o-atty: single-coil, bottom feeder RDA

rabbit
Member
Member
Beiträge: 609
Registriert: Do 31. Dez 2015, 04:02
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

o-atty: single-coil, bottom feeder RDA

Beitragvon rabbit » Fr 2. Dez 2016, 22:01

falls noch jemand einen dripper für niedrigere leistungen und single-coil sucht: odis atty, gecloned als "o-atty", z.b. FT SKU 6070300, taugt was.

mittelmäßig offener luftzug, große wanne fürs liquid, durch die spezielle anordnung der luftlöcher offenbar ordentiche verwirbelung und damit dichter, schmackhafter dampf.

aufgrund der speziellen drahtklemmung ist er allerdings nur für leute mit geduld und ohne zwei linke hände geeignet. falls man den draht unter die plättchen kriegt, klemmen die gut und ohne verziehen der coil und abdrehen des drahts, aber bis dahin...

wenn das original nicht mit über 150 währungseinheiten unverschämt teuer wäre, würd ich mir eins holen.

cm.

funkyruebe
Moderator
Moderator
Beiträge: 1391
Registriert: Mi 26. Aug 2015, 01:08

Re: o-atty: single-coil, bottom feeder RDA

Beitragvon funkyruebe » Fr 2. Dez 2016, 23:07

Das könnte die ShenRay Version sein. Die Drähte sollte man aber auch direkt unter die Schraubenköpfe setzen können.

Interessant an ihm sind die sich verjüngenden und nach unten geführten Lufteinlässe. Das könnte wirklich mal eine Seitenanströmung sein, die auch mir schmecken könnte. ( ich bevorzuge ja Anströmung von unten und am Besten dann auch noch mittig, wie beim Fatty V3 oder Immortalizer - aber Geschmack unter 20W scheint bei Drippern nicht so sehr gefragt zu sein )

rabbit
Member
Member
Beiträge: 609
Registriert: Do 31. Dez 2015, 04:02
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: o-atty: single-coil, bottom feeder RDA

Beitragvon rabbit » Fr 2. Dez 2016, 23:36

das mit den schraubenköpfen würde andere schrauben mit größeren köpfen notwendig machen, die vorhandenen sind sehr schmal. das problem ist, den zweiten draht unter die platte zu bekommen, den ersten kann man ja einfach stecken, beim zweiten verkantet die platte gern auf der schraube, die wickelhilfe ist im weg, undsoweiter.

die anströmung der coil ist interessanterweise nicht seitlich, wenn man den squonk-centerpin verwendet, weil der so lang ist, daß er fast an der oberkante der löcher aufhört; die coil sitzt dann mit sicherheitsabstand erst oberhalb. schmeckt jedenfalls gut. mit dem standard-pin (der mehr oder weniger bündig mit dem boden abschließt) und tiefergelegter coil hab ich's nicht probiert.

keine ahnung, wer der hersteller ist, der clone ist logo-frei, die qualität ist jedenfalls 1A. und bei 10$ kann man sich den im zweifelsfall auch einfach in den warenkorb dazulegen.

im bild sollt man das mit den schrauben und dem squonk-pin halbwegs erkennen können:

oatty.jpg
oatty.jpg (79.16 KiB) 9941 mal betrachtet

funkyruebe
Moderator
Moderator
Beiträge: 1391
Registriert: Mi 26. Aug 2015, 01:08

Re: o-atty: single-coil, bottom feeder RDA

Beitragvon funkyruebe » Sa 3. Dez 2016, 00:14

Der BF Schraube wird Pullendrückern nicht gefallen - wie soll so das überschüssige Liquid zurückgezogen werden? Lässt sich sicher kürzen.

Trotzdem behalte ich auf dem Schirm für die nächste Bestellung.

rabbit
Member
Member
Beiträge: 609
Registriert: Do 31. Dez 2015, 04:02
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: o-atty: single-coil, bottom feeder RDA

Beitragvon rabbit » Sa 3. Dez 2016, 12:12

es wird halt die wanne ordentlich gefüllt, bevor zurückgezogen wird. und es läuft dabei auch nix aus, wenn man ihn nicht allzu schräg hält bei vollem füllstand. aber ja, so 1,5-2mm könnt man da schon abfeilen.

funkyruebe
Moderator
Moderator
Beiträge: 1391
Registriert: Mi 26. Aug 2015, 01:08

Re: o-atty: single-coil, bottom feeder RDA

Beitragvon funkyruebe » So 4. Dez 2016, 00:11

und das mögen Pullendrücker eben nicht. Frisch muss es sein und auch bei Schräglage in der Hosentasche darf nichts auslaufen. Pullendrücker sind es aber auch gewohnt selber Hand anzulegen. Also kein Problem für die, die ein Problem damit haben.

rabbit
Member
Member
Beiträge: 609
Registriert: Do 31. Dez 2015, 04:02
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: o-atty: single-coil, bottom feeder RDA

Beitragvon rabbit » So 4. Dez 2016, 16:53

das problem ist die unbeheizte werkstatt bei -3°, aber ich hab heut trotzdem den dremel angeworfen und den gewindelosen teil vom pin abgeschnitten. damit ist der auslass immernoch gut 2mm über dem boden des decks.

welch wunder, wenn die coil auf höhe der luftlöcher ist, schmeckt's noch intensiver.

cm.

funkyruebe
Moderator
Moderator
Beiträge: 1391
Registriert: Mi 26. Aug 2015, 01:08

Re: o-atty: single-coil, bottom feeder RDA

Beitragvon funkyruebe » Di 20. Dez 2016, 22:12

Meine Coppervape Version ist heute angekommen. Weil er so sauber aussah und roch und ich noch knapp 10 Min ZEit hatte, habe ich ihn schnell gewickelt, bzw. zweimal gewickelt ( 1x Schraube zu sehr angeknallt und Draht abgerissen ). 0,032mm NiFe52 7Wd um 3mm auf 0,4 Ohm ( ungeregelt 13-20W ). Schmeckt ganz gut bis fast schon sehr gut, in Abhängigkeit von der Lage/Höhe der Wicklung. Ich hatte eigentlich angenommen, dass eine tief sitzende Wicklung am Besten schmecken sollte. Dem ist aber nicht so. Eine hoch montierte Wicklung - Wicklungsoberseite etwa auf Schraubenkopf Level - schmeckt deutlich besser. Dies liegt wahrscheinlich an den recht großen Luftausgängen. Ich denke, dass die Luft schon am Ausgang des Luftkanals nach oben gesogen wird. Die Oberkante des Luftkanals ist in meinem Fall jetzt leicht unterhalb der Mitte der Wicklung. Setzt man die Wicklung höher, sodass man sie durch die Luftkanäle gerade noch etwas sieht, nimmt der Geschmack deutlich ab und der Flash steigt rapide.

Eine 3,5 oder 4mm Wicklung könnte vielleicht noch etwas bringen, denke ich. Stand jetzt ist er eine Alternative zum Origen.

Ich habe die Klemmvorrichtung nicht verwendet, sondern den Draht direkt um die Schraubenköpfe gezogen. Meine 510 Schraube war bündig, wie es sein soll.

Edit: 2 negative Punkte. Der 510 BF Pin macht den 510 zu lang - bündig aufschrauben kann ich ihn auf keinem meiner 6 Squonker. Das DT des Originals ist an die runde Topcap Fräsung angepasst und ergibt so eine durchgehende Glocke - beim Coppervape ist es einfach ein vorstehendes DT. Da ich die DTs eh nicht mag, darf ich mir überlegen, ob ich eins aus meiner Sammlung bearbeite.


Zurück zu „Squonker“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast