Koeffizient von Zirkonium [Zivipf]

Vom Draht über Ohmmesser zum Zewa: Alles was dazu gehört
Benutzeravatar
Just_Eddie
Member
Member
Beiträge: 128
Registriert: Di 11. Apr 2017, 23:56

Re: Koeffizient von Zirkonium [Zivipf]

Beitragvon Just_Eddie » Sa 24. Mär 2018, 04:59

@funkyruebe: Danke für die Mitteilung deines ersten Schnelltests. irgendwann werde ich's auch auch noch mal probieren so du/ihr auf der ersten seite beschrieben habt. Nicht heute, nicht morgen, aber irgendwann mal. Rein aus dem Hintergrund dass ich wissen möchte wie's geht.

Den Betrag von reddit kenne ich schon und hatte der auf Seite 1 verlinkt. Ne korrekt kann der in der Tat nicht sein. Allein schon weil in der Summe mehr als 100 rauskommt. :-D
Aber die 4,5% Hafnium könnten schon stimmen. Hab auch noch mal ein wenig gelesen und 4-4,5 % scheint Standard zu sein da mit den gängigen Extrahierungsverfahren nicht mehr als 96% Zirkonium extrahierbar sind. Alles andere ist sehr aufwändig und teuer und die Drähte nicht zu dem Preis erwerbbar wie sie halt angeboten werden.
Wo hast du eigentlich den TRC von Hafnium her? Ich hab gar nichts diesbezüglich gefunden. Selbst in Smithells Metals Reference Book steht nichts.

Btw: Dort wird übrigens der TCR von reinem Titan mit 308 statt 350 angegeben.
In Bezug auf den von dir ermittelte 310er TRC für Zirkonium, hatte Joergel recht als er meinte "nimm den für Titan". :-D
Apropos Joergl: Falls du noch mal welchen ordern solltzest, probier den mal in 0,3mm und dann 2fach, oder 3fach getwistet. Den benutze ich. Das ist jetzt nicht sooo viel weniger Oberfläche und er ist dafür reaktionsfreudiger und benötigt weniger Leistung. Bei 2fach twisted Wicklung mit einem ID von 32 mm und 7 Wicklungen kommt man auf ca. 0,55 ohm. bei einer 3fachen, auf ungefähr 0,32 Ohm
Thx and Greetz

Benutzeravatar
Joergl
Administrator
Administrator
Beiträge: 2444
Registriert: Sa 26. Sep 2015, 09:52

Re: Koeffizient von Zirkonium [Zivipf]

Beitragvon Joergl » So 25. Mär 2018, 00:13

Naja, die 0,5mm 2fach und auch 3fach getwisted...bringen es für mich schon...

Mit so arg dünnen Drähten habe ich es nicht so. Obwohl...hab auch 28er Kanthal...aber den habe ich eigentlich nur.

Momentan bin ich grade auf 24er NiChrome...dasselbe. 2fach und 3fach. Mal gucken.

Aber Zirkonium...hmmm...und TC...hmmm...

Ja, das muß ich auch mal wieder...

Dampfen ist anstrengend.Bild

funkyruebe
Moderator
Moderator
Beiträge: 1345
Registriert: Mi 26. Aug 2015, 01:08

Re: Koeffizient von Zirkonium [Zivipf]

Beitragvon funkyruebe » So 25. Mär 2018, 00:16

Den TCR von Hafnium habe ich nicht nachgeschlagen/überprüft, es nur gelesen - ich meine es war im ECF. Eine schnelle Google Suche war nicht erfolgreich. Vielleicht stimmt der Wert nicht. Macht auch nix, denn Hafnium Draht werden wir nicht bekommen.

In Smithells MRB ist Titan bei mir 3.8 x10-³, also 380 und Zirkonium wie gehabt mit 4.4x10-³, 440 angegeben.

Was Oberfläche, Masse und Dampfentwicklung angeht, würde ich eher mal versuchen Zirkonium platt zu hämmern, dann hätte ein 0,5mm Draht maximale nutzbare Oberfläche bei minimaler Masse. Das braucht dann aber auch schon einen großen VD um 3-4 Windungen unterzubringen. Man käme dann zwar nicht an oder unter 0,1 Ohm, aber er braucht ja auch nur 1/3 der Leistung von drei Drähten. Und eine TC für Arme wäre inbegriffen. :lol:

Benutzeravatar
Joergl
Administrator
Administrator
Beiträge: 2444
Registriert: Sa 26. Sep 2015, 09:52

Re: Koeffizient von Zirkonium [Zivipf]

Beitragvon Joergl » So 25. Mär 2018, 00:25

Das ist es eh schon mit Zirkonium. Das PTC-Verhalten ist heftig...und gut so.

Kann locker aufm Hammer Of God mit 0,15 Ohm "einsteigen"...das geht dann ratzfatz auf ca. 0,3 Ohm rauf.

Getestet hab ich das auf meiner RX. Einfach Vollgas...250 Watt. Angeschlossen und im ArcticFox-Monitor geguckt.


Zurück zu „Dampfzubehör“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast