Ultraschall zum Liquid Mischen

Benutzeravatar
damfan
Member
Member
Beiträge: 74
Registriert: Di 27. Sep 2016, 20:19
Wohnort: wo es schön ist ;-)

Re: Ultraschall zum Liquid Mischen

Beitragvon damfan » Do 1. Feb 2018, 06:04

damfan hat geschrieben:Stimmt es, dass man mit dem Milchaufschäumer so viele Luftbläschen in's Liquid bekommt, dass das Nikotin "ausgetrieben" werden kann?


Wer erzählt immer so einen haltlosen Unsinn?

Wie lange muss man 100 ml Liquid mit dem Aufschäumer mixen, bis eine Schnellreifung erreicht ist?


3 bis 5 Minuten rühre bzw. mische ich. Mit "Reifung" hat das aber nichts zu tun.

Was ist von Magnetrührern zum Liquid-Schnellreifen zu halten?


Genau so viel oder wenig wie von Milchschäumern.
Beide "reifen" nichts, sie mischen nur.

Benutzeravatar
Joergl
Administrator
Administrator
Beiträge: 2466
Registriert: Sa 26. Sep 2015, 09:52

Re: Ultraschall zum Liquid Mischen

Beitragvon Joergl » Do 1. Feb 2018, 18:41

Ähm, das mit dem Austreiben hab ich auch nicht verstanden...soll sich das dann in den Luftbläschen "verlieren"?

Natürlich läßt sich das damit nicht irgendwie rausscheuchen...das wird vermischt und fertig! Schnellreifen...sowas gibt es auch nicht.Bild

rabbit
Member
Member
Beiträge: 604
Registriert: Do 31. Dez 2015, 04:02
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Ultraschall zum Liquid Mischen

Beitragvon rabbit » Do 1. Feb 2018, 19:12

naja, nikotin (und vermutlich manche inhaltsstoffe von aromen) oxidieren, daher will man da nicht unbedingt allzuviel luft reinmischen; ich denk, das ist der hintergrund der warnung vor dem milchaufschäumer.

Benutzeravatar
damfan
Member
Member
Beiträge: 74
Registriert: Di 27. Sep 2016, 20:19
Wohnort: wo es schön ist ;-)

Re: Ultraschall zum Liquid Mischen

Beitragvon damfan » Do 1. Feb 2018, 21:55

rabbit hat geschrieben:naja, nikotin (und vermutlich manche inhaltsstoffe von aromen) oxidieren, daher will man da nicht unbedingt allzuviel luft reinmischen


Würde Nikotin so leicht oxidieren, würde es beim Schütteln der Liquid-Aromenmischung auch oxidieren, und erst recht beim Dampfen (konstanter Luftstrom plus erhöhte Temperatur).
Wenn Nikotin bei üblichen Dampftemperaturen nicht oxidiert, oxidiert es schon gar nicht bei Zimmertemperatur.
Ist also Humbug mit dem "Nikotin austreiben durchs Mischen mit Milchaufschäumer".

Es regt mich ehrlich gesagt stets auf, wenn manche Leute wegen Bildungsdefiziten solche "BILD-Weisheiten" erfinden und andere diesen Unsinn dann unreflektiert verbreiten.

rabbit
Member
Member
Beiträge: 604
Registriert: Do 31. Dez 2015, 04:02
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Ultraschall zum Liquid Mischen

Beitragvon rabbit » Fr 2. Feb 2018, 09:01

wo ist der beleg dafür, daß nikotin beim verdampfen nicht oxidiert? selbstverständlich wird es das tun, deutlich schneller als bei raumtemperatur. dafür ist es in diesem zustand aber nur für den bruchteil einer sekunde und nicht wochenlang.

und selbstverständlich kann nikotin bei luftkontakt oxidieren, ich werf hier mal einen post von hiliq ein.

dieser luftkontakt ist der grund, daß die luft in bunkerbasen-flaschen gern durch stickstoff (oder andere schutzgase) ersetzt wird.

die oxidation hat jedenfalls die auswirkung, daß sich die base in richtung braun verfärbt; meine letzte flasche 100mg/ml-base hat sich von einem anfänglichen leichten braunstich über ein halbes jahr hinweg zu einem tiefen mahagonibraun verwandelt. das oxidierte nikotin macht auch "irgendwas" farblich mit manchen inhaltsstoffen von aromen. beim anmischen konnte ich feststellen, daß einige meiner standardmischungen über eine oder zwei wochen auch ins karamellfarbige nachdunkelten -- mit der jetzt verwendeten base, die durchsichtig ist, dunkeln auch die fertigen liquids kaum nach.

zuletzt aber zum wesentlichen punkt: ich konnte keinen geschmacklichen unterschied und auch keinen bei der wirkung des nikotins feststellen. "ausgetrieben" wird da gar nix, und das hab ich auch nirgends behauptet. aber manche wollen halt das oxidieren undbedingt verhindern, und da ist dann das nicht-untermischen von großen luftmengen sicher kein fehler.

Benutzeravatar
damfan
Member
Member
Beiträge: 74
Registriert: Di 27. Sep 2016, 20:19
Wohnort: wo es schön ist ;-)

Re: Ultraschall zum Liquid Mischen

Beitragvon damfan » Fr 2. Feb 2018, 12:04

Nun, Oxidation kann vieles bedeuten. Von der -völlig harmlosen- Oxidation, die in Base zu einer leichten Färbung führt, bis hin zur kompletten Verbrennung zu CO2, NOx und H2O.

Wenn beim Mischen eine völlig harmlose Oxidation erfolgt, bei der die Nikotinmoleküle weitgehend unverändert bleiben, dann ist das irrelevant.
Völlig harmlos meint: Wirkung bleibt gleich, Toxizität bleibt gleich, Geschmack bleibt weitestgehend gleich.

"ausgetrieben" wird dabei gar nichts, das mit dem "Austreiben" ist und bleibt somit Unsinn.

Unsinn bleibt Unsinn, daran ändert auch Uminterpretiererei und Wortklauberei nichts.

Benutzeravatar
Joergl
Administrator
Administrator
Beiträge: 2466
Registriert: Sa 26. Sep 2015, 09:52

Re: Ultraschall zum Liquid Mischen

Beitragvon Joergl » Fr 2. Feb 2018, 12:14

Nikotinexorzismusquirl...neee!Bild

Benutzeravatar
damfan
Member
Member
Beiträge: 74
Registriert: Di 27. Sep 2016, 20:19
Wohnort: wo es schön ist ;-)

Re: Ultraschall zum Liquid Mischen

Beitragvon damfan » Fr 2. Feb 2018, 18:49

Joergl hat geschrieben:Nikotinexorzismusquirl...Bild


Ich verstehe immer besser, weshalb manche Menschen Erdstrahlentstörer, CD-Entmagnetisierer und laufrichtungsgeprüfte Wechselstromkabel kaufen :mrgreen: :lol2: :crazy: :rofl3:

Benutzeravatar
Joergl
Administrator
Administrator
Beiträge: 2466
Registriert: Sa 26. Sep 2015, 09:52

Re: Ultraschall zum Liquid Mischen

Beitragvon Joergl » Fr 2. Feb 2018, 19:24

Und Granderwasser! :lol3:

Benutzeravatar
damfan
Member
Member
Beiträge: 74
Registriert: Di 27. Sep 2016, 20:19
Wohnort: wo es schön ist ;-)

Re: Ultraschall zum Liquid Mischen

Beitragvon damfan » Fr 2. Feb 2018, 19:45

Oder Globuli D24 :lmao: :rofl:


Zurück zu „Selbstmischer“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast