Wissenschaftler über Vaping - Sensationelle Anhörung vor britischem Parlamentsausschuss

Häufig gestellte Fragen zum Thema eZigaretten und Dampfen
Benutzeravatar
gipfelstuermer1
Member
Member
Beiträge: 11
Registriert: Do 7. Jan 2021, 22:25
Wohnort: Stuttgart

Re: Wissenschaftler über Vaping - Sensationelle Anhörung vor britischem Parlamentsausschuss

Beitragvon gipfelstuermer1 » Sa 9. Jan 2021, 14:11

Das ist ein schwieriges Thema. Natürlich kann es noch keine so langen Studien wie zu Zigaretten geben, weil es E-Zigaretten oder ähnliches erst seit 2007 gibt. Und es gibt immer Studien, die das eine behaupten, und andere, die diese Behauptungen widerlegen. Hier ist z.B. eine Studie, die auch von Lungenschädigungen durch Vaping berichtet: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/32179055/
Soweit ich das da aber rausgelesen habe, heißt es aber auch, dass ältere Leute eher anfällig für Lungenschäden sind.
Ich weiß auch nicht so recht, aber ich denke, dass durch Vaping auf jeden Fall auch Schäden verursacht werden können, allerdings kommen sie bedeutend seltener vor als bei normalen Zigaretten :geek:
Wo ein Begeisterter steht, ist der Gipfel der Welt.

Joseph von Eichendorff (1788 - 1857) :D

Exxon
Member
Member
Beiträge: 8
Registriert: Mi 24. Feb 2021, 13:55

Re: Wissenschaftler über Vaping - Sensationelle Anhörung vor britischem Parlamentsausschuss

Beitragvon Exxon » Mi 24. Feb 2021, 14:06

petepfeifer hat geschrieben:
Das Ergebnis der Studie: Nutzer von E-Zigaretten haben im Vergleich zu Nichtrauchern ein um 30 Prozent erhöhtes Risiko an diesen Atemwegserkrankungen zu leiden. Allerdings: Tabakrauchen ist sogar mit einem um 160 Prozent erhöhtem Risiko noch deutlich schädlicher für unsere Lunge. Die Studie weist zudem darauf hin, dass jeweils unterschiedliche Inhaltsstoffe in der E-Zigarette und im Tabak zu diesen erhöhten Risiken führen..."

LG Pete


Hallo zusammen,

dieses Hinweis hat mich doch zum Grübeln gebracht. Vermutlich sind es die Aromenstoffe, die die Lunge auf lange Sicht überreizen.
Ich glaube jetzt auch nicht, dass die E-Zigarette sonderlich gesundheitsförderlich ist. Aber ich bin doch gespannt zu welchen dauerhaften Ergebnissen die Forschung gelangen wird. Noch ist es wirklich zu früh, um sicher sagen zu können weniger schädlich als ähnlich dosierte Konsum von Zigaretten.

MfG

Benutzeravatar
sk4477
Administrator
Administrator
Beiträge: 2175
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 16:24
Kontaktdaten:

Re: Wissenschaftler über Vaping - Sensationelle Anhörung vor britischem Parlamentsausschuss

Beitragvon sk4477 » Sa 27. Feb 2021, 21:23

Die klassische Frage war ja nie, ob Dampfen nun gesund ist - es ging ja immer nur darum, dass es weniger schädlich als das klassische Rauchen ist. Was die Aromastoffe und sonstigen Zusätze in den Liquids angeht ist aber glaub ich eine gewisse Skepsis/Vorsicht auch angebracht: nicht alles, was man von der physik her in E-Liquid auflösen kann, sollte da unbedingt drin sein..


Zurück zu „Dampfgrundlagen erklärt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast