Unsachgemäße Handhabung

Lug, Pfusch und Betrug mit Akkus, hier die traurigen Highlights
lajosch
Member
Member
Beiträge: 273
Registriert: Fr 15. Dez 2017, 15:08

Re: Unsachgemäße Handhabung

Beitragvon lajosch » So 27. Mai 2018, 14:43

ichbin hat geschrieben:Hi

Wenn der Kunde nicht bereit ist, das angeblich defekte Gerät zurückzugeben, hat er keinen Anspruch auf irgendeine Erstattung!

Was spricht da dagegen? Du hattest doch, wenn ich den anfang nicht durcheinander bringe, eine Rücksendemarke geschickt was dem Kunde und auch PP signalisieren sollte, dass Du bereit bist, zumindest vorbehaltlich einer anerkannten Ursache im Gerät, den Fall anzuerkennen.

Leider kann es in diesem Fall eben auch so aussehen, dass hier ein Verkäufer der ordentliches Material vertreibt wegen windigen Mitbewerbern, die ihr Geschäft auf Schrottverkauf ausgerichtet haben, für deren Schindluderverhalten mitbluten muss bzw in Sippenhaft genommen wird.

ichbin


Der Kunde hätte ohne weiteres ein Rücksendelabel bekommen, hat sich aber nach 2 Nachrichten, in denen er darauf hingewiesen wurde, dass zuerst die defekte Ware zurück muss, bevor er möglichen Ersatz bekommen kann, mit den folgenden Worten verabschiedet:

"Ja dann behaltet euern Scheiß. Kümmert sich PayPal dann drum. Schlechte Bewertung gibt's natürlich auch :lol: "

Der Kunde hat bewusst keine Rückgabe oder Fall bei eBay eröffnet, sondern ist direkt zu Paypal gegangen, weil er vermutlich einfach und problemlos sein Geld erhalten möchte.

Benutzeravatar
Rutzki73
Member
Member
Beiträge: 811
Registriert: Di 13. Okt 2015, 11:48

Re: Unsachgemäße Handhabung

Beitragvon Rutzki73 » So 27. Mai 2018, 16:07

Es ist egal, was PayPal, oder eBay entscheiden, denn eBay ist ein Marktplatzbetreiber und PayPal eine Finanzdienstleister.

Wenn ein Kunde Ware bekommt, für die er nicht bezahlt , hast du einen Anspruch als Verkäufer auf den Kaufbetrag. Bezahlt er nicht nach der zweiten Mahnung mit einer Fristsetzung, werde ich an eurer Stelle ein Mahnverfahren in die Wege leiten.

Die Gesetzgebung ist sehr einfach und verständlich und auch eBay, oder PayPal könne dran nichts ändern.

Wir sind ziemlich OT hier, dennoch wichtig dabei sind die möglichen Konsequenzen für einen Endverbraucher, der für ein paar zerquetschen Euros Ersparnis sein Leben und sein Vermögen riskiert...
Lügen haben kurze Beine, nur Willi lügt nie!

lajosch
Member
Member
Beiträge: 273
Registriert: Fr 15. Dez 2017, 15:08

Re: Unsachgemäße Handhabung

Beitragvon lajosch » So 27. Mai 2018, 16:13

Das ist insoweit bekannt, denn bekommt der Kunde zu Unrecht eine Erstattung, wird entsprechend das Geld von ihm eingefordert.

An der Stelle ist nur eBay und Paypal interessant, denn mit der schlechten Bewertung will keiner leben. Insofern muss man sich erstmal mit den beiden Unternehmen rumschlagen, bevor man dem Kunden den Hahn zudreht.

Benutzeravatar
Rutzki73
Member
Member
Beiträge: 811
Registriert: Di 13. Okt 2015, 11:48

Re: Unsachgemäße Handhabung

Beitragvon Rutzki73 » So 27. Mai 2018, 21:23

Ich finde negative Bewertungen gar nicht so schlimm, denn ich kenne keiner der immer alles zu 100% Kundenzufriedenheit es hinbekommt. Bei eBay kannst du sogar eine negative Bewertung wegen deines Produktes bekommen (bei Amazon wird die produktbezogene negative Bewertung auf Antrag gelöscht).
Ich versuche nie die Meinung von Kunden zu ändern, sondern reagiere auf die Bewertung. Interessanterweise, fast 90% aller negativen Bewertungen sind gar nicht gerechtfertigt. Kunden, die nicht lesen, was sie bestellen, oder achten nicht auf Lieferzeiten. Danach kommen die, die dich für Probleme von DHL, Hermes etc. verantwortlich machen wollen...
Auf der Anderen Seite haben wir auch ein paar positive Bewertungen, bei denen ich uns gar keine gegeben hätte...
Lügen haben kurze Beine, nur Willi lügt nie!

lajosch
Member
Member
Beiträge: 273
Registriert: Fr 15. Dez 2017, 15:08

Re: Unsachgemäße Handhabung

Beitragvon lajosch » So 27. Mai 2018, 21:31

Naja..auf die Bewertung zu reagieren, entfernt nicht den Makel. Wenn der dann noch ungerechtfertigt ist, wie eben in diesem Fall, ärgert man sich schon. Aber je nach Ausgang besteht ja noch Hoffnung den Kram entfernt zu bekommen. ;)

Eure negativen Bewertungen habe ich gelesen. Die wären aber auch ohne weiteres zu entfernen. Zumindest das rumgeeier wegen Lieferzeit.

lajosch
Member
Member
Beiträge: 273
Registriert: Fr 15. Dez 2017, 15:08

Re: Unsachgemäße Handhabung

Beitragvon lajosch » Mo 28. Mai 2018, 12:42

Fall gelöst: Paypal erstattet sowohl dem Käufer als auch dem Verkäufer. Der Käufer kann mit seinem Affentheater also weiter machen^^

Benutzeravatar
sk4477
Administrator
Administrator
Beiträge: 2173
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 16:24
Kontaktdaten:

Re: Unsachgemäße Handhabung

Beitragvon sk4477 » Mo 28. Mai 2018, 12:54

Hmm.. kaputte Welt irgendwie. Wird er bestimmt auch. Und lernt nix draus. D.h. der Ersatz des Netzteils kommt nun wieder aus der Grabbeltischecke, wetten?

Aber gut, dass dem Shop so kein größerer Schaden entstanden ist.

lajosch
Member
Member
Beiträge: 273
Registriert: Fr 15. Dez 2017, 15:08

Re: Unsachgemäße Handhabung

Beitragvon lajosch » Mo 28. Mai 2018, 13:03

Mit Sicherheit wird es so kommen. Und weil es so einfach war, gehts sicher auch bei anderen Verkäufern. Ein Unding.

Benutzeravatar
Joergl
Administrator
Administrator
Beiträge: 2500
Registriert: Sa 26. Sep 2015, 09:52

Re: Unsachgemäße Handhabung

Beitragvon Joergl » Do 31. Mai 2018, 06:42

Was Neues?

Ja, wird so kommen, solange man nicht gegenfeuert.

Sorry...ich bin ein Sturschädel...so nem unverschämten Würstchen würd ich das Fett raustun! :lol3:

Aber nein...der bekommt auch noch Senf...unfaßbar. :wall:

lajosch
Member
Member
Beiträge: 273
Registriert: Fr 15. Dez 2017, 15:08

Re: Unsachgemäße Handhabung

Beitragvon lajosch » Do 31. Mai 2018, 06:46

Joergl hat geschrieben:Was Neues?

Ja, wird so kommen, solange man nicht gegenfeuert.

Sorry...ich bin ein Sturschädel...


Der Fall wurde geschlossen. Der Käufer scheut sich aber nicht, direkt unter einem anderen Nutzernamen erneut zu bestellen. Dieses Mal ein Bundle aus VP4 und VTC6. Der Kauf wurde aber direkt nach Bezahlung vom Verkäufer abgebrochen. Das bedeutet zwar einen Mangel für den Verkäufer und kann eine weitere Rachebewertung bringen, die Gefahr eines erneuten Streitfalls bzgl. der Produkteigenschaften ist damit aber hinfällig.


Zurück zu „Hall of Shame“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste