Grundlagen - Selbermischen - Glycerin Pflanzlich oder Synthetisch?

Häufig gestellte Fragen zum Thema eZigaretten und Dampfen
Benutzeravatar
Captain Blackbird
Administrator
Administrator
Beiträge: 78
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:17

Grundlagen - Selbermischen - Glycerin Pflanzlich oder Synthetisch?

Beitragvon Captain Blackbird » Mo 3. Aug 2015, 23:53

Oft wird empfohlen zum Mischen ausschließlich Pflanzliches Glycerin zu verwenden, weil das “Gesünder” oder “Natürlich” ist.

Es wird von VG (eng. Vegetable = Pflanzlich) gesprochen.

In den USA wollte man so die Abgrenzung von Schlachterei unterscheiden, so der Grundgedanke.

Um euch mal etwas aufzuklären, es gibt 3 gängige Arten wie man Glycerin herstellt:
Pflanzlich als Abfallprodukt bei der BIO-Diesel Herstellung oder aus Kokosnuss-Palmöl.

Kommen wir mal zur Variante “Abfallprodukt bei BIO-Diesel Herstellung”:
BIO kling ja schon toll, muss also gut sein!

Leider ist das aber nicht so, dieses Glycerin hat keine hohe Reinheit und ist oft mit dem giftigen Methanol Anteilen.
Die Sorte Alkohol, der beim Schnapsdestillieren besser nicht drin ist weil du davon Blind wirst
Das Endprodukt ist auch nicht für den Lebensmittelgebrauch zugelassen.

Nach der Amerikanischen FDA ist Food-Grade (Lebensmittelqualität) 99.7% (0.3% Wasser)
Deutschland hat z.B. DAB (Deutsche Arzneibuch Qualität) 99.5% (0.5% Wasser)

Ist jetzt Amerika besser, weil die 0.2% Weniger Wasser drin haben? Lass uns Haare spalten.

Eine andere Variante ist aus Tierischen Fetten, also der Abfall aus der Schlachterei
Aus dem Abfall wir Seife oder Leim produziert – schau an du wäscht dir mit Tierleichen die Hände!
(ich frag mich gerade ob sich jetzt gewisse Religionsanhänger noch waschen dürfen)
Unter anderem auch wieder als Abfallprodukt gewinnt man dabei noch Glycerin.

Dritte Variante ist petrochemisch aus Propen, ein Gas was bei der Benzin/Dieselherstellung aus Erdöl ebenfalls eins der Abfallprodukte ist.
Auch da kann man eine 99.5% Reinheit erlangen.

Pharmaglycerin liegt auch im Bereich von 99.8-99.5%, zur Verarbeitung wird es aber fast immer als 86% (14% Wasser) angeboten, weil es flüssiger ist. (Germany WIN – wir sind sogar 0.1% besser als FDA)

Für die Industrie gibt es das Rohglycerin, das darf bis zu 20% “Dreck” enthalten, das findet man aber so nicht im 0815-Shop
und wird auch meist gerne in kleinen Tonnen-Gebinden geliefert oder gleich via Tanklaster.


Lebensmittel zugelassenes Glycerin muss einfach nur über 99% Reinheit besitzen.
Das findet man dann überall wieder: Cremes, Zahnpasta, Kaugummi

Es ist prinzipiell völlig egal wie es Hergestellt wird denn der Reinheitsgrad ist Ausschlaggebend wofür es verwendet wird.

Glycerin ist und bleibt nun mal Glycerin bzw. Glycerol (beides Trivialnamen für Propan-1,2,3-triol) oder auch als E422.
(Pharmaglycerin ist eigentlich auch Lebensmittelstandard, der Waaseranteil ist nur höher)

Gut, religiöse Fanatiker könnten drauf bestehen ob das Halal/Kosher ist (der Ursprung), die greifen dann besser zum Pflanzlichen oder dem Synthetischen Glycerin aus Erdöl

Letzteres (Synthetisch) ist vielleicht auch zwingend für Anti-Veganer/-Vegetarier nötig, werden doch unschuldige Pflanzen dafür statt Tiere getötet!


Das selbe Gedankenspiel können wir mit Wasser machen: H2O
Destilliere ich nun aus Regenwasser, Kläranlage oder Katzenpipi oder zapfe ne Quelle an und prüfe es auf verunreinigungen durch eingesicherten Dünger der Bauern bzw, bereite es wieder auf – das Endergebnis ist Wasser
Wenn ich das in eine Deluxe-Premium Wassserflasche verpacke und für 4€/l verkaufe, schmeckt du gar nicht das es mal Katzenpipi war – du gehst von der tollen Flasche aus das es Wunderwasser ist, muss es ja auch bei dem Preis!

Auch das Wasser gibt es in verschiedenen Reinheitsraden: Destilliert (bis zu 3 Fach in Platin/Quarzgefäß gelagert), Demineralisiert (Einfach durch Ionentauscher), oder “unsauberes” Mineralwasser (Salze, Mineralien, Kieselsäure)
Reines H2O in 99,999% wäre für dich sogar Schädlich wenn du es auf Dauer trinken würdest.
Es fehlen dann nämlich die ganzen Salze und Minerale die der Körper braucht.

So, dann viel Spaß bei der Suche des “ethnisch korrekten” Glycerin für dich…

Tito2012
Member
Member
Beiträge: 98
Registriert: Fr 18. Dez 2015, 22:30

Re: Grundlagen - Selbermischen - Glycerin Pflanzlich oder Synthetisch?

Beitragvon Tito2012 » Sa 16. Apr 2016, 07:53

Danke


Zurück zu „Dampfgrundlagen erklärt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast