Murata VTC5A - wasn da los?

Benutzeravatar
sk4477
Administrator
Administrator
Beiträge: 2173
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 16:24
Kontaktdaten:

Re: Murata VTC5A - wasn da los?

Beitragvon sk4477 » Mo 27. Mai 2019, 11:51

Ich muss bei den alten Tests zu Sony VTC auch immer noch darauf hinweisen, dass das Testequipment damals nicht auf dem Stand ist, wie es heute ist. Ob nun Dampfakkus oder hier - das sollte keinen Unterschied machen, beide Seiten basierend auf den selben Tests, aber im Detail kanns schon sein, dass ich aus ner Reihe gleicher Zellen oder verschiedener Messreihen zeitlich auch mal die Werte von einen oder andern Akku gepostet habe - und dann kommt wie Funky sagt auch ne gewisse Streuung vom Akku oder durch äußere Einflüssen (z.b. Zimmertemperatur) dazu.

Dampfakkus und das Blog sind ein Hobby Projekt und können nicht mit Profi Laborergebnissen standhalten.

ichbin
Member
Member
Beiträge: 174
Registriert: So 15. Mai 2016, 03:35

Re: Murata VTC5A - wasn da los?

Beitragvon ichbin » Di 28. Mai 2019, 19:52

sk4477 hat geschrieben:Dampfakkus und das Blog sind ein Hobby Projekt und können nicht mit Profi Laborergebnissen standhalten


Ähh!
Jetzt tu mal nicht so superbescheiden!
Mit deiner aktuellen Stromsenke kannst Du, denke ich, schon professionelle Ergebnisse erstellen. :yay:
Die solltest Du vielleicht ab und an mal mit anführen.
Und lass sie meinetwegen, weil sie nicht ständig kalibriert wird um ein zwei Prozent daneben liegen.
Gegenüber der Herstellertoleranz der Akkus liegt Du mit deinen Messergebnissen um ein Mehrfaches präziser.

Ichbin

Benutzeravatar
Baseman
Member
Member
Beiträge: 104
Registriert: Di 25. Aug 2015, 16:25
Wohnort: München

Re: Murata VTC5A - wasn da los?

Beitragvon Baseman » Sa 11. Apr 2020, 11:02

Ich hab mir neulich bei Zazo einen VTC5A mitbestellt, nur um dann festzustellen das der nicht in meine Pipeline Pro 8 Box passt (von der Dicke). :? Wurde da was geändert? Die VTC5A waren eigentlich immer meine to-go Akkus bei diesen Mods.

Bild

Bild

Bild

Benutzeravatar
Joergl
Administrator
Administrator
Beiträge: 2500
Registriert: Sa 26. Sep 2015, 09:52

Re: Murata VTC5A - wasn da los?

Beitragvon Joergl » So 12. Apr 2020, 12:58

Hm, verstehe ich jetzt auch nicht, echt sieht der jedenfalls aus...vielleicht haben die sich für einen dickeren Schlauch entschieden...und das passt jetzt nimmer in das Ding? Wär ja schon arg... :o

Könntest du den/die Akku/s mal messen...mit einer Schiebelehre?

Von meinen - grade benutzten - VTC5A unterscheiden die sich...ich habe noch eine Zeile, wo Murata INR19/66 steht. Ob ich noch welche habe, wo was mit Sony draufsteht, weiß ich grade gar nicht...und ob es bei denen die dritte Zeile gibt, weiß ich auch nicht.

Benutzeravatar
Baseman
Member
Member
Beiträge: 104
Registriert: Di 25. Aug 2015, 16:25
Wohnort: München

Re: Murata VTC5A - wasn da los?

Beitragvon Baseman » So 12. Apr 2020, 13:32

Meine analoge sagt mir 185mm, aber das betrifft übrigens nur den Ring unter dem Pluspol. Wie auf dem ersten Bild zu sehen, ist da ja immer eine Einkerbung. Die ist hier auch, nur das direkt drunter ein weiterer, 5mm dickerer „Ring“ ist. Verkehrt eingelegt, passt die Zelle nämlich in die Box.

Blöd. Ich wollte mir beizeiten einen großen Satz aus Holland bestellen, aber falls die nicht in meine Danis passen, wäre das ein großes Problem.

Benutzeravatar
Joergl
Administrator
Administrator
Beiträge: 2500
Registriert: Sa 26. Sep 2015, 09:52

Re: Murata VTC5A - wasn da los?

Beitragvon Joergl » So 12. Apr 2020, 16:33

Frag doch mal da nach: https://dc-akku.de/

Bräuchteste auch nicht nach Holland schweifen! ;)

lajosch
Member
Member
Beiträge: 273
Registriert: Fr 15. Dez 2017, 15:08

Re: Murata VTC5A - wasn da los?

Beitragvon lajosch » So 12. Apr 2020, 17:06

Danke Joergl! Ich hab dich auch nicht vergessen ;)

Benutzeravatar
Joergl
Administrator
Administrator
Beiträge: 2500
Registriert: Sa 26. Sep 2015, 09:52

Re: Murata VTC5A - wasn da los?

Beitragvon Joergl » So 12. Apr 2020, 20:59

:drinks:

Benutzeravatar
Baseman
Member
Member
Beiträge: 104
Registriert: Di 25. Aug 2015, 16:25
Wohnort: München

Re: Murata VTC5A - wasn da los?

Beitragvon Baseman » Mi 15. Apr 2020, 22:26

Wenigstens kann ich bestätigen, das die 5A Murata Zellen (von dc-akku bestellt) passen. ;)

funkyruebe
Moderator
Moderator
Beiträge: 1376
Registriert: Mi 26. Aug 2015, 01:08

Re: Murata VTC5A - wasn da los?

Beitragvon funkyruebe » Do 16. Apr 2020, 20:04

Baseman hat geschrieben:Wenigstens kann ich bestätigen, das die 5A Murata Zellen (von dc-akku bestellt) passen. ;)

und sieht das Auge einen Unterschied, wenn die Zellen nebeneinander liegen?


Zurück zu „18650“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste