Opus BT-C3100

Ladegeräte für Li-Ion Rundzellen
Benutzeravatar
Gustavo
Member
Member
Beiträge: 4
Registriert: Di 25. Aug 2015, 09:46

Re: Opus BT-C3100

Beitragvon Gustavo » Sa 31. Dez 2016, 18:33

rabbit hat geschrieben:oder, weil ich grad dort wieder gestöbert hab: pollin.de hat aktuell 175 verschiedene netzteile im angebot.

cm.
Joergl hat geschrieben:Auf die Schnelle: http://www.ebay.de/itm/Original-Sky-Net ... 2372071538



Danke,..

Gerade Pollin war der heiße Tip.


Gruß

Orczwerg
Member
Member
Beiträge: 10
Registriert: Di 17. Jan 2017, 00:47

Re: Opus BT-C3100

Beitragvon Orczwerg » So 22. Jan 2017, 01:25

Hallo zusammen,

ich wollte mir das Gerät anschaffen um damit meine 18650er und auch meine Eneloops zu laden. Für mich ist immer die Kapazitätsmessung interessant da ich dann weiß wann ich Akkus entsorgen muss.
Was mich jetzt wundert ist der Punkt
Ungewöhnliches Ladeverfahren: stets 2A mit PWM gepulst ist für kleine Akkus nicht empfehlenswert

Wieso 2A? Dachte der Ladestrom kann gewählt werden. Nutze derzeit das Technoline BC700 für meine Eneloops und lade die AAA (750mAh) mit 200mA (okay wenns mal schnell sein muss auch 500mA) sollte doch dann hier auch möglich sein. Mit 2A bruzeln mir die vermutlich nach relativ wenigen Ladungen weg.
Danke für eure Antworten. Gerne auch Vorschläge für andere Geräte in der Preisklasse (NiCd NIMH Laden nicht unbedingt wichtig aber Kapazitätsmessung Laden-Entladen-Laden hätte ich schon gerne)

Danke
Orci

Benutzeravatar
sk4477
Administrator
Administrator
Beiträge: 1965
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 16:24
Kontaktdaten:

Re: Opus BT-C3100

Beitragvon sk4477 » So 22. Jan 2017, 13:46

Henrik von Lygte-Infos.dk hat in seinen Tests zum Opus einiges dazu geschrieben. Falls dich englisch nicht abschreckt, schau da mal rein. Ist aber m.M. kein soo grosses Problem.

Alternativen mit Kapazitätsmessung:

- Liitokala Engineer 500 (gibts auch als Accupower und Enerpower Version)
- Opus BT-C100 (überarbeitete Version der 3100 aber nur mit 1 Schacht)
- Xtar Dragon VP4
- SkyRC MC3000 (sehr cool aber auch sehr teuer)

Orczwerg
Member
Member
Beiträge: 10
Registriert: Di 17. Jan 2017, 00:47

Re: Opus BT-C3100

Beitragvon Orczwerg » So 22. Jan 2017, 14:17

Dankeschön :) Englisch ist kein Problem.. eher das Elektro "Fachchinesisch" :D
Okay verstehe.. der pumpt immer 2A rein und reduziert nur die Zeitabstände. Naja kanns ja Mal mit den Eneloops testen obs die Lebensdauer drastisch reduziert. Für die 18650er sollte es ja kein Problem sein und irgendwie gefällt mir das Teil und der Preis und scheint ja ein gutes Gerät zu sein ;)

Gandalf
Member
Member
Beiträge: 195
Registriert: So 13. Sep 2015, 22:57

Re: Opus BT-C3100

Beitragvon Gandalf » Do 21. Sep 2017, 11:31

Ich habe da mal eine Frage bzw. ein Problem mit meinem Opus....

Ich war letzte Woche in den Ferien und habe das Opus Ladegerät mitgenommen. Gestern habe ich ein Akku verkehrt eingesetzt beim Laden. Erst gemerkt als ich die Dinger in die Releaux gepackt hab und es mir die Akkus als leer angezeigt hat. Also habe ich alle Akkus im Gerät gemessen und da sehe ich, dass 2 auf 4.30 V geladen waren, einer auf 3.2 (der war verkehrt im Ladegerät).

4.30V? Habe ich gedacht, ob da der innere Schalter sich wohl im Flugzeug oder bei der Reise verstellt hatte? Also mal aufgemacht und nein, der Schalter ist weiterhin auf 4.20 gestellt. Ich habe ihn trotzdem mal runter und wieder hochgedrückt.

Heute wieder 3 Akkus geladen: Alle auf 4.30 V. Hat das Gerät einen Weg? Kann mir da einer was erklären und ist es gefährlich dieses weiterhin zu nutzen?

Vielen Dank für die Hilfe!

Benutzeravatar
Joergl
Administrator
Administrator
Beiträge: 2293
Registriert: Sa 26. Sep 2015, 09:52

Re: Opus BT-C3100

Beitragvon Joergl » Do 21. Sep 2017, 13:27

Das klingt schon nach nem Schuß...die Akkus dauernd auf 4,3 Volt zu laden bekommt denen sicher nicht.

Benutzeravatar
sk4477
Administrator
Administrator
Beiträge: 1965
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 16:24
Kontaktdaten:

Re: Opus BT-C3100

Beitragvon sk4477 » Do 21. Sep 2017, 20:25

Wenn Du noch Garantie drauf hast, dann lass es tauschen, 4,30 dauerhaft ist zuviel des guten.

Gandalf
Member
Member
Beiträge: 195
Registriert: So 13. Sep 2015, 22:57

Re: Opus BT-C3100

Beitragvon Gandalf » Fr 22. Sep 2017, 08:17

Ich hab das Teil bei Akkuteile gekauft, aber geöffnet wegen dem Lüfter... Garantie ist somit weg. Wie kann den sowas passieren? Sollte doch durch die Software bei 4.2 terminieren oder irre ich?

Benutzeravatar
Joergl
Administrator
Administrator
Beiträge: 2293
Registriert: Sa 26. Sep 2015, 09:52

Re: Opus BT-C3100

Beitragvon Joergl » Sa 23. Sep 2017, 01:32

Ich würde Akkuteile trotzdem mal anschreiben, vielleicht ist man ja kulant.

funkyruebe
Moderator
Moderator
Beiträge: 1243
Registriert: Mi 26. Aug 2015, 01:08

Re: Opus BT-C3100

Beitragvon funkyruebe » Sa 23. Sep 2017, 11:52

Wenn die Schrauben beim Öffnen nicht verdaddelt wurden und im Inneren nichts geändert wurde, gibt es auch keinen Grund, wieso die Garantie verfallen sein sollte. Ich würde auch versuchen es auf Garantie beheben zu lassen.


Zurück zu „Ladegeräte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste