Kdest Akkus

Lithium Ionen Industriezellen IMR, INR, ICR & LiFePO
Benutzeravatar
sk4477
Administrator
Administrator
Beiträge: 2151
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 16:24
Kontaktdaten:

Kdest Akkus

Beitragvon sk4477 » Do 15. Dez 2016, 16:13

Ich hatte die Tage sehr netten Kontakt mit dem österreichischen Dampfshop Austrian Taste, die eigentlich jetzt schon eine sehr schöne Auswahl an Akkus bieten und mir mal einen Schwung an Kdest Akkus zur Beurteilung geschickt haben.

Hier mal die ersten Ergebnisse

Kdest 18650-2500 "35A" (Schwarz)
659-20A.png
659-20A.png (33.74 KiB) 1846 mal betrachtet


Kdest 18650-3200 "35A" (Orange)
662-20A.png
662-20A.png (29.67 KiB) 1846 mal betrachtet


Kdest 18650-3100 "40A" (Weiss)
661-20A.png
661-20A.png (32.96 KiB) 1846 mal betrachtet


Kdest 18650-2600 "30A" (Lila)
660-20A.png
660-20A.png (30.98 KiB) 1846 mal betrachtet


Was einem mal wieder spontan auffällt ist, dass die Lastangaben auf den Akkus wieder mal extrem überzogen sind. Wenn man dann mal völlig losgelöst von den angegebenen Werten einfach mal nur die Kurven so betrachtet, finde ich die 18650-3100 "40A" interessant. Und auch die 2500 "35A" hat noch Potential vielleicht geht da auch 25A. Da bin ich gerade am "nachtesten".

Kollege Mooch hat auf Facebook ebenfalls 2-3 Akkus von Kdest getestet und war mit den teils schon sehr derbe überzogenen Ampere Angaben nicht wirklich "glücklich", um es mal freundlich auszudrücken.

Soweit mal als grobe Orientierung, ich werde weitere Ergebnisse ergänzen.

Benutzeravatar
Rutzki73
Member
Member
Beiträge: 786
Registriert: Di 13. Okt 2015, 11:48

Re: Kdest Akkus

Beitragvon Rutzki73 » Fr 16. Dez 2016, 08:07

Ich vertrete stets der Meinung, dass wer Umgelabelten Zellen auf dem Markt bringt einiges bestehen muss:

1. Da in der Regel Markenzellen umgelabelt werden - müssen diese Pseudomarken mit ihren technischen Daten veröffentlicht werden. Eine Zelle 2500 mAh / 35A wird von der technischen Seite nur VTC5A zugeordnet werden kann. Wenn dies nicht der Fall ist, so handelt es sich um eine Mogelpackung. 3200 mAh / 35A gibt es nicht und 3100 mAh / 40A ebenso nicht!

2. Eine umgelabelte Zelle muss dem Kunden einen gewissen Zusatznutzen (Added-Value) bringen. Es kann sich um einen besseren Shrink handeln (Industriezellen haben eine sehr dünne und anfällige Umhüllung), oder ein Give-Away dazu (eine Box und ähnliches).

Im Grunde genommen (danke Herr Stoiber :D ) können die Chinesen mittlerweile mit ihren Preisen für Originalzellen mit europäischen Lieferanten nicht mehr mithalten. Für die bleiben lediglich 2 Wege, um ihre Produkte auf dem Markt zu bringen:

1. Pseudomarken zu kreieren und es mit überzogenen Werten zu versuchen.
2. Zellen zu faken (mittlerweile kann man auf einigen China Marktplätzen gefälschte Samsung SDI, LG Chem und Sony Shrinks erwerben)
Lügen haben kurze Beine, nur Willi lügt nie!


Zurück zu „Allgemeine Akku Themen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste