Dellenklatsche

Lug, Pfusch und Betrug mit Akkus, hier die traurigen Highlights
lajosch
Member
Member
Beiträge: 273
Registriert: Fr 15. Dez 2017, 15:08

Re: Dellenklatsche

Beitragvon lajosch » Do 23. Aug 2018, 20:49

Rutzki73 hat geschrieben:So what? wenn ich bei Amazon so manche negative Rezensionen zu Produkten lese, so denke ich mir, mein Gott, der (oder die) haben ja so was von keiner Ahnung.
...und solche Kunden, die Beratungsresistent sind, möchte man sowieso nicht haben...
Oder wie man sagt: Dummheit kennt keine Grenzen, aber verdammt viele Menschen!


Nur leider sind mehr Nichtwisser als Wisser unterwegs ;-) Negative Nachrichten verbreiten sich auch noch wie die Pest. So wie heute die Nachricht zum verunglückten Jungen Mann in Hamburg, dessen Lithium-Ionen Ladegerät explodiert sein soll. Schreibt zwar jeder einen anderen Mist darüber aber ich garantiere dir, dass sich darauf wieder bezogen wird, wenn der Kunde ganz besonders rumspinnt.

Benutzeravatar
Rutzki73
Member
Member
Beiträge: 811
Registriert: Di 13. Okt 2015, 11:48

Re: Dellenklatsche

Beitragvon Rutzki73 » Fr 24. Aug 2018, 07:00

Du redest über diesen Artikel:
https://www.sueddeutsche.de/panorama/ha ... -1.4102096

Polizei:
"Unklar ist nach wie vor, wie es zu der Explosion kommen konnte. Ein Polizeisprecher sagte der SZ, dass es sich bei dem explodierten Gegenstand um ein kompaktes Ladegerät für Lithium-Ionen-Akkumulatoren gehandelt habe, "ausgelegt für zwei herkömmliche AA-Batterien".Diese genormte Bauform ist auch als Mignonzelle bekannt

Li-Ion Ladegerät und Mignon Akkus (Ni-Mh) geht ja gar nicht! Ich glaube auch nicht, dass das Ladegerät explodiert ist, sondern die Ni-Mh Akkus (Überladung). Ich kann mir sogar vorstellen, dass der Verstorbene doch Li-Ion Ladegerät verwendet hat, aber versucht hat, Lithium Primärbatterien wie SAFT oder Tadiran aufzuladen...auch in diesem Fall explodiert die Batterie.
Lügen haben kurze Beine, nur Willi lügt nie!

lajosch
Member
Member
Beiträge: 273
Registriert: Fr 15. Dez 2017, 15:08

Re: Dellenklatsche

Beitragvon lajosch » Fr 24. Aug 2018, 07:26

Rutzki73 hat geschrieben:Du redest über diesen Artikel:
https://www.sueddeutsche.de/panorama/ha ... -1.4102096

Polizei:
"Unklar ist nach wie vor, wie es zu der Explosion kommen konnte. Ein Polizeisprecher sagte der SZ, dass es sich bei dem explodierten Gegenstand um ein kompaktes Ladegerät für Lithium-Ionen-Akkumulatoren gehandelt habe, "ausgelegt für zwei herkömmliche AA-Batterien".Diese genormte Bauform ist auch als Mignonzelle bekannt

Li-Ion Ladegerät und Mignon Akkus (Ni-Mh) geht ja gar nicht! Ich glaube auch nicht, dass das Ladegerät explodiert ist, sondern die Ni-Mh Akkus (Überladung). Ich kann mir sogar vorstellen, dass der Verstorbene doch Li-Ion Ladegerät verwendet hat, aber versucht hat, Lithium Primärbatterien wie SAFT oder Tadiran aufzuladen...auch in diesem Fall explodiert die Batterie.


Einen von vielen meine ich, ja. Da das Unwissen aber an der Stelle schon wieder zur Schau getragen wird, LiIon und AA, verbreitet sich der Mist genauso. Viele bestellen schließlich auch 18650 in der Annahme, sie können damit Ihre AA Batterien ersetzen. Das Ding mit den Primärbatterien ist nicht besser.

Benutzeravatar
Joergl
Administrator
Administrator
Beiträge: 2500
Registriert: Sa 26. Sep 2015, 09:52

Re: Dellenklatsche

Beitragvon Joergl » Fr 24. Aug 2018, 18:42

Oder er hat versucht, sowas zu laden: https://www.akkuline.de/1-5v-li-ion-mig ... _item.aspx

Der könnte das auch übel nehmen...

lajosch
Member
Member
Beiträge: 273
Registriert: Fr 15. Dez 2017, 15:08

Re: Dellenklatsche

Beitragvon lajosch » Fr 24. Aug 2018, 19:22

Joergl hat geschrieben:Oder er hat versucht, sowas zu laden: https://www.akkuline.de/1-5v-li-ion-mig ... _item.aspx

Der könnte das auch übel nehmen...


Würde mich nicht wundern. Bei dem was die Leute alles können. Erst heute wieder Theater mit einem Herren gehabt, der mit 4A in seiner eZigarette in 54 Minuten einen VTC6 geladen hat bzw haben will und sich dann darüber monierte, dass nach 3 Zügen die Spannung einbricht. Ich hab keinen Plan was der überhaupt gemacht hat. Lässt sich auch nicht rausfinden. Der Akku ist scheiße, basta^^

OldMan
Member
Member
Beiträge: 6
Registriert: Mi 29. Aug 2018, 17:45

Re: Dellenklatsche

Beitragvon OldMan » Mi 29. Aug 2018, 18:24

lajosch hat geschrieben:Wer kennt’s? Nicht die wenigsten vermutlich und doch gibt es Kunden, die darin eine miserable Akkuqualität vermuten bzw. darauf beharren und einen Austausch erzwingen wollen. Dieser VTC6 ist ca. 1 Monat in Betrieb, natürlich in einer eZigarette und der Händler ist nun der blöde. Wie also verständlich erklären, wenn’s mit warmen Worten nicht funktioniert?

Vor einem halben Jahr konnte ich mal beobachten wie ein Bekannter (der schon länger dampft als ich; > 5 Jahre oder so) solche Dellen in seine VTC5A schlug :player: - ist ganz einfach: man nehme einen stabilen AT, z.B. den Cuboid, und haut dann die 18650er mit ordentlich Schmackes rein :yay:
der Bekannte hatte gerade von mir 2 neue VTC5A bekommen und nach erstem Einsetzen war bereits deutlich eine Delle sichtbar (sogar eine minimale am Boden den Akkus!); seine alten Akkus sahen genau so aus wie hier auf dem Bild :roll:
er war allerdings nicht beratungs-resistent und hat kapiert dass sein Akku-Wechsel-Verhalten weder für Akkus noch für den AT so gesund ist;
nun läßt er die Akkus sanft in den AT gleiten ...

lajosch
Member
Member
Beiträge: 273
Registriert: Fr 15. Dez 2017, 15:08

Re: Dellenklatsche

Beitragvon lajosch » Mi 29. Aug 2018, 18:29

OldMan hat geschrieben:
lajosch hat geschrieben:Wer kennt’s? Nicht die wenigsten vermutlich und doch gibt es Kunden, die darin eine miserable Akkuqualität vermuten bzw. darauf beharren und einen Austausch erzwingen wollen. Dieser VTC6 ist ca. 1 Monat in Betrieb, natürlich in einer eZigarette und der Händler ist nun der blöde. Wie also verständlich erklären, wenn’s mit warmen Worten nicht funktioniert?

Vor einem halben Jahr konnte ich mal beobachten wie ein Bekannter (der schon länger dampft als ich; > 5 Jahre oder so) solche Dellen in seine VTC5A schlug :player: - ist ganz einfach: man nehme einen stabilen AT, z.B. den Cuboid, und haut dann die 18650er mit ordentlich Schmackes rein :yay:
der Bekannte hatte gerade von mir 2 neue VTC5A bekommen und nach erstem Einsetzen war bereits deutlich eine Delle sichtbar (sogar eine minimale am Boden den Akkus!); seine alten Akkus sahen genau so aus wie hier auf dem Bild :roll:
er war allerdings nicht beratungs-resistent und hat kapiert dass sein Akku-Wechsel-Verhalten weder für Akkus noch für den AT so gesund ist;
nun läßt er die Akkus sanft in den AT gleiten ...


Seltsamerweise kommt das sehr oft vor. Grobmotorisch hin oder her aber dieses übertriebene "reingedrücke" find ich mehr als daneben. Aber nett zu lesen, dass es noch Anwender gibt, die sich etwas erzählen lassen :-)


Zurück zu „Hall of Shame“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste