Nachtrag zum Blogpost Experimente mit Pulslasten

Lithium Ionen Industriezellen IMR, INR, ICR & LiFePO
Benutzeravatar
sk4477
Administrator
Administrator
Beiträge: 2171
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 16:24
Kontaktdaten:

Nachtrag zum Blogpost Experimente mit Pulslasten

Beitragvon sk4477 » Sa 27. Aug 2016, 14:23

Den Blogpost habt ihr ja eventuell schon gesehen,
http://www.mountainprophet.de/2016/08/24/experimente-mit-unterschiedlichen-50a-pulslasten-bei-18650er-akkus/

Da es da noch'n bissl Nacharbeit gibt, weil Fragen dazu kamen, mach ich hier mal nen Thread zu.

Das erste Nachfassen ist der direkte Vergleich einer Sony VTC4 gegen eine Samsung 25R, bei 50A gepulst 10 on / 30 off:

samsung25R-vs-sonyVTC4.png
samsung25R-vs-sonyVTC4.png (54.65 KiB) 6935 mal betrachtet


Mehr nutzbare Kapazität: 2100mAh vs. 1850mAh, mehr Energie: 5,881 Wh vs. 5,061 Wh. aber am Ende der Kurve leider auch 99°C anstatt 88°C.
Kurz gesagt: 50A für 10s geht schon, aber dann müssen da längere Pausen rein, länger als 30s zwischen den Zügen.

Ich bin fast versucht zu sage: wenn man die Pausen lang genug gestaltet, ist der Samsung der bessere Akku.

Das nächste wird ein Test einer NCR18650B bei 12A gepulst.

Benutzeravatar
Nebulizer
Administrator
Administrator
Beiträge: 668
Registriert: Mo 31. Aug 2015, 18:24
Kontaktdaten:

Re: Nachtrag zum Blogpost Experimente mit Pulslasten

Beitragvon Nebulizer » Sa 27. Aug 2016, 22:07

Netter Test :applaud:

Ich mache zwar gerne dicke Wolken mit Wicklungs-Widerständen die kaum mehr messbar sind, doch wenn mehr als 30 Ampere fließen sollen bleibe ich lieber beim meinen LiFePO's von A123. Bild
<?php
if($muede>0){
$kaffee++;
}
?>

Benutzeravatar
Joergl
Administrator
Administrator
Beiträge: 2492
Registriert: Sa 26. Sep 2015, 09:52

Re: Nachtrag zum Blogpost Experimente mit Pulslasten

Beitragvon Joergl » So 28. Aug 2016, 08:12

Hm, ich trage mich ja schon mit dem Gedanken, mir ein single 18650er-Röhrchen zuzulegen...also, was sone VTC5A macht...das wär schon im Bereich "willichuuunbedingt wissen"...

Ich werd für heftigere Sachen nur noch die nehmen, für die "normalen" verbrauche ich jetzt diejenigen, die leicht nachlassen (HG2 und VTC5)...logischerweise. Am Ende brauch ich noch ne Taschenlampe! :lol3:

VTC6 gibts auch schon spottbillig, aber...hab gelesen und geguckt, was Du so drüber meintest und getestet hast. Wh sind sekundär...lieber mehr Akkus.

VTC5A ist mein absoluter Favorit.

Benutzeravatar
Rutzki73
Member
Member
Beiträge: 810
Registriert: Di 13. Okt 2015, 11:48

Re: Nachtrag zum Blogpost Experimente mit Pulslasten

Beitragvon Rutzki73 » Mo 29. Aug 2016, 21:44

Sehr interessant und sehr hilfreich.

Nicht wie Joergl bevorzuge ich die Sanyo UR18650NSX, die INR18650-25R und die Sony VTC5. Die VTC5A ist eine sehr gute Zelle, aber vergleicht man das reale Verhalten (und ich kenne keiner, der auf Dauer mit 10C 6 Minuten lang dampft) ist die VTC5A auf dem selben Niveau wie die anderen genannten Zellen. Nicht schlechter, aber halt auch nicht besser.
Lügen haben kurze Beine, nur Willi lügt nie!

Benutzeravatar
Joergl
Administrator
Administrator
Beiträge: 2492
Registriert: Sa 26. Sep 2015, 09:52

Re: Nachtrag zum Blogpost Experimente mit Pulslasten

Beitragvon Joergl » Di 30. Aug 2016, 01:17

Die sind halt so schön grün, bei NKON auch sehr günstig...und die werden auch gefühlt weniger warm als die VTC5...von denen ich auch noch welche habe. :D

Meine Cricket hat hin und wieder auch mal 0,25 Ohm, momentan 0,35.

Wieviel A da wohl bei 0,25 Ohm und vollen Akkus fließen? Keine Ahnung, es spratzelt fast erschreckend, aber ich weiß ja nicht, wie es sich mit dem Spannungseinbruch verhält.

Meine Zugzeiten sind da allerdings um die 2 Sekunden rum...kurz, aber heftig!

Kurzum: Ich sammle jetzt A123 und VTC5A.

Benutzeravatar
sk4477
Administrator
Administrator
Beiträge: 2171
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 16:24
Kontaktdaten:

Re: Nachtrag zum Blogpost Experimente mit Pulslasten

Beitragvon sk4477 » Mi 31. Aug 2016, 14:38

Sodele, die NCR18650B beim 15A Pulstest 10 on / 30 off ergab absolut Null Probleme, bei Testende waren es gerade mal 52°C
Sie bleibt aber mit 2.352mAh (bis 2,5V) deutlich hinter der Nennkapazität zurück. Sprich: kann man mit 15A Dampfen, aber Sinn machts auch nicht wirklich. Die ist und bleibt für niedrige Lasten dafür lange Laufzeit ausgelegt.

ncr18650B_15A.png
ncr18650B_15A.png (52.69 KiB) 6841 mal betrachtet


Danke an EnerCig für die Testzelle :-)

Benutzeravatar
Rutzki73
Member
Member
Beiträge: 810
Registriert: Di 13. Okt 2015, 11:48

Re: Nachtrag zum Blogpost Experimente mit Pulslasten

Beitragvon Rutzki73 » Do 1. Sep 2016, 19:01

Danke SK4477 für den Test.
Nun würde ich mich freuen, wenn du die Herausforderung nimmst und ein paar von den sog. 10A Zellen auf Pulsen überprüfst. Zellen wie INR18650-MH1, NCR18650GA, INR18650-35E und INR18650-MJ1 sind die Kanidaten (vielleicht auch die INR18650-32E).

Warum?

Diese Zellen wurden für eMobilität entwickelt und wenn die Zellen 10A Dauerlast schaffen, sollten sie meines Erachtens ganz locker 20A in kurzen Pulsen schaffen (vielleicht sogar mehr?). Bei Akkus für Pedelecs, eScooters etc. gibt es beim Start und Beschleunigung eine kurze Beanspruchung der Zelle.

Ich behaupte zunächst (ohne es überprüft zu haben), dass diese Zellen uns überraschen können, was ihre Tauglichkeit für Dampfen angeht.
Lügen haben kurze Beine, nur Willi lügt nie!

Benutzeravatar
sk4477
Administrator
Administrator
Beiträge: 2171
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 16:24
Kontaktdaten:

Re: Nachtrag zum Blogpost Experimente mit Pulslasten

Beitragvon sk4477 » Do 1. Sep 2016, 22:45

Ich muss mal schauen, was ich davon noch hier hab. Paar hab ich sicher noch.
20A und wie magst es gepulst haben? 5/5 oder 10/30 oder was ganz anderes?
Bis 2.5V oder lieber andere Schlussspannung?

Ich würd ja sagen, zwecks Vergleichbarkeit wie gehabt 10/30 bis 2,5V, aber das kann man ja mehrmals.

Benutzeravatar
Rutzki73
Member
Member
Beiträge: 810
Registriert: Di 13. Okt 2015, 11:48

Re: Nachtrag zum Blogpost Experimente mit Pulslasten

Beitragvon Rutzki73 » Fr 2. Sep 2016, 10:07

Ich habe mehrfach berechnet, wie ich dampfe. Ich ziehe ca. 4-6 Sekunden und danach ist ca. 10-15 Sekunden Ruhe. Aber ich dampfe eher mild. 15W mit einem VTC Mini.
Vielleicht können unsere Forum-Freunde von ihren Dampfverhalten etwas beitragen, damit wir, auch wenn nicht representativ, ein paar Grundeinstellungen zum Pulsen aufstellen können?!

Man merkt ja, dass die Angaben der Hersteller zu den Zellen, als Grundgerüst zwar helfen, dennoch können wir eine Menge dazu lernen.
Lügen haben kurze Beine, nur Willi lügt nie!

Dirk555
Member
Member
Beiträge: 869
Registriert: Di 25. Aug 2015, 18:44

Re: Nachtrag zum Blogpost Experimente mit Pulslasten

Beitragvon Dirk555 » Fr 2. Sep 2016, 11:27

Also beim fev zieh ich schon 6, 8 sek voll durch, je nachdem auch 5 mal hintereinander, mit 2,3 sek Pausen. :? :shhh:
Bei 15w.
1984, Brazil,Naked Lunch (Film), God Bless America.......


Zurück zu „Allgemeine Akku Themen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste