Enercig 26650-3200 für hohe Lasten

Benutzeravatar
Rutzki73
Member
Member
Beiträge: 811
Registriert: Di 13. Okt 2015, 11:48

Re: Enercig 26650-3200 für hohe Lasten

Beitragvon Rutzki73 » So 28. Feb 2016, 18:20

cloud-1024x853.jpg
cloud-1024x853.jpg (164.79 KiB) 6399 mal betrachtet
Lügen haben kurze Beine, nur Willi lügt nie!

Benutzeravatar
Fabio
Member
Member
Beiträge: 66
Registriert: Fr 16. Okt 2015, 21:47

Re: Enercig 26650-3200 für hohe Lasten

Beitragvon Fabio » So 28. Feb 2016, 19:14

Mal eine doofe Frage: Welchen Sinn macht eine 26650er mit 3200mAh, wenn die aktuellen 18650er bereits 3000mAh haben und 20A abkönnen?

Meine Keepowers 5200mAh waren ja ziemlich durch und ich habe nun neue bekommen. Im Single Betrieb bei 0,4 Ohm habe ich den Eindruck, dass die ziemlich schnell einbrechen - schlimmer als die Version, die ich 2014 gekauft hatte. Kann das sein?

@sk4711 Was ist denn Deine Top1 und Top2 bei den 26650ern?
10 IF MUEDE>0 THAN KAFFE=KAFFE+1

Benutzeravatar
Fabio
Member
Member
Beiträge: 66
Registriert: Fr 16. Okt 2015, 21:47

Re: Enercig 26650-3200 für hohe Lasten

Beitragvon Fabio » So 28. Feb 2016, 19:28

Mein subjektiver Eindruck wurde schon in viewtopic.php?f=16&t=507 bestätigt :-)
10 IF MUEDE>0 THAN KAFFE=KAFFE+1

Benutzeravatar
Rutzki73
Member
Member
Beiträge: 811
Registriert: Di 13. Okt 2015, 11:48

Re: Enercig 26650-3200 für hohe Lasten

Beitragvon Rutzki73 » So 28. Feb 2016, 19:31

Tja...der Unterschied zwischen 20A und 30A ist enorm. Wie viele 18650 Li-Ion-Zellen schaffen es kontinuierlich tatsächlich?

Deine Keepower 5200 mAh sind 2C-Zellen, d.h. bei über 10A kontinuierliche Last altern sie sehr (das beschreibst du selber).

Nun zum Thema Sinn...hier geht es eher um ein Angebot für ein Format, das kaum von den großen und bekannten Herstellern berücksichtigt wird.
Lügen haben kurze Beine, nur Willi lügt nie!

Benutzeravatar
sk4477
Administrator
Administrator
Beiträge: 2173
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 16:24
Kontaktdaten:

Re: Enercig 26650-3200 für hohe Lasten

Beitragvon sk4477 » So 28. Feb 2016, 20:05

Meine Top 3 für hohe Lasten in 26650 sind:

Enercig/Tensai/Enerpower HP 3200
MNKE 3500
Panasonic CGR26650B - aber die gibts nirgends mehr.

Denen 3 vertraue ich, die empfehle ich gerne weiter.

Benutzeravatar
Fabio
Member
Member
Beiträge: 66
Registriert: Fr 16. Okt 2015, 21:47

Re: Enercig 26650-3200 für hohe Lasten

Beitragvon Fabio » So 28. Feb 2016, 21:31

Danke Dir! Was ich ja sehr bedauerlich finde ist, dass bei 26650er nicht der gleiche Entwicklungstrend wie bei den 18650ern zu sehen ist. Mit moderner Chemie könnten die 26650er theoretisch doch schon viel mehr leisten. Die Entwicklung der letzten Zeit bei den 18650ern ist ja schon bemerkenswert.
10 IF MUEDE>0 THAN KAFFE=KAFFE+1

funkyruebe
Moderator
Moderator
Beiträge: 1376
Registriert: Mi 26. Aug 2015, 01:08

Re: Enercig 26650-3200 für hohe Lasten

Beitragvon funkyruebe » So 28. Feb 2016, 21:55

Wir sind ja nur ein Pups in der Landschaft - für uns wird eigentlich nichts produziert. Entscheidend sind da glaube ich andere Märkte. PKW, E-Bikes, Speicher für die Heim-Solaranlage und immer noch die Elektrowerkzeuge. Tesla forscht und fertigt dafür weiter im 18650 Format. SDI fertigt für BMW und Co glaube ich aber keine Rundzellen mehr und das könnte dann auch bei den Elektrowerkzeugen Einzug haben. Dass Tesla dann auch für ander Märkte ( uns ) fertigt bleibt auch abzuwarten.

Kann aber auch alles ganz anders kommen und sein - ich habe nur 3 Berichte dazu gelesen und nicht weiter nachgehakt.

Benutzeravatar
Rutzki73
Member
Member
Beiträge: 811
Registriert: Di 13. Okt 2015, 11:48

Re: Enercig 26650-3200 für hohe Lasten

Beitragvon Rutzki73 » So 28. Feb 2016, 22:06

funkyruebe hat geschrieben:Wir sind ja nur ein Pups in der Landschaf


Würde eher Dampfwolke sagen :lmao:

26650 hat sich leider nie richtig etabliert. Ich vermute, weil die 26 mm Diameter zu dick für viele Anwendungen waren. In eMobilität geht man soagr Richtung prismatische Zellen. Einige Hersteller nehmen die 18650 in Richtung 19700...ich denke, weil die Umstellung hier einfacher ist.

Schade eigentlich, denn die 26 mm Durchmesser entspricht bereits das Format von Baby C (Ni-Mh, Ni-Cd) und konnte einiges in diesen alten Technologien ersetzen.
Lügen haben kurze Beine, nur Willi lügt nie!

rabbit
Member
Member
Beiträge: 609
Registriert: Do 31. Dez 2015, 04:02
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Enercig 26650-3200 für hohe Lasten

Beitragvon rabbit » Mo 29. Feb 2016, 00:16

was ich mich ja frag -- eigentlich hat eine 26650 doppelt soviel volumen wie eine 18650, abzüglich einer konstanten wandstärke für den "becher" sogar noch mehr. die kapazitäten spiegeln das aber nicht wieder, woran liegt das?

cm.

Benutzeravatar
Nebulizer
Administrator
Administrator
Beiträge: 668
Registriert: Mo 31. Aug 2015, 18:24
Kontaktdaten:

Re: Enercig 26650-3200 für hohe Lasten

Beitragvon Nebulizer » Mo 29. Feb 2016, 08:49

Das liegt wohl daran, dass in die Entwicklung 26650er Zellen nicht so viel Energie und Gehirnschmalz gesteckt werden. Die 26650er haben keine Lobby bei den Herstellern. ;)
<?php
if($muede>0){
$kaffee++;
}
?>


Zurück zu „26650 und größer“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast