Akkus: Stacking Regeln 2015

Häufig gestellte Fragen zum Thema eZigaretten und Dampfen
Benutzeravatar
Nebulizer
Administrator
Administrator
Beiträge: 668
Registriert: Mo 31. Aug 2015, 18:24
Kontaktdaten:

Re: Akkus: Stacking Regeln 2015

Beitragvon Nebulizer » So 10. Jan 2016, 20:00

Vergesellschaftung von Akkus! Der ist gut! Bild
<?php
if($muede>0){
$kaffee++;
}
?>

funkyruebe
Moderator
Moderator
Beiträge: 1338
Registriert: Mi 26. Aug 2015, 01:08

Re: Akkus: Stacking Regeln 2015

Beitragvon funkyruebe » So 10. Jan 2016, 20:48

:)

Benutzeravatar
sk4477
Administrator
Administrator
Beiträge: 2125
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 16:24
Kontaktdaten:

Re: Akkus: Stacking Regeln 2015

Beitragvon sk4477 » So 10. Jan 2016, 21:57

Ja, doch.. da sind echt gute Tipps drin :D

schnuff
Member
Member
Beiträge: 2
Registriert: Mo 24. Aug 2015, 07:09

Re: Akkus: Stacking Regeln 2015

Beitragvon schnuff » So 11. Sep 2016, 09:15

Ich bin verwirrt!

Ein Elektroniker erklärte mir, dass Elektroniker eine Paralellschaltung als stacking bezeichnen.
Hat das schon mal jemand auch so gehört?

Benutzeravatar
Joergl
Administrator
Administrator
Beiträge: 2398
Registriert: Sa 26. Sep 2015, 09:52

Re: Akkus: Stacking Regeln 2015

Beitragvon Joergl » So 11. Sep 2016, 09:38

Dann war das ein Elektroniker mit keinem blassen Schimmer. Stacking bedeutet stapeln...

Parallel wär richtiger. ;)

warrie
Member
Member
Beiträge: 2
Registriert: Fr 9. Sep 2016, 13:38

Re: Akkus: Stacking Regeln 2015

Beitragvon warrie » Di 24. Jan 2017, 21:01

Hey, ich würde nochmal gern auf das Thema zurückkommen. Ich Grübel schon eine Weile über die Auswirkungen von unterschiedlich geladenen Akkus. Wirklich viel passieren kann ja nicht, oder? Bei der Parallelschaltung ist es natürlich eindeutig, dass da Ausgleichsströme fließen und das will man selbstverständlich vermeiden. Aber in Reihe? Klar, man wird die Akkus, wenn sie einmal unterschiedlich geladen sind nicht mehr auf die Gleiche Spannung bekommen wenn man nicht extern nachlädt und tendenziell werden die sogar noch etwas stärker aus einander driften. Erkennen kann die Box das auch, wenn sie zu weit auseinander sind. Aber so lange die Box den einen Akku nicht zu tief entlädt, sollte das jetzt Elektronisch nicht so das Problem sein, oder? Außer halt, dass im Extremfall immer ein Akku etwas stärker entladen wird, was den natürlich auch schneller altern lässt und den Effekt verstärkt. Unter Umständen muss man da wahrscheinlich mal in die Chemie einsteigen wenn man das genau wissen will,oder? Ich lade sowieso immer extern, aber trotzdem würde mich das mal interessieren. Vielleicht haben wir ja hier ein paar Fachmänner.

rabbit
Member
Member
Beiträge: 594
Registriert: Do 31. Dez 2015, 04:02
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Akkus: Stacking Regeln 2015

Beitragvon rabbit » Di 24. Jan 2017, 22:10

in geregelten akkuträgern, die die zellen einzeln überwachen (also wohl allen, die pro akku einen batteriestandsanzeiger haben), sollt es in der tat nicht schädlich sein, unterschiedlich geladene akkus zu stacken. du "verschenkst" halt das, was im volleren akku überbleibt, wenn der akkuträger streikt, sobald der leerere akku als leer eingestuft wird.

in mechanischen mods (noisy cricket etc) ist das was anderes, da glaubst du anhand der gesamtspannung, daß das noch geht, während ein akku schon in gefährlichen regionen spielt...

cm.

Benutzeravatar
Joergl
Administrator
Administrator
Beiträge: 2398
Registriert: Sa 26. Sep 2015, 09:52

Re: Akkus: Stacking Regeln 2015

Beitragvon Joergl » Mi 25. Jan 2017, 23:53

Naja, wenn die in nem geregelten zu weit auseinanderliegen, verweigert der den Dienst.

Für ungeregelt gestackt ist penible Sorgfalt unerläßlich!


Zurück zu „Dampfgrundlagen erklärt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste