Gespräch über Li-Ion Zellen

Lithium Ionen Industriezellen IMR, INR, ICR & LiFePO
Benutzeravatar
Joergl
Administrator
Administrator
Beiträge: 2450
Registriert: Sa 26. Sep 2015, 09:52

Re: Gespräch über Li-Ion Zellen

Beitragvon Joergl » Mo 23. Jan 2017, 22:09

Aber nicht, wenn das VG -20° hat... :lol:

Benutzeravatar
Schnabelkatz
Member
Member
Beiträge: 141
Registriert: Mo 4. Jan 2016, 18:05

Re: Gespräch über Li-Ion Zellen

Beitragvon Schnabelkatz » Di 24. Jan 2017, 13:29

hmmm, wenn ich mir so die Tiefkühlkurve anschau frag ich mich, wie weit ich mit meinem demnächst fertigen Pedelec komme. Besser erst mal kleine Runden drehen und die 100 Km-Touren fürs Frühjahr aufsparen.
Nicht das ich mir ein neues Akkupack ruiniere.
Glücklich ist, wer vergisst, dass er nicht zu retten ist - Eugen Egner

rabbit
Member
Member
Beiträge: 597
Registriert: Do 31. Dez 2015, 04:02
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Gespräch über Li-Ion Zellen

Beitragvon rabbit » Di 24. Jan 2017, 14:11

schon in der garage einen burnout machen, daß die akkus gut vorgewärmt sind, bevor es aus auf den asphalt geht -- und dann immer ordentlich am gas bleiben. bremsen ist eh für feiglinge.

cm.

Benutzeravatar
Schnabelkatz
Member
Member
Beiträge: 141
Registriert: Mo 4. Jan 2016, 18:05

Re: Gespräch über Li-Ion Zellen

Beitragvon Schnabelkatz » Di 24. Jan 2017, 17:49

Was ist Bremsen? Das sind doch diese Dinger, die so fies stechen. :loco:
Aber Burnout wird schwierig, der Motor arbeitet nur mit tretunterstützung. Sonst isses kein Pedelec sondern ein ebike, welches dann ein Kennzeichen braucht. Ne Einzelabnahme kann ich mir nicht leisten :roll:
Glücklich ist, wer vergisst, dass er nicht zu retten ist - Eugen Egner

Benutzeravatar
Joergl
Administrator
Administrator
Beiträge: 2450
Registriert: Sa 26. Sep 2015, 09:52

Re: Gespräch über Li-Ion Zellen

Beitragvon Joergl » Di 24. Jan 2017, 21:20

Außerdem ist son burnout ne ziemliche Sauerei in der Garage...und der Qualm...und der teure Hinterreifen! :lmao:

rabbit
Member
Member
Beiträge: 597
Registriert: Do 31. Dez 2015, 04:02
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Gespräch über Li-Ion Zellen

Beitragvon rabbit » Di 24. Jan 2017, 22:02

das ist ein fahrrad, da kost so ein reifen eh nix. und ich glaub, für ordentlich sauerei und qualm ist da auch zuwenig reifen und power.

aber ich hab die letzten zwei sommer auf rennstrecken verbracht, ich mag da voreingenommen sein :player:

der standard-tip für LiFePo-starterbatterien bei kühleren temperaturen ist ja, mal eine halbe minute zündung und licht einzuschalten zum vorheizen der batterie, bevor man auf den startknopf drückt. da müßt man am pedelec aber auch erst mal flutlicht nachrüsten, das LED-zeug ist ja viel zu effizient für sowas.

cm.

Dirk555
Member
Member
Beiträge: 869
Registriert: Di 25. Aug 2015, 18:44

Re: Gespräch über Li-Ion Zellen

Beitragvon Dirk555 » Di 24. Jan 2017, 23:40

Schnabelkatz hat geschrieben:hmmm, wenn ich mir so die Tiefkühlkurve anschau frag ich mich, wie weit ich mit meinem demnächst fertigen Pedelec komme. Besser erst mal kleine Runden drehen und die 100 Km-Touren fürs Frühjahr aufsparen.
Nicht das ich mir ein neues Akkupack ruiniere.



Ein Freund von mir war 2 winter mit dem E bike unterwegs.
Seine Mama machte ihm ne akku tasche aus ner kühlbox, hat viel gebracht.
1984, Brazil,Naked Lunch (Film), God Bless America.......

Benutzeravatar
Rutzki73
Member
Member
Beiträge: 786
Registriert: Di 13. Okt 2015, 11:48

Re: Gespräch über Li-Ion Zellen

Beitragvon Rutzki73 » Mi 25. Jan 2017, 06:02

rabbit hat geschrieben:schon in der garage einen burnout machen, daß die akkus gut vorgewärmt sind, bevor es aus auf den asphalt geht -- und dann immer ordentlich am gas bleiben. bremsen ist eh für feiglinge.

cm.


Ich würde eher behaupten, dass wenn man den Akku allmählich in Gang bringt, wird es besser für den Akku. In der Regel können die Zellen auch unter dem Gefrierpunkt funktionieren. Eine ICR18650-26J kann bei -10℃ ca. 50% der Leistung abrufen und bei 0℃ ca. 80%
Man muss also die Fahrt mild beginnen, bis der Akku sich etwas wärmer wird. Nach ca. 10 Minuten ist der Akku in der Regel bei ca. 20℃-25℃
Lügen haben kurze Beine, nur Willi lügt nie!

Benutzeravatar
Schnabelkatz
Member
Member
Beiträge: 141
Registriert: Mo 4. Jan 2016, 18:05

Re: Gespräch über Li-Ion Zellen

Beitragvon Schnabelkatz » Mi 25. Jan 2017, 13:12

Naja, das Rad steht zum Glück nicht draußen sondern im Keller. Da ist die Temperatur nicht ganz so extrem.
Also schön warmfahren mit wenig Leistung.
Die Idee mit dem Jäckchen für den Akku find ich aber auch gut. Sowas werd ich mir eventuell auch schneidern.
Glücklich ist, wer vergisst, dass er nicht zu retten ist - Eugen Egner


Zurück zu „Allgemeine Akku Themen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste