Geregelter Nunchaku Mod vs Sony VTC6

Lithium Ionen Industriezellen IMR, INR, ICR & LiFePO
Benutzeravatar
Rutzki73
Member
Member
Beiträge: 777
Registriert: Di 13. Okt 2015, 11:48

Re: Geregelter Nunchaku Mod vs Sony VTC6

Beitragvon Rutzki73 » So 3. Mär 2019, 17:35

Sowohl Golisi, als auch Nitecore bedienen sich zum Teil aus dem Sortiment des selben Herstellers von Ladegeräten. Früher hatte dieser Hersteller eine Webseite, mittlerweile finde ich die Webseite nicht mehr.

Ich kenne zwar das elektronische Design nicht, kann mir aber vorstellen, dass sobald eine Akkuzelle unter einer gewissen Spannung liegt, wird sie als defekt vom Ladegerät erkannt und auf 0V angezeigt.

Das kann ebenfalls passieren, wenn die Akkuzelle zu kalt ist und / oder auf dem Tranportweg (in kalten Jahreszeiten) so gekühlt ist, dass die Nennspannung sinkt. Sobald die Akkuzelle im Raumtemperatur etwas wärmer wird, steigt die Nennspannung ein bisschen und die Akkuzelle wird wieder "heil".

Ähnliches beobachtet man bei Akkus von Handys. In sehr kalten Jahreszeiten "verschwinden" die Balken in der Anzeige.
Es empfiehlt sich also vor allem in kalten Jaherszeiten, mit dem Laden der Akkuzellen zu warten und die für ein paar Minuten im Raumtemperatur liegen lassen.

Das gilt nicht immer und nicht für alle Akkuzellen...das kann aber das Verhalten hier erklären.
Lügen haben kurze Beine, nur Willi lügt nie!

lajosch
Member
Member
Beiträge: 206
Registriert: Fr 15. Dez 2017, 15:08

Re: Geregelter Nunchaku Mod vs Sony VTC6

Beitragvon lajosch » So 3. Mär 2019, 17:47

Rutzki73 hat geschrieben:Sowohl Golisi, als auch Nitecore bedienen sich zum Teil aus dem Sortiment des selben Herstellers von Ladegeräten. Früher hatte dieser Hersteller eine Webseite, mittlerweile finde ich die Webseite nicht mehr.

Ich kenne zwar das elektronische Design nicht, kann mir aber vorstellen, dass sobald eine Akkuzelle unter einer gewissen Spannung liegt, wird sie als defekt vom Ladegerät erkannt und auf 0V angezeigt.


So wird es sein, denn die Zellen hatten eine Spannung von 3,2-3,4V. Das betrifft aber auch neue Zellen mit 3,50V und eZigaretten. Da werden reihenweise defekte Akkus vorgaukelt.

Benutzeravatar
Rutzki73
Member
Member
Beiträge: 777
Registriert: Di 13. Okt 2015, 11:48

Re: Geregelter Nunchaku Mod vs Sony VTC6

Beitragvon Rutzki73 » So 3. Mär 2019, 19:45

An dieser Stelle wäre es sinnvoll, ein kleines Beipack-Zettel beizulegen.
Man kann "Recht" haben und sich über die Kunden ärgern...man kann aber "Schau" sein, und aus der Reklamationen etwas dazu lernen.
Ehrlich gesagt, ich kann es gut nachvollziehen, wenn von 4 neuen Akkus "verweigert" die eine Akkuzelle das Aufladen und zeigt noch im Ladegerät 0V.
Der Kunde wird tatsächlich verunsichert, verärgert...hier wirken die Emotionen, eher als der Verstand...

Wir hatten früher einen ähnlichen Fall mit Akkuzellen mit Button-Tops (Nuppel). Die Teile sind beschichtet und es kann durchaus vorkommen, dass durch die Beschichtung der Kontakt in einigen Ladegeräten nicht stattfindet. Nach 2-3 Fällen haben wir das Problem verstanden...kleines Beipack-Zettel und das Problem tauchte nie wieder auf. :D
Lügen haben kurze Beine, nur Willi lügt nie!

lajosch
Member
Member
Beiträge: 206
Registriert: Fr 15. Dez 2017, 15:08

Re: Geregelter Nunchaku Mod vs Sony VTC6

Beitragvon lajosch » So 3. Mär 2019, 19:51

Rutzki73 hat geschrieben:An dieser Stelle wäre es sinnvoll, ein kleines Beipack-Zettel beizulegen.
Man kann "Recht" haben und sich über die Kunden ärgern...man kann aber "Schau" sein, und aus der Reklamationen etwas dazu lernen.
Ehrlich gesagt, ich kann es gut nachvollziehen, wenn von 4 neuen Akkus "verweigert" die eine Akkuzelle das Aufladen und zeigt noch im Ladegerät 0V.
Der Kunde wird tatsächlich verunsichert, verärgert...hier wirken die Emotionen, eher als der Verstand...

Wir hatten früher einen ähnlichen Fall mit Akkuzellen mit Button-Tops (Nuppel). Die Teile sind beschichtet und es kann durchaus vorkommen, dass durch die Beschichtung der Kontakt in einigen Ladegeräten nicht stattfindet. Nach 2-3 Fällen haben wir das Problem verstanden...kleines Beipack-Zettel und das Problem tauchte nie wieder auf. :D


Informationen bekommen die Kunden natürlich, weswegen sich die Fälle reduziert haben. Für die mit dem Besserwissergen hilft aber auch das nicht. Die brauchen den Rückversand von 1 markierten Akkuzelle und ein Beweisfoto nebst Rechnung über Rück- und Hinversand.

scarab
Member
Member
Beiträge: 13
Registriert: Di 26. Feb 2019, 16:08

Re: Geregelter Nunchaku Mod vs Sony VTC6

Beitragvon scarab » So 3. Mär 2019, 22:53

Hä?
Da gab es kein wackelkontakt oder sonst was. Der eine Akku startete den Ladeprozess bei 0 % .
Da wurde nichts falsch erkannt etc.

Benutzeravatar
Rutzki73
Member
Member
Beiträge: 777
Registriert: Di 13. Okt 2015, 11:48

Re: Geregelter Nunchaku Mod vs Sony VTC6

Beitragvon Rutzki73 » So 3. Mär 2019, 23:07

scarab hat geschrieben:Hä?
Da gab es kein wackelkontakt oder sonst was. Der eine Akku startete den Ladeprozess bei 0 % .
Da wurde nichts falsch erkannt etc.


Nein! Der hat den Ladeprozess nicht mit 0% angefangen und es gibt einen Unterschied, was das Ladegerät zeigt und die nominale Spannung bei der Akkuzelle zu diesem Zeitpunkt!
Hätte die Akkuzelle 0V, so wäre die Akkuzelle tod...und zwar endgültig und für immer! Wahrscheinlich hatte die Akkuzelle eine sehr niedrige Spannung an der Grenze der Tiefentladung.
Lügen haben kurze Beine, nur Willi lügt nie!

scarab
Member
Member
Beiträge: 13
Registriert: Di 26. Feb 2019, 16:08

Re: Geregelter Nunchaku Mod vs Sony VTC6

Beitragvon scarab » Mo 4. Mär 2019, 08:07

Okay, bedeutet, ich kann den Akku ganz normal verwenden? (Läuft auch bisher normal)

Benutzeravatar
Rutzki73
Member
Member
Beiträge: 777
Registriert: Di 13. Okt 2015, 11:48

Re: Geregelter Nunchaku Mod vs Sony VTC6

Beitragvon Rutzki73 » Mo 4. Mär 2019, 09:07

Ja, klar!!! Du kannst noch einmal die Akkuzelle gleichzeitig mit einer anderen aus der selben Bestellung aufladen. Vergleiche die Wärme während des Ladevorganges, vergleiche die Geschwindigkeit des Ladevorganges...nur falls es ganz krasse Abweichungen zwischen den beiden gibt, kann das ein Hinweis auf Beschädigung bedeuten.

Wie bereits erwähnt, ich glaube eher, dass es am Ladegerät liegt.

Übrigens...bei mir hat sich gerade letzte Woche während des Ladens eine Akkuzelle VTC5A nach ca. 2 Jahren verabschiedet. Es war ein sehr friedlicher und plötzlicher Todesfall...Plötzlich sank die Spannungsanzeige bei VC2 von 3,6V auf 0V. Auch ein Multimeter hat dies bestätigt.

Die Beerdigung wird heute im Kreis der Familie und Freunde stattfinden :mrgreen:
Lügen haben kurze Beine, nur Willi lügt nie!

scarab
Member
Member
Beiträge: 13
Registriert: Di 26. Feb 2019, 16:08

Re: Geregelter Nunchaku Mod vs Sony VTC6

Beitragvon scarab » Di 5. Mär 2019, 15:09

Super! Vielen Dank für alle Antworten! :-)

Benutzeravatar
Baseman
Member
Member
Beiträge: 100
Registriert: Di 25. Aug 2015, 16:25
Wohnort: München

Re: Geregelter Nunchaku Mod vs Sony VTC6

Beitragvon Baseman » Mo 18. Mär 2019, 12:49

Die Frage ist ja was das Golisi unter „0%“ versteht. Mein altes Efest LUC V4 zeigt schon bei 3,4v eine komplett leere Anzeige.


Zurück zu „Allgemeine Akku Themen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 2 Gäste