iJoy 26650-4200 "40A" - Bester 26650er derzeit?

Lithium Ionen Industriezellen IMR, INR, ICR & LiFePO
Benutzeravatar
Rutzki73
Member
Member
Beiträge: 769
Registriert: Di 13. Okt 2015, 11:48

Re: iJoy 26650-4200 "40A" - Bester 26650er derzeit?

Beitragvon Rutzki73 » Sa 5. Nov 2016, 08:50

Ich habe mit dem Hersteller von Enercig 26650 (3400 mAh) über die Möglichkeit gesprochen, Kapazität und Dauerlast zu erhöhen. Der Firmen-Ingenieur hat mir erklärt, dass es nicht so einfach ist, denn bestimmte Eigenschaften kommen auf Kosten von anderen.
Zellen werden in der Regel für bestimmte Anwendungen produziert und damit man mit den Zellen auch Akkupacks bauen kann, müssen sie einigermaßen gleich sein.
Wenn du Tesla bist, kannst du zu Panasonic gehen und mit deinem jährlichen Mio.-Bedarf genau deine Wunschzelle definieren. Wenn du, aber, nur ein paar Tausende Zellen im Jahr kaufst, musst du dich mit Produkt aus dem Regal genügen.
Zertifizierung wie UL, GS (TÜV) geben dir eine gewisse Sicherheit, dass die Zelle sich nicht wie ein Akku im Galaxy Note 7 verhält. :lol:
Es ist natürlich einfacher für einen kleinen unbekannten Hersteller von Li-Ion-Zellen, der sowieso seine Produkte nicht zertifizieren lässt, an bestimmten Stellen seine Zellen "interessanter" für Dampfer zu produzieren.
Ich habe von mehreren Fällen von explodierten HG2 gehört. Dabei wurden in für mich 3 bekannten Fällen "verkleidete" LG-Zellen in HG2 umgetauft.
Wer bspw. mit LG MJ1 konsequent wie mit HG2 umgeht (aus dem Glauben, es handele sich um HG2), darf tatsächlich nach bestimmter Zyklen-Zahl fürchten.
Lügen haben kurze Beine, nur Willi lügt nie!

Benutzeravatar
Joergl
Administrator
Administrator
Beiträge: 2364
Registriert: Sa 26. Sep 2015, 09:52

Re: iJoy 26650-4200 "40A" - Bester 26650er derzeit?

Beitragvon Joergl » Sa 5. Nov 2016, 12:29

Hatte ich wohl Glück: Die HG2, die ich habe, und das ausgerechnet aus China (fast, nur 4, 2 beim Tom in Singen bzw. damals noch Rielasingen gekauft)...sind immer noch einigermaßen gleichmäßig: 2 3er-Verbünde für die RX. Aber, wenn die nachlassen werden (leicht tun sie es ja schon), werde ich wohl was Anderes für die RX holen. Sony...Sony...Sony... :lol:

Nicht VTC6. Lieber welche, die ich notfalls auch entbündeln und mechanisch heftiger einsetzen kann. Also: VTC5A. Wenn es VTC4 für 2 Euro gäbe, würd ich davon allerdings auch einen Stapel auf stock legen! :lol3:

Daß da soviel LG-Müll unterwegs ist, ist schlicht schockierend! Die HE4 hatte ich eigentlich auch recht lieb! Die hatte ich sogar in der Cricket! :(

Nun gut, da ich meine Akkus künftig eh prinzipiell entkleide und neu einpacke...würd ich nen Sony-fake doch erkennen, oder? Böse Welt...Bild

helmut75
Member
Member
Beiträge: 32
Registriert: Do 3. Nov 2016, 07:11

Re: iJoy 26650-4200 "40A" - Bester 26650er derzeit?

Beitragvon helmut75 » Mi 16. Nov 2016, 11:53

Dann werde ich mal meine Eindrücke zu den iJoy niederschreiben:
Habe sie in der Pipeline Pro 9, Abschaltspannung 2,5V, bei 3,0V unter Last kommen sie raus, weil da die Elektronik in die Leistungsbegrenzung geht.
Gedampft bei 500 ms 60W zum anheizen, dann ~40W bei 215°C.
Großartige Messmöglichkeiten habe ich nicht, nur ein Luc V4 und was mir die PP so sagt, verglichen wird mit dem "neuen" Efest 4200 in DurchsichtigMetallicLila.

Erstmal zur Akkulänge:
Die iJoy sind zu kurz für die PP9, habe vorerst einen 1,5mm dicken Magnetring vom MK1-Taster auf dem Akku-Minus, wird durch abgeänderten Akkudeckel demnächst ersetzt.
Die Efest gehen gerade noch, vertragen den Magnet aber auch.

Jetzt zu den Akkueindrücken:
"Bypass" gedampft brechen die iJoy bei 0,21 Ohm VD-Widerstand von 4,2V auf 4,0-4,1V ein, die Efest gehen da schon so 0,1-0,2V tiefer.
Ähnliches Bild bei um die 3,7V.

Für mich aber komisch:
Die Kapazitätsanzeige der PP9 sagt mir beim iJoy immer 2800-2900 mAh an wenn er rauskommt, beim Efest 2900-3000 mAh.
Das aber, obwohl der iJoy die 3,0V Lastspannung bei immer 3,4V Leerlaufspannung (Ladegerätanzeige) erreicht, wogegen der Efest bei gleicher Lastspannung laut Ladegerät noch 3,5-3,6V Leerlaufspannung hat.

Im Vergleich sind hier 2x iJoy und 3x Efest, also keine repräsentative Studie :D

Mein Fazit:
Auch wenn ich mit meinen drei Efest "Glück" hatte und gute Zellen bekam, traue ich mich nicht so recht, die zu empfehlen, weil wer weiß, was da nächste Woche im gleichen Schrumpfschlauch steckt.
Klar, bei den iJoy weiß man auch nie nix genaues, aber ich persönlich habe ein besseres Gefühl dabei, den schwarzgelben zu empfehlen.

Rein mechanisch bei 0,21 Ohm gedampft kommt mir vor, dass die iJoy etwas weniger warm werden, wobei die Efest auch gerade mal handwarm werden.
Kann aber auch Einbildung sein, weil ich ja weiß, dass jetzt der "gute" bzw. der "zweifelhafte" drin ist.

Geladen wurden die Akkus immer im gleichen Schacht mit immer 1A, gedampft wird immer der gleiche Verdampfer (TankDing) bei unveränderten Einstellungen. Wollte halt Unsicherheiten durch anderen Ladeschat bzw. Verdampfer möglichst ausschalten.

LG, Helmut

Benutzeravatar
sk4477
Administrator
Administrator
Beiträge: 2088
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 16:24
Kontaktdaten:

Re: iJoy 26650-4200 "40A" - Bester 26650er derzeit?

Beitragvon sk4477 » Mi 16. Nov 2016, 14:25

Die Pipeline Pro9 ist gar nicht verkehrt, was so Akkuinfos angeht, da kann man schon so einiges ablesen dran. Ich dampf fast nur noch PP9, aber lach nicht, den iJoy hatte ich da noch gar nicht drin. Muss ich doch grad mal nachholen.

Zu kurz is natürlich ein echtes Manko.

Thx für die Eindrücke!

helmut75
Member
Member
Beiträge: 32
Registriert: Do 3. Nov 2016, 07:11

Re: iJoy 26650-4200 "40A" - Bester 26650er derzeit?

Beitragvon helmut75 » Mi 16. Nov 2016, 16:45

Da ich von Ding und TankDing leistungstechnisch "versaut" wurde, lag meine PP9 relativ lange in der Ecke, bis Du endlich vernünftige 26650er bekommen und getestet hast, vielen Dank für Deine unermüdliche Arbeit an dieser Stelle.

Ich bin ja auch in ständigem freundschaftlichen Kontakt mit Patrick (nächste oder übernächste Woche kann ich auch endlich mal wieder in die Amalienstraße) und er wollte bei Dicodes nachfragen, ob die einen Alternativ-Akkudeckel auflegen mit 1,5mm höherer Kontaktfläche.
Würde für die ganzen "Hochstrom"-26650 dann passen.
Die 15A-Keeppower (5200mAh) und die alten lila 5200er Efest (die ich im Verdacht habe, ident mit den Keeppower zu sein) sind gut 1,5mm länger und passen daher perfekt in die PP9/Dicodes6.
Aber bei 40W will ich die nicht wirklich dampfen, verabschieden sich auch nach durchschnittlich 1800mAh :D

Wenn Dicodes keinen Ersatzdeckel auflegen will, messe ich mir das Gewinde aus und drehe ihn mir selber (mit Option auf "Auflage" >1Stk) :player:

Ich denke jedenfalls, dass knapp 3000 mAh aus einem 4200er Akku bei 40+W ganz in Ordnung sind, bekäme ich wohl aus keinem 18650er raus :D

LG, Helmut

Benutzeravatar
Joergl
Administrator
Administrator
Beiträge: 2364
Registriert: Sa 26. Sep 2015, 09:52

Re: iJoy 26650-4200 "40A" - Bester 26650er derzeit?

Beitragvon Joergl » Fr 2. Dez 2016, 12:46

Jetzt hätt ich mir doch fast welche bestellt...weil ich von Fasttech ne Gutschrift hatte, aber: geht nicht! Keine Versandmöglichkeit verfügbar. Naja...denn halt nochn Verdampfer... :lol3:

proscher
Member
Member
Beiträge: 2
Registriert: So 4. Dez 2016, 22:22

Re: iJoy 26650-4200 "40A" - Bester 26650er derzeit?

Beitragvon proscher » So 4. Dez 2016, 22:34

Moin moin,
aufgrund der positiven Tests habe ich mir gleich 4 Ijoy 26650er gegönnt.
was soll ich sagen? Ich bi maßlos enttäuscht.

Ich kann jetzt nicht mit tollen Messergebnissen, Grafiken oder sonst was dienen,sondern nur mit Praxistuglichkeit.

Die sieht bei mir wie folgt aus:
Akkuträger DNA75, der mit 55W betrieben wird.
Weak Battery Ijoy ab 224 Zügen
Weak Battery Efest ab 274 Zügen

Und das bei allen vier Akkus in etwa gleich.
Somit meine Hoffnung auf einen besseren 26650er begraben.
Muss ich doch weiter nach einem schönen Dual 18650er Mod mit DNA ausschau halten

Benutzeravatar
sk4477
Administrator
Administrator
Beiträge: 2088
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 16:24
Kontaktdaten:

Re: iJoy 26650-4200 "40A" - Bester 26650er derzeit?

Beitragvon sk4477 » So 4. Dez 2016, 23:45

Schreibst Du mir, wann und wo Du die gekauft hattest? Es besteht bei den China Marken immer die Gefahr, dass sich die Akkus schlagartig ändern, gerne auch zum Schlechteren, da bin ich immer sehr interessiert dran.

proscher
Member
Member
Beiträge: 2
Registriert: So 4. Dez 2016, 22:22

Re: iJoy 26650-4200 "40A" - Bester 26650er derzeit?

Beitragvon proscher » Mo 5. Dez 2016, 11:16

Habe dir ne PN geschrieben.

Benutzeravatar
sk4477
Administrator
Administrator
Beiträge: 2088
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 16:24
Kontaktdaten:

Re: iJoy 26650-4200 "40A" - Bester 26650er derzeit?

Beitragvon sk4477 » Do 15. Dez 2016, 16:20

Akkuteile hat mir einen aktuellen Ijoy geschickt, um das mal nochmal zu kontrollieren. Ergebnisse kommen.


Zurück zu „Akku Themen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste