Umgelabelte INR21700-48G?

n1ght1
Member
Member
Beiträge: 4
Registriert: Do 26. Okt 2017, 14:12

Umgelabelte INR21700-48G?

Beitragvon n1ght1 » Do 26. Okt 2017, 14:31

Hallo,

könnte es sein, dass das umgelabelte INR21700-48G sind?

https://www.gearbest.com/batteries/pp_824699.html

Der Hersteller hat leider kaum Bewertungen auch bei den anderen Akkus, aber die anderen Bewertungen sind positiv und sagen nicht, dass schwächere Zellen verbaut sind.

Gandalf
Member
Member
Beiträge: 199
Registriert: So 13. Sep 2015, 22:57

Re: Umgelabelte INR21700-48G?

Beitragvon Gandalf » Do 26. Okt 2017, 17:38

Ich wäre da skeptisch. Schon die Beschreibung ist seltsam, da steht etwa "Rechargeable: No ".

ichbin
Member
Member
Beiträge: 174
Registriert: So 15. Mai 2016, 03:35

Re: Umgelabelte INR21700-48G?

Beitragvon ichbin » Do 26. Okt 2017, 18:10

Ich sehe es schon kommen.
Die teuren Zellen geben ein riesiges Gewinnpotential für umgebaute Fake Zellen :twisted:


LG

Benutzeravatar
Rutzki73
Member
Member
Beiträge: 811
Registriert: Di 13. Okt 2015, 11:48

Re: Umgelabelte INR21700-48G?

Beitragvon Rutzki73 » Do 26. Okt 2017, 18:20

Sieht mit den 3 Ventillöchern schon wie 48G aus. Allerdings handelt es sich um 2C Zelle, also Dauerlast bis 9,6A.
Ähnlich zu anderen 2C Zellen wie die NCR18650B kennt diese Zelle kein Pardon, wenn man die Zelle zu lange und zu heftig überfordert.
Ich werde diese Zelle definitiv als ungeeignet für Dampfen bewerten. Noch dazu einen Vermerk...Samsung hat bisher lediglich und offiziell die INR21700-30T vorgestellt. Das bedeutet, dass alle andere Zellen in diesem Format 21700 eher Muster-Zellen sind.
Lügen haben kurze Beine, nur Willi lügt nie!

n1ght1
Member
Member
Beiträge: 4
Registriert: Do 26. Okt 2017, 14:12

Re: Umgelabelte INR21700-48G?

Beitragvon n1ght1 » Do 26. Okt 2017, 22:09

Vielen Dank für die Antworten.
Ist ja sonst auch schwierig an die INR21700-48G zu akzeptablen Preisen zu kommen.

Ich hatte vor den Akku in einem ijoy Capo bei 40-50W zu verwenden (sofern der Akku wirklich umgelabelt ist).
Das sollte doch noch hinkommen, hab zumindest gesehen, das die Zelle auch noch 15A gerade so abkann.

Benutzeravatar
Joergl
Administrator
Administrator
Beiträge: 2500
Registriert: Sa 26. Sep 2015, 09:52

Re: Umgelabelte INR21700-48G?

Beitragvon Joergl » Do 26. Okt 2017, 22:25

Hm, ich würde mich nicht drauf verlassen...aber das ist meine Meinung.

Auch blöd, wenn man ne Zelle ständig an ihrer "Belastungsgrenze fährt", das macht die recht schnell reif für die Ausmusterung.

Ich vermute, daß sich in nächster Zeit einiges in dem Bereich 20700/21700 tun wird, was Verfügbarkeiten zu schmerzärmeren Preisen anbelangt. Momentan habe ich ein Paar 20700er in meinem Captain, kaufe sowas grade nicht zu...alternativ verwende ich eben meine VTC5 im Adapter.

Benutzeravatar
Rutzki73
Member
Member
Beiträge: 811
Registriert: Di 13. Okt 2015, 11:48

Re: Umgelabelte INR21700-48G?

Beitragvon Rutzki73 » Fr 27. Okt 2017, 08:03

Ich stimme Joergl zu. Es macht kein Spaß mit einer Zelle zu dampfen, die sehr schnell einbricht...wir haben auch gelernt :D , dass nicht die Kapazität, sondern die Gesamtenergie Wh die wichtigste Kennzahl ist. Diese ergibt sich als Multiplikation von Kapazität (in A) x Spannung (in V).
Wenn du eine Zelle wie die 48G unter 40W verwendest, hast du wahrscheinlich wenige Energie als mit der Sanyo NCR20700B (4250 mAh und 15A Dauerlast)
Lügen haben kurze Beine, nur Willi lügt nie!


Zurück zu „20700/21700“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast