Wie schädlich sind E-Zigaretten von Professor Bernd Mayer

Häufig gestellte Fragen zum Thema eZigaretten und Dampfen
Benutzeravatar
Joergl
Member
Member
Beiträge: 1879
Registriert: Sa 26. Sep 2015, 09:52

Re: Wie schädlich sind E-Zigaretten von Professor Bernd Mayer

Beitragvon Joergl » So 20. Aug 2017, 00:50

Fest verbaute Zellen sind für mich ein Ausschlußkriterium...ich würde niemals einen AT damit kaufen. Wegwerfmod? Never.

Ok...man könnte ja dann...basteln...

Nicht jeder kann das...ich will das nicht...und erstmal was Passendes finden könnte auch ein Problem werden!

Hab schon iPhone-Besitzer ausgelacht...weil die meinten...der fest verbaute Akku hält doch eh ewig! Mammamia...diese Sektenmitglieder immer... :lol:

Hony
Member
Member
Beiträge: 45
Registriert: Do 2. Feb 2017, 16:31

Re: Wie schädlich sind E-Zigaretten von Professor Bernd Mayer

Beitragvon Hony » So 20. Aug 2017, 11:18

Joergl hat geschrieben:Hab schon iPhone-Besitzer ausgelacht...weil die meinten...der fest verbaute Akku hält doch eh ewig! Mammamia...diese Sektenmitglieder immer... :lol:

Ich hab hier ein iPhone 3G, das zum Marktstart gekauft wurde und seither noch benutzt wird. Der Akku gibt jetzt tatsächlich den Geist auf. Aber ich glaub das darf er jetzt auch endlich. Und nein, normal ist das eigentlich nicht. :lol:

Benutzeravatar
Joergl
Member
Member
Beiträge: 1879
Registriert: Sa 26. Sep 2015, 09:52

Re: Wie schädlich sind E-Zigaretten von Professor Bernd Mayer

Beitragvon Joergl » So 20. Aug 2017, 11:31

Fast 9 Jahre... :lol:

Naja, mir wäre das zu wenig...ehrlich. Ist ein Wegwerfhandy...Bild

Benutzeravatar
Rutzki73
Member
Member
Beiträge: 516
Registriert: Di 13. Okt 2015, 11:48

Re: Wie schädlich sind E-Zigaretten von Professor Bernd Mayer

Beitragvon Rutzki73 » So 20. Aug 2017, 14:18

Habe 2 Jahren dieses Gerät benutzt:
https://www.amazon.de/Samsung-E1200i-TF ... sung+handy

Ein echtes Samrtphone :D einmal in 2 Wochen Akku aufladen...kein Whatsup, Internet...ein geiles Teil...musste aus familiären Gründen abgeben :lol:
Alles mit der Schule und Kindergarten lief plötzlich über Whatsup...ein schwarzer Tag für mich :roll:
Lügen haben kurze Beine, nur Willi lügt nie!

Benutzeravatar
Joergl
Member
Member
Beiträge: 1879
Registriert: Sa 26. Sep 2015, 09:52

Re: Wie schädlich sind E-Zigaretten von Professor Bernd Mayer

Beitragvon Joergl » So 20. Aug 2017, 14:40

Uiii...mit Täuschungsanruf... :lol:

Wattsupp hab ich trotz Sony Vivaz immer noch nicht. Tomatesupp nochher mol...mit Nudle! :mrgreen:

Bei der Fressenkladde bin ich auch schon seit 2010 nimmer.

Internet mitm Handy verweigere ich strikt...irgendwie muß auch mal Ruhe sein...Bild

Benutzeravatar
Lisamarieee
Member
Member
Beiträge: 7
Registriert: Fr 28. Jul 2017, 17:15

Re: Wie schädlich sind E-Zigaretten von Professor Bernd Mayer

Beitragvon Lisamarieee » Sa 26. Aug 2017, 15:14

@honey Ist denn mittlerweile bewiesen, dass der Dampf der E-Zigarette nicht schädlich ist für Nichtdampfer?

helmut75
Member
Member
Beiträge: 32
Registriert: Do 3. Nov 2016, 07:11

Re: Wie schädlich sind E-Zigaretten von Professor Bernd Mayer

Beitragvon helmut75 » Sa 26. Aug 2017, 17:22

Auch wenn ich nicht @Hony bin, aber nein, es ist nicht bewiesen, daß Dampf unschädlich ist.
Genauso wie nicht bewiesen ist, daß Bananen essen unschädlich ist.
Genauso wie nicht bewiesen ist, daß es keine Yetis gibt.
Genauso wie nicht bewiesen ist, daß es keine zweite Welt in einem anderen Universum gibt.

Merkst was?
Die Abwesenheit einer Sache (hier: nicht vorhandene Schädlichkeit, Unschädlichkeit) kann nicht bewiesen werden.
Nur das Vorhandensein einer Sache kann bewiesen werden.

Beispiel Yeti:
Wenn mir einer den erschossenen Yeti zeigt beweist das noch lange nicht, daß es keinen mehr gibt, denn der erschossene könnte ja einen (noch nie gesehenen, aber doch vlt. existenten) Bruder gehabt haben.

Dagegen ist erwiesen, daß die bewiesene Schädlichkeit von Passivrauch nur durch sehr fragwürdige Strategien bewiesen werden konnte :D

Näheres dazu auch z. B. bei Beli, diesem Prof. Dr. Bernhard-Michael Mayer aus Graz ;)

LG, Helmut

Hony
Member
Member
Beiträge: 45
Registriert: Do 2. Feb 2017, 16:31

Re: Wie schädlich sind E-Zigaretten von Professor Bernd Mayer

Beitragvon Hony » Sa 26. Aug 2017, 18:00

@Lisamarieee
Nichtexistenz kann man nicht beweisen. Ich würde z.B. gerne den Beweis sehen, dass Gott nicht existiert. :wink:

Die Dampfgegner behaupten, dass Passivdampfen schädlich sein könnte und wollen daher Dampf analog zum Nichtraucherschutz regulieren. Wer eine Behauptung aufstellt muss diese auch beweisen und nicht einen Gegenbeweis einfordern.

Dass ein korrekt betriebener Verdampfer mit qualitativ einwandfreiem Liquid Schadstoffe nur in geringen Mengen abgibt ist mittlerweile Konsens und lässt sich nicht wegdiskutieren. Beim Nikotin gibt es Studien, die vermuten lassen, dass Nikotin krebserregend sein könnte, aber keinen Beweis, dass es tatsächlich so ist. Bei Dampf ohne Nikotin liegt das gleiche (passive) Gefahrenpotential wie bei einer Nebelmaschine für Bühnentechnik vor. Diese Nebelmaschinen werden seit rund 50 Jahren eingesetzt, ohne dass es zu nennenswerten Warnmeldungen gekommen wäre. Betrieben werden die Geräte in der Regel mit einer Mischung aus Propylenglycol, Glyzerin und wahlweise Aromen.

Selbst beim Dampf mit Nikotin ist die Konzentration an Nikotin im ausgeatmeten Dampf nur geringfügig bis kaum messbar, weshalb ein Gefahrenpotential, wenn auch nur theoretisch, durch Nikotin für Passivdampfer anscheinend nicht gegeben ist.

Es liegt also an den Dampfgegnern und Kritikern die Schädlichkeit zu beweisen und nicht nur zu vermuten. Korrekt durchgeführte Studien zeigen bisher so gut wie immer, dass Dampfen beim allgemeinen Gefahrenpotential irgendwo zwischen Bergluft und Bratwurst auf dem Niveau von Kaffee liegt. Damit lässt sich aber nun mal keine Regulierung und schon gleich gar kein Verbot rechtfertigen. Die Gefahren für Passivdampfer dürften entsprechend auf dem Niveau eines penetranten Parfüms und deutlich unter den Gefahren eines vorbeifahrenden Diesels liegen.

Dampfen kann natürlich trotzdem, wie z.B. bei der Bahn, untersagt werden. Geschäfte dürften ja z.B. auch den Verzehr von Speisen und Getränken innerhalb der Verkaufsfläche untersagen. Hier greift allerdings das Hausrecht. Ich verstehe durchaus, wenn z.B. ein Kleidungsgeschäft nicht möchte, dass die Ware nach Melone, Apfel und Menthol riecht.

Benutzeravatar
Lisamarieee
Member
Member
Beiträge: 7
Registriert: Fr 28. Jul 2017, 17:15

Re: Wie schädlich sind E-Zigaretten von Professor Bernd Mayer

Beitragvon Lisamarieee » So 27. Aug 2017, 17:06

Vielen Dank für die ausfürhlichen Erläuterungen, ihr beide.
Wir leben schon in einer verrückten Welt...


Zurück zu „Dampfgrundlagen erklärt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste