Kayfun Monster V2 Style Reloaded

Wo gibt's was günstig?
funkyruebe
Moderator
Moderator
Beiträge: 1391
Registriert: Mi 26. Aug 2015, 01:08

Kayfun Monster V2 Style Reloaded

Beitragvon funkyruebe » Mo 19. Okt 2015, 22:33

Das Kayfun Monster V2 Reloaded in der Version wie sie Eycotech fertigt. Viel Luft, einteiliger Plusblock/Luftrohr, riesige Liquidkanäle und reichlich Zubehör für schlappe 13,xx$

http://focalecig.com/Product/Kayfun-Mon ... lver-30395

hier die Unterschiede zum normalen Monster V2
http://g04.s.alicdn.com/kf/HTB1ONItIpXX ... XFXXX5.jpg

funkyruebe
Moderator
Moderator
Beiträge: 1391
Registriert: Mi 26. Aug 2015, 01:08

Re: Kayfun Monster V2 Style Reloaded

Beitragvon funkyruebe » Fr 6. Nov 2015, 00:07

Ich habe zwei der kleinen Monster erhalten. Sehr gute Verarbeitung und alle wichtigen Punkte wurden berücksichtigt. Die Kammer ist höher, die Luftöffnung satte 3mm weit, die Top Cap optimal ausgefräst und die Liquidkanäle sind wirklich riesig. Das klingt erst einmal nach Verdampfer für viel Leistung und für die Lunge. Ich war sehr überrascht. Das Teil schmeckt mindestens so gut wie ein K4 und dies auch schon bei kleinen Leistungen von 15W. Das mehr an Luft verluftet den Geschmack nicht - sehr ungewöhnlich - und ich kann ihn locker und lecker auch auf Backe dampfen, aber ohne Luftwiderstand. Ich bin begeistert. Endlich kein Dual-Coil, Schluckspecht und Leistungshungriger Verdampfer. Dabei dampft das Teil auch richtig gut, der Tank bleibt aber erstaunlich lange gefüllt. Außerdem ist er für TC ideal.
Einziger Minuspunkt ist die Befüllung von unten. Das stört mich eigentlich wenig, aber die ES Schraube will auch mit magnetischem Schraubendreher nur schwer aus der Vertiefung kommen.

funkyruebe
Moderator
Moderator
Beiträge: 1391
Registriert: Mi 26. Aug 2015, 01:08

Re: Kayfun Monster V2 Style Reload

Beitragvon funkyruebe » Sa 5. Mär 2016, 21:29

Ich habe den Reload jetzt eine ganze Weile und meine Begeisterung ist nicht geringer geworden. Zwischenzeitlich habe ich auch einen anderen Monster V3 bekommen, der nicht schlecht ist, aber eben auch nicht so gut wie der Reload. Dehalb habe ich ein paar Bilder des Decks und der Kammern/Kamine gemacht.

Beide Decks bieten riesige Liquidkanäle, die für ausreichend Nachfluss sorgen können, auch für Leistungen über 40W. Der Reload besitzt einen großen Pluspolklotz der mit dem Luftrohr aus einem Stück gefräst ist. Dadurch kann das Rohr auch sehr dick sein und trotzdem noch eine gute Wandstärke haben. Die Einheit ist fest eingepresst und bewegt sich kein Stück. Im 510 befindet sich dann eine einstellbare 510 Schraube. Beim V3 ist das Luftrohr in den Pluspolklotz geschraubt und hat sowohl kleinere Innen und Außendurchmesser. Die 510 Schraube hält die Pluspoleinheit und ist nicht einstellbar. Der Luftausgang ist beim Reload 3mm und beim V3 2mm im Durchmesser.

DSCN1129.JPG
DSCN1129.JPG (220.95 KiB) 12052 mal betrachtet


Auf dem Deck befinden sich beim Reload Schrauben mit recht großen Köpfen, die auch dicke Drähte von 0,5mm und mehr gut halten. Beim V3 sind sie etwas klein ausgefallen.

Größere Schraubenköpfe und ein großes Luftloch sind beim Reload möglich, weil der Kammerdurchmesser etwas größer ist.

Reload Kammer: AD 14,5mm; ID 13mm; Höhe 16mm
V3 Kammer: AD 13,8mm; ID 12,5mm; Höhe 18mm

Das Mehr an Höhe braucht der V3 weil sein Kamin einen recht dicke Wandung hat, sodass der ID nur 10,5mm ist. Beim Reload sind es 11,8mm.

DSCN1130.JPG
DSCN1130.JPG (217.04 KiB) 12052 mal betrachtet


Der Kamin der beiden ist auch extrem unterschiedlich. Beim V3 ist das Kamindach extrem steil zulaufend, der Reload ist da recht flach. Das Loch im Kamin ist auch unterschiedlich groß - Reload 4mm ; V3 5mm.

Neben der wesentlich funktionelleren Konstruktion des Decks vom Reload, punktet er geschmacklich glaube ich wegen des Kammer und Deck Designs und das obwohl er den Geschmack eigentlich mehr verluften müsste.

Für beide VD empfehlen sich Wicklungen mit mindestens 3mm ID - besser mehr. Dann schmeckt es nicht nur besser, es wird auch nicht siffen oder bei hoher Leistung kokeln.

Den einzigen Kritikpunkt beim Reload, das Befüllen, habe ich durch eine K4 Topcap Einheit behoben. Jetzt kann ich ganz entspannt aus der Gießkanne befüllen und es sifft immer noch nicht ( wie macht er das nur? Magie? Oder Maggi? ;) )

DSCN1132.JPG
DSCN1132.JPG (222.69 KiB) 12052 mal betrachtet


Und die, die einen Luftwiderstand zum Backedampfen brauchen, können sich einen dieser Schutzringe nach Belieben lochen.

Reload http://focalecig.com/Product/Kayfun-Mon ... lver-30395
V3 http://focalecig.com/Product/Kayfun-Mon ... lver-30631

coils
Member
Member
Beiträge: 27
Registriert: Di 25. Aug 2015, 19:44
Wohnort: Baden Württemberg

Re: Kayfun Monster V2 Style Reloaded

Beitragvon coils » So 6. Mär 2016, 01:28

Danke für Deine Ausführungen, ich habe den normalen Monster bin aber noch nicht dazugekommen ihn auszuprobieren.
Interessant wäre ein Glastank, weißt Du ob da Kits für den Kayfun passen?

funkyruebe
Moderator
Moderator
Beiträge: 1391
Registriert: Mi 26. Aug 2015, 01:08

Re: Kayfun Monster V2 Style Reloaded

Beitragvon funkyruebe » So 6. Mär 2016, 01:46

Bei dem Reload passen von der Länge und Gewinde alle KFL etc Tanks. Bei Glasumbauten ist das aber immer so eine Sache, da schon bei einem normalen KFL ein nicht unerheblicher Bereich neben der Kammer in Anspruch genommen wird. Dies könnte hier noch schlimmer sein, da die Kammer ja breiter ist. Ich würde eher nein sagen was die KFL Tanks betrifft.

https://www.fasttech.com/products/0/100 ... dable-tank
Diese Monster haben ein Glaskit - was es auch einzeln gibt - aber sie haben die weniger breite Kammer - das könnte eng werden

Gonzo62
Member
Member
Beiträge: 52
Registriert: Mi 26. Aug 2015, 11:46

Re: Kayfun Monster V2 Style Reload

Beitragvon Gonzo62 » So 6. Mär 2016, 11:35

funkyruebe hat geschrieben:Den einzigen Kritikpunkt beim Reload, das Befüllen, habe ich durch eine K4 Topcap Einheit behoben. Jetzt kann ich ganz entspannt aus der Gießkanne befüllen und es sifft immer noch nicht


Hast du dafür einfach eine Topcap von irgendeinem V4 genommen oder diese hier:
http://focalecig.com/Product/5pcs-Kayfun-RTAReplacement-Refilling-Top-CapSilver-23894

Hab jetzt beim Suchen nach Kayfun auch noch eine dickere Variante gefunden:
http://focalecig.com/Product/Kayfun-V4-Plus-Style26650-Rebuildable-Tank-AtomizerSilver-23788

Leider steht sowohl bei dem als auch beim Reload nix von der Füllmenge grml
Und es gibt einfach viel zu viele Verdampfer auf dem Markt :-)

funkyruebe
Moderator
Moderator
Beiträge: 1391
Registriert: Mi 26. Aug 2015, 01:08

Re: Kayfun Monster V2 Style Reload

Beitragvon funkyruebe » So 6. Mär 2016, 12:00

Gonzo62 hat geschrieben:
funkyruebe hat geschrieben:Den einzigen Kritikpunkt beim Reload, das Befüllen, habe ich durch eine K4 Topcap Einheit behoben. Jetzt kann ich ganz entspannt aus der Gießkanne befüllen und es sifft immer noch nicht


Hast du dafür einfach eine Topcap von irgendeinem V4 genommen oder diese hier:
http://focalecig.com/Product/5pcs-Kayfun-RTAReplacement-Refilling-Top-CapSilver-23894

Hab jetzt beim Suchen nach Kayfun auch noch eine dickere Variante gefunden:
http://focalecig.com/Product/Kayfun-V4-Plus-Style26650-Rebuildable-Tank-AtomizerSilver-23788

Leider steht sowohl bei dem als auch beim Reload nix von der Füllmenge grml
Und es gibt einfach viel zu viele Verdampfer auf dem Markt :-)

Die Topcap ist vom Kayfun V4= K4. Hatte ich mal bei GB bestellt. Da es aber auch so sehr günstige K4 gibt und man weitere Teile für Projekte nutzen kann, kauft man vielleicht besser einen ganzen K4. Die beiden TC Teile gibt es auch bei FT einzeln - zusammen etwas über 3$

http://focalecig.com/Product/Kayfun-V4- ... lver-42296
http://focalecig.com/Product/Kayfun-V4- ... lver-24378

Mit K4 TC sollten 4ml reingehen und mit der mitgelieferten ca 4,5ml, da ausgefräst. In die anderen mitgelieferten Tanks passt weniger.

Achso, die von dir verlinkte Topcap, nervt, ist riesig und rausgeschmissenes Geld - habe ich auch noch aus alten Projekten.

Gonzo62
Member
Member
Beiträge: 52
Registriert: Mi 26. Aug 2015, 11:46

Re: Kayfun Monster V2 Style Reloaded

Beitragvon Gonzo62 » So 6. Mär 2016, 21:41

Da es immer noch keine "Danke" Funktion gibt auf diesem Weg: Dankeschön für die Antwort.

funkyruebe
Moderator
Moderator
Beiträge: 1391
Registriert: Mi 26. Aug 2015, 01:08

Re: Kayfun Monster V2 Style Reloaded

Beitragvon funkyruebe » So 9. Okt 2016, 21:54

Neben dem Rose kam gestern auch noch ein weiterer "Mein Lieblings-Kayfun" an. Eigentlich sollte es laut FC der letzte gewesen sein, aber gerade sehe ich dass sie wieder einen verfügbar haben. Egal, auf jeden Fall kam mein Lieblingskay anders an als üblich. Es geht um den Kayfun Monster Reload in der Eycotech Konstruktion. Dieser Monster verträgt auch Leistungen von 50W und mehr, weiß aber auch bei kleinen Leistungen mit extrem viel Geschmack zu überzeugen. Für Backenhörnchen hat er aber ein abschreckendes 3mm Luftloch, was man aber sehr leicht durch Teflonschlauch auf 2mm reduzieren kann. Die Kammer hat zwar Kay untypische Maße, aber der Tank und Kamin ist kompatibel zur Kay Familie, also auch zur Topcap vom Kay V4. Die KFL Befüllschraube habe ich nie gemocht und außerdem war die Verschlussschraube wirklich ein PITA - kaum aus dem Loch zu bekommen, also habe ich immer von oben befüllt ( über original TC oder K4 TC ). Da ich einen verschenkt hatte musste noch ein dritter her und jetzt komme ich nach der langen Vorrede zum Thema.

Die Base sah ungewohnt poliert aus - nicht so extrem wie bei den weniger guten Monster V3. Die Befüllverschlussschraube ist jetzt auch viel länger und lässt sich prima ausschrauben. Als ich dann das Deck freilegte, um Teflonschlauch zu installieren, fiel mir sofort das recht kleine Luftloch und die kleinen Schraubenköpfe auf. Der Teflonschlauch passt nicht, da das Luftloch nur noch 2,5mm misst. Dann brauche ich auch nicht reduzieren, die PipiSchraubenköpf sind schlimmer, aber komisch ist es schon und wurde noch schlimmer. Der Lochabstand der zwei Lufteinlasspaare ist geringer, also nicht wie beim Eyxcotech Design. Dann könnte auch die Kammer kleiner sein - geprüft - in der Tat, es ist eine normale Kayfun Kammer. Dann ist das Rätsel auch gelöst. Der Hersteller hat eine normale Kayfun Monster V2 Base, also keine Reload, mit passendem Kamin genommen und den Boden mit der Reload Beschriftung gelasert. Damit wird er nicht so gut schmecken, wie der richtige Reload. Naja, für 7,97$ immer noch kein Griff in den Porzellanexpress. Es sind ja immerhin drei Tanksysteme dabei.

http://focalecig.com/Product/Kayfun-Mon ... lver-30395


Zurück zu „Aktuelle Angebote“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast