SkyRC MC3000 - 4-Schacht, Analyse, LiIon, LiFePO & NiMH

Ladegeräte für Li-Ion Rundzellen
Benutzeravatar
sk4477
Administrator
Administrator
Beiträge: 1965
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 16:24
Kontaktdaten:

Re: SkyRC MC3000 - 4-Schacht, Analyse, LiIon, LiFePO & NiMH

Beitragvon sk4477 » Di 27. Feb 2018, 22:10

Respekt, der Thread is mittlerweise etwas umfangreich.. ;-)

>>Mac-User<<

Nobody is perfect,
aber immerhin hast ja nun ein gutes Ladegerät :-)

Willkommen bei uns Bekloppten hier :D

n8breeze
Member
Member
Beiträge: 5
Registriert: Di 27. Feb 2018, 12:09

Re: SkyRC MC3000 - 4-Schacht, Analyse, LiIon, LiFePO & NiMH

Beitragvon n8breeze » Sa 3. Mär 2018, 01:05

So, endlich komm ich mal dazu, meinen Zwischenstand zu posten.

>>Mac-User<<

Nobody is perfect,
aber immerhin hast ja nun ein gutes Ladegerät :-)


Zuerstmal danke für die Begrüßung, ja man schleppt sich so dahin mit seiner Hardware :lol:
Das Gerät hab ich für 85€ im Amazon Warehouse geschossen (gibts noch mehr gebrauchte), Zustand war als gut beschrieben, was soll ich sagen, es ist wie neu, nur die originalverpackung war leicht beschädigt. Es kam mit Firmware 1.13, allerdings noch nicht das Modell mit den 2 Lüftern.
Das Gerät selbst ist wie gesagt wie neu, keine Flecken oder Fingerabdrücke, keine Risse im Gehäuse oder hakelnde Klemmen, allerbest :yay:

Habe mich dann auch gleich an die Installation des DataExplorers gemacht, und das wurde eine längere Geschichte.
Sowohl unter Win10 als auch unter OSX braucht es die Java-Version 8 zum Starten, aktuell ist allerdings schon 9.
Nach ein paar Stunden hatte ich das rausgefunden, nachdem ich unter Win immer den Hinweis bekam, ich möchte doch v.181 oder größer drauf tun, was sich dann als V8.162 herausstellte^^ (Links liefere ich noch nach...)

Achja, eine Install unter Parallels in ner VM war nicht möglich, gab nen Fehler beim Aktivieren des USB Geräts.

Unter OSX auf dem Imac (wo Dataexplorer eigentlich auch laufen soll... :club: )startete der Dataexplorer, aber schmierte immer gleich wieder ab.
Also mal mit dem Macbook probiert, dort lief der Dataexplorer. Ein erstes Erfolgserlebnis... :loco:
Beim Anschluss und der Auswahl des MC3000 Sets gab es die Aufforderung, den Mac OSX Dummy USB Treiber zu installieren, allerdings brach das Script mit Permission Denied o.ä. ab, egal ob ich es als root oder Admin oder per sudo versuchte.
Nach eeewiger Suche und zig Versuchen stiess ich auf eine Seite, welche dafür eine funktionierende Lösung anbot.
This is the method I used to connect DEX to my Mac running High Sierra, which has an additional protection that needs to be disabled. This method doesn't involve scripts, just a little use of Terminal:
1-- Go to http://download.savannah.gnu.org/rel...river/?C=S&O=D
Download both files: Info.plist and Info.plist.sig.
2-- go to /System/Library/Extensions/
Recreate this folder structure and copy both info files in "Contents"
System
|
+-- Library
| |
| +-- Extensions
| | |
| | +-- SkyRC.kext
| | | |
| | | +-- Contents
| | | | |
| | | | +-- Info.plist
| | | | +-- Info.plist.sig
3-- Disable System Integrity Protection: Reboot the system and hold down Command+R (⌘+R) keys simultaneously when you hear the startup chime.
This will boot macOS into Recovery Mode.
Once in Recovery mode, open a Terminal window from the Utilities drop-down menu at the top of the screen.
Type in the Terminal:
csrutil disable
Hit Enter
Restart the machine
To re-enable SIP after installation:
Reboot into Recovery Mode again (⌘+R at system chime)
Open a Terminal and enter:
csrutil enable
Reboot
4-- Open Terminal
execute:
cd /System/Library/Extensions
sudo chown -R root:wheel SkyRC.kext
sudo chmod -R 755 SkyRC.kext
sudo kextcache -system-caches
Restart computer
5-- Enjoy usb connection between Mac and MC3000...

Quelle: https://www.reddit.com/r/flashlight/com ... gh_sierra/
Was soll ich sagen... läuft alles auch unter OSX (auf dem Lappy), gewusst wie :yay: :cheers: :lol3:

Danach alle Javaversionen mit dem iMac verglichen, selbiges ausgeführt, aber Dataexploder schmiert immer noch sofort ab.
Beim manuellen Aufruf aus dem Verzeichnis bekam ich folgendes Log, vielleicht kann ja ein Javakundiger dazu was sagen:

Code: Alles auswählen

N8-iMac-4:MacOS n8breeze$ ./DataExplorerMac64
java -XstartOnFirstThread -d64 -Dfile.encoding=UTF-8 -jar -Xms64m -Xmx3092m ./DataExplorer.jar
Mar 03, 2018 12:32:35 AM gde.config.Settings load
WARNING: /Users/n8breeze/Library/Application Support/DataExplorer/DataExplorer.properties (No such file or directory)
Mar 03, 2018 12:32:36 AM gde.config.Settings getInstance
TIME: init time = 00:261
Exception in thread "xsdValidation" java.lang.NoClassDefFoundError: javax/xml/bind/JAXBContext
   at gde.config.Settings$1.run(Settings.java:335)
Caused by: java.lang.ClassNotFoundException: javax.xml.bind.JAXBContext
   at java.base/jdk.internal.loader.BuiltinClassLoader.loadClass(BuiltinClassLoader.java:582)
   at java.base/jdk.internal.loader.ClassLoaders$AppClassLoader.loadClass(ClassLoaders.java:185)
   at java.base/java.lang.ClassLoader.loadClass(ClassLoader.java:496)
   ... 1 more
Experimental:  JNI_OnLoad called.
WARNING:  RXTX Version mismatch
   Jar version = RXTX-2.2pre2
   native lib Version = RXTX-2.1-7
org.eclipse.swt.SWTException: Failed to execute runnable (java.lang.NoClassDefFoundError: javax/xml/bind/JAXBException)
   at org.eclipse.swt.SWT.error(Unknown Source)
   at org.eclipse.swt.SWT.error(Unknown Source)
   at org.eclipse.swt.widgets.Synchronizer.runAsyncMessages(Unknown Source)
   at org.eclipse.swt.widgets.Display.runAsyncMessages(Unknown Source)
   at org.eclipse.swt.widgets.Display.readAndDispatch(Unknown Source)
   at gde.ui.DataExplorer.execute(DataExplorer.java:483)
   at gde.GDE.main(GDE.java:432)
Caused by: java.lang.NoClassDefFoundError: javax/xml/bind/JAXBException
   at gde.ui.DataExplorer.postInitGUI(DataExplorer.java:819)
   at gde.ui.DataExplorer.access$000(DataExplorer.java:139)
   at gde.ui.DataExplorer$3.run(DataExplorer.java:453)
   at org.eclipse.swt.widgets.RunnableLock.run(Unknown Source)
   ... 5 more
Caused by: java.lang.ClassNotFoundException: javax.xml.bind.JAXBException
   at java.base/jdk.internal.loader.BuiltinClassLoader.loadClass(BuiltinClassLoader.java:582)
   at java.base/jdk.internal.loader.ClassLoaders$AppClassLoader.loadClass(ClassLoaders.java:185)
   at java.base/java.lang.ClassLoader.loadClass(ClassLoader.java:496)
   ... 9 more

Auf dem Macbook sieht selbiges so aus:

Code: Alles auswählen

N8s-MBP-3:/ n8breeze$ cd Applications/DataExplorer.app/Contents/MacOS/
N8s-MBP-3:MacOS n8breeze$ ./DataExplorerMac64
java -XstartOnFirstThread -d64 -Dfile.encoding=UTF-8 -jar -Xms64m -Xmx3092m ./DataExplorer.jar
Mär 01, 2018 7:29:17 PM gde.config.Settings getInstance
TIME: init time = 00:176
Experimental:  JNI_OnLoad called.
WARNING:  RXTX Version mismatch
   Jar version = RXTX-2.2pre2
   native lib Version = RXTX-2.1-7
Exception in thread "usb4java Device Scanner" java.lang.IllegalStateException: Device already attached
   at org.usb4java.javax.AbstractDevice.setParentUsbPort(AbstractDevice.java:270)
   at org.usb4java.javax.Port.connectUsbDevice(Port.java:79)
   at org.usb4java.javax.Ports.connectUsbDevice(Ports.java:123)
   at org.usb4java.javax.Hub.connectUsbDevice(Hub.java:90)
   at org.usb4java.javax.Hub.connectUsbDevice(Hub.java:20)
   at org.usb4java.javax.DeviceManager.scanNewDevices(DeviceManager.java:155)
   at org.usb4java.javax.DeviceManager.scanNewDevices(DeviceManager.java:159)
   at org.usb4java.javax.DeviceManager.scan(DeviceManager.java:187)
   at org.usb4java.javax.DeviceManager.scan(DeviceManager.java:274)
   at org.usb4java.javax.DeviceManager$1.run(DeviceManager.java:365)
   at java.lang.Thread.run(Thread.java:748)

und läuft einwandfrei...
Hoffe das hilft dem ein oder anderen, ich wäre froh, wenn es noch wen gibt, der mir Tipps gegen den abschmierenden DEX auf dem iMac geben könnte. Ansonsten bastel ich mir nen Raspi zum Auslesen, das Macbook kann ich dafür leider nicht wirklich in Beschlag nehmen.
:cheers:

n8breeze
Member
Member
Beiträge: 5
Registriert: Di 27. Feb 2018, 12:09

Re: SkyRC MC3000 - 4-Schacht, Analyse, LiIon, LiFePO & NiMH

Beitragvon n8breeze » Mo 5. Mär 2018, 13:55

kreisler hat geschrieben:...
die genaue Anleitung, wie man den Raspi zum Loggen bringt, steht im CPF. ich bin 100% absoluter Linux- und Raspi-Neuling und muss die Anleitung erst einmal selbst durchprobieren. der Sinn des ganzen ist, dass der Raspi seinen Strom vom USB Ausgang des Laders bezieht und dass sämtliche Monitore und PC's ausgeschaltet bleiben können, z.B. während einer 48-stündigen Logging-Sitzung. Wenn man zwischendurch den Live-Graphen oder am Ende die Daten als *.CSV-Datei auf dem Heimrechner begutachten möchte, schaltet man einfach den Heimrechner und PC Monitor an, verbindet sich über WLAN mit dem Raspi und fernsteuert sozusagen den Raspi und sein Dateimanagement vom Heimreichner aus. Dateien lassen sich über WLAN auf die Festplatte übertragen. den Raspi-Screen kann man auch auf einem Smartphone Display projizieren, dazu gibt's einige youtube Anleitungen. andere MC3000 Besitzer haben das schon längst erfolgreich exerziert, jetzt will ich das auchma nachmache :lol3:

Ach so :evilgrin: der Raspi kann nur deswegen loggen, weil wir auf ihm die Linux Version des neuesten DataExplorer installieren. Raspi's Linux Distribution basiert auf Debian Linux und nennt sich Raspbian. Ich werde meine Erfolgsschritte auf dem CPF dokumentieren, aber ich könnte hier auch meinen eigenen Senf auf Deutsch hinterlassen? :shhh:


Hallo @kreisler

wo steht denn die genaue Anleitung?
Ich habe hier einen Raspi2, einen Zero und einen Banana.
Dazu ein kleines Display für den Raspi 2. Möchte den gerne Headless oder mit dem kleinen Display laufen lassen.
Danke für jegliche Tips!

Benutzeravatar
Joergl
Administrator
Administrator
Beiträge: 2293
Registriert: Sa 26. Sep 2015, 09:52

Re: SkyRC MC3000 - 4-Schacht, Analyse, LiIon, LiFePO & NiMH

Beitragvon Joergl » Mo 5. Mär 2018, 15:37


n8breeze
Member
Member
Beiträge: 5
Registriert: Di 27. Feb 2018, 12:09

Re: SkyRC MC3000 - 4-Schacht, Analyse, LiIon, LiFePO & NiMH

Beitragvon n8breeze » Mi 7. Mär 2018, 11:38

Danke @Joergl, hatte den Fred schon gefunden, aber die Linksammlung überlesen. Hat nun alles geklappt, und mein Raspi loggt :yay:
Ist allerdings nur ein B-Model mit 512mb RAM, und hat schon kräftig zu kämpfen.
Werde mal versuchen, den Banana dafür herzurichten, da ich gerne noch ein Pi-Hole drauf laufen lassen möchte :club:

MHoppe
Member
Member
Beiträge: 17
Registriert: Sa 9. Dez 2017, 17:00

Re: SkyRC MC3000 - 4-Schacht, Analyse, LiIon, LiFePO & NiMH

Beitragvon MHoppe » Mi 14. Mär 2018, 19:19

Die Nasen an den Pluspolen sind fast ein Kaufgrund wenn man die "alte" 2017 Version loswerden würde. Die Kontaktschwierigkeiten gehen mir nämlich ein bisschen auf den Senkel bei manchen Akkus.

Benutzeravatar
Joergl
Administrator
Administrator
Beiträge: 2293
Registriert: Sa 26. Sep 2015, 09:52

Re: SkyRC MC3000 - 4-Schacht, Analyse, LiIon, LiFePO & NiMH

Beitragvon Joergl » Mi 14. Mär 2018, 23:42

Ja, mit richtig flachen Pluspolen hat man Probleme. Hilft nur Magnetchen oder oben reinhängen...auf einwandfreie Isolierscheiben ist dabei sehr zu achten.

MHoppe
Member
Member
Beiträge: 17
Registriert: Sa 9. Dez 2017, 17:00

Re: SkyRC MC3000 - 4-Schacht, Analyse, LiIon, LiFePO & NiMH

Beitragvon MHoppe » Do 15. Mär 2018, 19:17

Dennoch schön zu sehen das sie weiter dran feilen und Kritikpunkte beseitigen. Kann auch nicht jeder Hersteller von sich behaupten! Jetzt fehlt nur noch das sie das Gerät 2cm länger machen und die Lüfter endlich effektiv nutzen, quer.

Benutzeravatar
Joergl
Administrator
Administrator
Beiträge: 2293
Registriert: Sa 26. Sep 2015, 09:52

Re: SkyRC MC3000 - 4-Schacht, Analyse, LiIon, LiFePO & NiMH

Beitragvon Joergl » Do 15. Mär 2018, 22:47

Liebhaberlader!Bild

Wenn ich ganz frisch und mutig wäre...würde ich von unten - den oberen Deckel mache ich niiie mehr weg - Kabel anlöten und das ganze nach außen führen, eher mit Buchsen, an die man dann Akkuhalter dranstecken kann.

Mach ich...wenn ich es geschafft habe, meinem Logitech M570 neue Taster zu verpassen. Krankheit von denen und auch den Vorgängern...prellende Taster! Hab jetzt 10 Stück, wenn jemand braucht, melden. Entlötlitze hab ich auch. Für den "Pflupp" ist das eher nix.

Wo ist denn der Kreisler? Mag der uns nimmer? :cry:

ky4e!
Member
Member
Beiträge: 193
Registriert: Mo 18. Jan 2016, 18:12

Re: SkyRC MC3000 - 4-Schacht, Analyse, LiIon, LiFePO & NiMH

Beitragvon ky4e! » Do 5. Apr 2018, 13:25

Kopie von meinem Thread (der hiermit eigentlich dann zu kann ^^)

ky4e! hat geschrieben:Ach... Scheiß die Wand an...

Das Opus BT-C100 hätts für meine Zwecke eigentlich wahrscheinlich getan... aber im Taschenlampenforum haben die es als "Dreck" bezeichnet und die Messwerte waren dann doch irgendwie nicht genau usw... hatte zwar keinen Plan genau warum da so ein Voltdrop war beim Entladen... kenn mich damit eh nicht so gut aus...

Bin einen anderen Weg gegangen... weil ich grade das hier gefunden hab:

http://www.hendelkens-vape.de/produkt/s ... kku-typen/

War mir bis etz neu der Shop, Trusted zeigt ihn durchaus positiv, und kam auch nur drauf weil ich statt irgendwelche anderen Sachen "SkyRC MC3000 analyse" ergooglt hab um zu schauen wie sowas mit dem Ding funktioniert, plötzlich tauchte der Shop an 2. Stelle auf...

88,88 Euro, kostenlose Lieferung, Gutscheincode-Suche war erfolglos, aber als ich mich von der Hauptseite runterklickte stand auf einmal unter generellem Zubehör "GRP5"

Damit gibts nochmal 4,44 Euro Rabatt.

Also ein SkyRC MC3000 für insgesamt 84,44 Euro, die 2018er Version natürlich. So, nun ists Konto leer, muss ich die Dampfkasse plündern und da die 85 Euro wieder entnehmen ^^


Dacht ich stells mal hier auch mit rein für alle SkyRC MC3000 interessierten. ;) Lieferung erfolgt über DHL (bei mir wichtig da einzig zuverlässig hier) Vielleicht ein guter Zeitpunkt für 84,44 Euro nen MC3000 2018er Version zu schießen, wer weiß.

Glaub mit der Bestellung hab ich nix falsch gemacht.

Kann ich dann bestimmt (ich hoffs) mal einmal pro Jahr meine Akkus, gleichzeitig immer 4 davon mal auf Kapazität prüfen, und Gott weiß was noch für Spielchen damit treiben.

___________

Edit: Da sich in der Zwischenzeit (15 Minuten noch lajosch in meinem alten Thread meldete zitiere ich mal hier dazu:)

lajosch hat geschrieben:Na ok, dann einfach bei DC netStores GmbH melden (cr@dcnetstores.de). Dort hab ich meines für 79,8 EUR bekommen.


___________


Zurück zu „Ladegeräte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste