 21:23

Deutliches Ergebnis!Bild

funkyruebe
Moderator
Moderator
Beiträge: 1340
Registriert: Mi 26. Aug 2015, 01:08

Re: Silberkontakte im AT - Der Marketinggag!

Beitragvon funkyruebe » Sa 13. Feb 2016, 21:58

Guter Test, der die Erklärung vom Captain aber nicht wiederlegt. Physikalisch ist die Erklärung stimmig, was aber viel mehr ins Gewicht fällt sind Kontaktflächen. Nicht nur der zur Batterie, auch ganz besonders Gewinde. Das recht weiche Messing oder Kupfer sind hier zusätzlich nochmals im Vorteil. Das kann man mit deinem Aufbau auch leicht beweisen. Man braucht nur mal den Mod verschieden stark zusammenzuschrauben. Dann kann man alles messen und damit die These untermauern: Wer misst, misst Mist. Viele teleskopische Mods haben richtig gut Übergangswiderstände, besonders EA Mods und Co.

Je mehr Gewinde, desto höher der Übergangswiderstand des Mods.


Zurück zu „Dampfgrundlagen erklärt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste