Hcigar VT167

Alle Akkuträger die mit Original Evolv DNA Chip ausgestattet sind
Benutzeravatar
Eisrausch
Member
Member
Beiträge: 104
Registriert: Di 22. Sep 2015, 13:24
Wohnort: Kölner Süden
Kontaktdaten:

Re: Hcigar VT167

Beitragvon Eisrausch » Mi 22. Mär 2017, 14:35

Gandalf hat geschrieben:kurze frage: Was bringt ein DNA250er chip, wenn nur 2 batterien im Betrieb sind (und wohl daher nur 167 Watt?).

Baut ihr das ding aus oder wie?
Mal sehen, wie der Akkuträger in der Hand liegt. Hab noch den Hcigar VT200 mit 3s-Lipo hier und finde den einfach genial passend für meine Hand.
Falls also der VT167 nicht so richtig mit meiner Hand kompatibel ist, werden die Boards halt gewechselt. Layout ist ja komplett gleich. Obwohl ich extrem selten mal über 60W dampfe, aber bin halt Tech-Junkie :D
« Blog: CRiEGER.de »
« YouTube: CRiEGERatYT »

Benutzeravatar
Nebulizer
Administrator
Administrator
Beiträge: 668
Registriert: Mo 31. Aug 2015, 18:24
Kontaktdaten:

Re: Hcigar VT167

Beitragvon Nebulizer » Do 23. Mär 2017, 06:52

Der VTi167 ist ein bisschen breiter als einer mit 3S Lipo, liegt daher nicht ganz so schön in der Hand, hat aber den Vorteil, das er nicht mit Lipos betrieben wird, die im Fehlerfall nicht so ganz unbedenklich sind. Bild

167 Watt reichen mir vollkommen, und wenn ich mehr Bums brauche, dampfe ich mechanisch mit gestackten LiFePO4 Zellen.
<?php
if($muede>0){
$kaffee++;
}
?>


Zurück zu „Evolv DNA“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast