Sony VTC6

Tito2012
Member
Member
Beiträge: 98
Registriert: Fr 18. Dez 2015, 22:30

Re: Sony VTC6

Beitragvon Tito2012 » So 3. Jul 2016, 20:31

Wie lag die Temperatur beim pulsen mit 30 A?

Benutzeravatar
sk4477
Administrator
Administrator
Beiträge: 2147
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 16:24
Kontaktdaten:

Re: Sony VTC6

Beitragvon sk4477 » So 3. Jul 2016, 20:35

Tito2012 hat geschrieben:Gepulst liegt sie gegenüber dem HG2 bei höherer Belastung, ein kleines bisschen vorne. Oder? Kann man das so sagen?


Ja, so würde ich das auch bewerten wollen. Ich denke mal 40A gepulst würde auch noch gehen, aber erst mal können vor lachen
Ich finde die VTC6 besser als die HG2.

Mal die kleinen Ströme noch anschauen. 40A Dauer will ich zumindest mal anschauen, meist rutschen die da so schnell unter die Abschaltspannung, dass se gar nicht groß heiss werden.

Und dann gucken, ob ich ein Zyklentest hinbekomme.

Benutzeravatar
sk4477
Administrator
Administrator
Beiträge: 2147
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 16:24
Kontaktdaten:

Re: Sony VTC6

Beitragvon sk4477 » So 3. Jul 2016, 20:38

Tito2012 hat geschrieben:Wie lag die Temperatur beim pulsen mit 30 A?


Pillepalle, 53°C. Bei 35A gepulst ist auch noch OK. Unter 80°C sollte es bleiben, drüber is dann nimmer soo toll. Ab 100°C zieh ich den Stecker, weil das stinkt im Zweifel tagelang.

Leider hab ich bei der HG2 die Temperaturen nicht notiert.

Benutzeravatar
Rutzki73
Member
Member
Beiträge: 786
Registriert: Di 13. Okt 2015, 11:48

Re: Sony VTC6

Beitragvon Rutzki73 » So 3. Jul 2016, 21:00

sk4477 hat geschrieben:
Gandalf hat geschrieben:Dumme Frage: War der Shop nicht ein Projekt von dir, oder verwechsle ich da was? Deiner Aussage nach wohl nicht :D


EnerCig kommt von ENERdan aus Berlin. Ich unterhalt mich sehr gerne über Akkus & Co mit deren Geschäftsführer und freu mich über Datenblätter, Muster & Hintergrundinfos, darüber hinaus habe ich keine Verbindungen mit EnerCig.


Das möchte ich ebenso bestätigen! Die Idee von Enercig liegt allein an 2 Zielen:

1. Eine Industriezelle in ein Consumer-Produkt mit allen Kennezeichnungen und technischen Daten umzuwandeln
2. Die dünne und meines Erachtens sehr unsichere Umhüllung einer Industriezelle in ein PVC Schrumpfschlauch zu ersetzen.
3. Eine seriöse und zuverlässige Quelle aus Deutschland aufzubauen, die nicht mit unseriösen Werten wirbt und mit nicht nachvollziehbarer Herkunft der Zellen agiert.

Enercig ist ein gemeinsamer Projekt einiger Großhändler und seriöser Händler in Deutschland.
Lügen haben kurze Beine, nur Willi lügt nie!

Gandalf
Member
Member
Beiträge: 199
Registriert: So 13. Sep 2015, 22:57

Re: Sony VTC6

Beitragvon Gandalf » So 3. Jul 2016, 22:56

Danke für die Infos. Ich empfehle aber bei der Enercig C6 zu ergänzen, dass es die VTC 6 ist. Weil das konnte ich nirgends lesen, sondern hab ich mir aus den anderen bezeichnungen (ENERCIG EC-C4, ENERCIG EC-C5, ENERCIG EC-C5A) halt zusammengedacht, dass das wohl die VTC6 sein wird.

Sonst: Weiter so!

Benutzeravatar
Rutzki73
Member
Member
Beiträge: 786
Registriert: Di 13. Okt 2015, 11:48

Re: Sony VTC6

Beitragvon Rutzki73 » So 3. Jul 2016, 23:10

Da Sony nicht unbedingt der Freund des Dampfers ist, und weil wir nicht wissen, welche Begriffe Sony schützt...möchten wir hier auf eine sichere Seite gehen.
Wir reden sehr viel über die Gefahr einer Überlastung einer Li-Ion-Zelle. In den letzten Monaten habe ich einige Bildern von kaputt gegangenen Zellen angeschaut. Da ich die Zellen nicht parat habe, kann ich meine Vermutung nicht bestätigen...dennoch bin ich der Auffassung, dass so einige Zellen an Kurzschluss gelitten haben. Sehr häufiger Grund dafür ist ein Riss, oder ein Loch in der Ummantelung.
Lügen haben kurze Beine, nur Willi lügt nie!

Benutzeravatar
Rutzki73
Member
Member
Beiträge: 786
Registriert: Di 13. Okt 2015, 11:48

Re: Sony VTC6

Beitragvon Rutzki73 » Mo 4. Jul 2016, 06:34

Zu den Testergebnissen möchte ich SK4477 zunächst danken.

Wer meine Meinung zu den sog. 3000 mAh -Zellen noch nicht kennt, ich war immer und bleibe nach wie vor ein großer Freund vom Samsung INR18650-30Q.

Samsung SDI als Weltmarktführer bei zylindrischen Li-Ion-Zellen war stets bei technischen Angaben konservativer und zurückhaltender als andere Hersteller. LG Chem war hingegen bei vergleichbaren Zellen stets "spendabler". Die HE2 wurde mit 25A Dauerlast angegeben und die HG2 mit 20A.
Tests in verschiedenen Foren zeigen eindeutig, dass die HG2 und die 30Q kaum Unterschiede haben. Lediglich bei der Lebensdauer sieht man, dass die 30Q doch etwas robuster ist.

Mir fehlen Tests von dem VTC6 nach 30, 50, oder 100 Zyklen, aber an sich scheint die Zelle für Dampfer jenseits der 20A Dauerlast ziemlich gut.

Ich höre sehr häufig Leute, die Ihre Entscheidung zu der einen, oder anderen Zelle mit den technischen Daten der Hersteller begründen. Zunächst ist es positiv zu bewerten, wenn Menschen sich informieren lassen. Wichtig ist nur zu erwähnen, dass solche technische Spezifikationen keine Bedienungsanleitungen für Verbraucher sind. Die Zielgruppe ist eine andere und auch die übermittelte Information seitens der Hersteller weicht vom einem zu dem anderen ab.
Aus diesem Grund solche Messungen und Bewertung wie vom SK4477 so wichtig, weil SK4477 als erfahrene Tester und Dampfer ziemlich objektive Aussagen machen kann.
Lügen haben kurze Beine, nur Willi lügt nie!

Benutzeravatar
Baseman
Member
Member
Beiträge: 100
Registriert: Di 25. Aug 2015, 16:25
Wohnort: München

Re: Sony VTC6

Beitragvon Baseman » Mo 4. Jul 2016, 20:32

Falls wer Interesse hat, InTaste hat die C6 schon im Sortiment.

Benutzeravatar
Joergl
Administrator
Administrator
Beiträge: 2444
Registriert: Sa 26. Sep 2015, 09:52

Re: Sony VTC6

Beitragvon Joergl » Mo 4. Jul 2016, 20:37

Ich wart mal auf die A...ist mir viel zu heiß...und viel zu teuer.

Tito2012
Member
Member
Beiträge: 98
Registriert: Fr 18. Dez 2015, 22:30

Re: Sony VTC6

Beitragvon Tito2012 » Mi 6. Jul 2016, 12:36

Dann fällt jetzt der Preis für 30Q möglicherweise höhö


Zurück zu „18650“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast