Ganz wichtig für Händler und Endverbraucher!!!

Lithium Ionen Industriezellen IMR, INR, ICR & LiFePO
m.k
Member
Member
Beiträge: 27
Registriert: Do 24. Nov 2016, 15:07

Re: Ganz wichtig für Händler und Endverbraucher!!!

Beitragvon m.k » Di 22. Jan 2019, 21:50

Tolle Norm. Verbietet im Grunde den Verkauf von Originalzellen, die einzigen wo man sich als Verbraucher sicher sein kann, dass sie dem Zweck genügen. Ab jetzt muss man scheinbar die Katze im Sack kaufen..

lajosch
Member
Member
Beiträge: 206
Registriert: Fr 15. Dez 2017, 15:08

Re: Ganz wichtig für Händler und Endverbraucher!!!

Beitragvon lajosch » Di 22. Jan 2019, 21:56

m.k hat geschrieben:Tolle Norm. Verbietet im Grunde den Verkauf von Originalzellen, die einzigen wo man sich als Verbraucher sicher sein kann, dass sie dem Zweck genügen. Ab jetzt muss man scheinbar die Katze im Sack kaufen..


Na endlich!

Benutzeravatar
Rutzki73
Member
Member
Beiträge: 782
Registriert: Di 13. Okt 2015, 11:48

Re: Ganz wichtig für Händler und Endverbraucher!!!

Beitragvon Rutzki73 » Di 22. Jan 2019, 22:24

m.k hat geschrieben:Tolle Norm. Verbietet im Grunde den Verkauf von Originalzellen, die einzigen wo man sich als Verbraucher sicher sein kann, dass sie dem Zweck genügen. Ab jetzt muss man scheinbar die Katze im Sack kaufen..

Entweder vertraust du deinen Händler, oder nicht. Wenn du ihm vertraust, was spricht dagegen, dass er die Akkuzelle DIN gerecht kennzeichnet?
Lügen haben kurze Beine, nur Willi lügt nie!

lajosch
Member
Member
Beiträge: 206
Registriert: Fr 15. Dez 2017, 15:08

Re: Ganz wichtig für Händler und Endverbraucher!!!

Beitragvon lajosch » Di 22. Jan 2019, 22:28

Rutzki73 hat geschrieben:
m.k hat geschrieben:Tolle Norm. Verbietet im Grunde den Verkauf von Originalzellen, die einzigen wo man sich als Verbraucher sicher sein kann, dass sie dem Zweck genügen. Ab jetzt muss man scheinbar die Katze im Sack kaufen..

Entweder vertraust du deinen Händler, oder nicht. Wenn du ihm vertraust, was spricht dagegen, dass er die Akkuzelle DIN gerecht kennzeichnet?


Gibt doch genügend Händler die beim Händler und dessen Händler kaufen. Oder gar beim Chinesen der ja schon genug Übung beim bekleben hat. Vertrauen ist hier fehl am Platz. Haben selbst wir nicht nach diversen Vorfällen wie kürzlich berichtet ;)

m.k
Member
Member
Beiträge: 27
Registriert: Do 24. Nov 2016, 15:07

Re: Ganz wichtig für Händler und Endverbraucher!!!

Beitragvon m.k » Di 22. Jan 2019, 23:43

Rutzki73 hat geschrieben:
m.k hat geschrieben:Tolle Norm. Verbietet im Grunde den Verkauf von Originalzellen, die einzigen wo man sich als Verbraucher sicher sein kann, dass sie dem Zweck genügen. Ab jetzt muss man scheinbar die Katze im Sack kaufen..

Entweder vertraust du deinen Händler, oder nicht. Wenn du ihm vertraust, was spricht dagegen, dass er die Akkuzelle DIN gerecht kennzeichnet?

Soll der mit dem Edding jetzt auf jede Zelle das halbe Datenblatt abschreiben? Das läuft absolut auf einen Rewrap hinaus - nichts für mich ehrlicherweise..

Benutzeravatar
Rutzki73
Member
Member
Beiträge: 782
Registriert: Di 13. Okt 2015, 11:48

Re: Ganz wichtig für Händler und Endverbraucher!!!

Beitragvon Rutzki73 » Mi 23. Jan 2019, 08:38

Es geht nicht um Befindlichkeiten, sondern um eine Auslegung der Gewerbeaufsicht, wie ein Endverbraucher so ein Industrieprodukt zu bekommen darf. Ob es ein gewerblicher Verkäufer, oder ein Endverbraucher ist, keiner mag dies, denn die Konsequenzen bedeuten einen hoheren Preis (zusätzlicher Aufwand).
Die Situation für den gewerblichen Verkäufer sind dramatischer, denn wenn der (oder die) nicht mitmacht, besteht die Gefahr einer Abmahnung, oder ein Bußgeld. Macht der (oder die) mit, so ist der Preis teurer.
In Italien und Frankreich ist das übrigens mittlerweile Gang und Gäbe und die Gewerbeaufsicht dort geht wesentlich eifrig als hier in Deutschland vor.
Es hat bereits absurde Züge genommen, wo Original Akkuzellen in Läden konfestiert wurden, aber Produkte wie von Efest, Golisi und co. frei zum Weiterverkauf waren...
Lügen haben kurze Beine, nur Willi lügt nie!

rabbit
Member
Member
Beiträge: 594
Registriert: Do 31. Dez 2015, 04:02
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Ganz wichtig für Händler und Endverbraucher!!!

Beitragvon rabbit » Mi 23. Jan 2019, 09:13

Rutzki73 hat geschrieben:Es hat bereits absurde Züge genommen, wo Original Akkuzellen in Läden konfestiert wurden, aber Produkte wie von Efest, Golisi und co. frei zum Weiterverkauf waren...


genau das ist das problem.

es spricht ja nix dagegen, diese informationen auf eine zelle aufzubringen, und ich halte es auch für recht einfach machbar -- einen aufkleber so 10x50mm², da geht alles drauf und er sollte die originalmarkierungen nicht überdecken.

aber bürokratien neigen halt dazu, sich wie religiöse fanatiker am buchstaben der vorschrift festzuklammern und den sinn dahinter vollkommen zu ignorieren, daher ist es OK, wenn du korrekt beschrifteten gefährlichen schrott verkaufst, aber gute ware ohne die richtigen magischen zeichen drauf -- nope!

anekdote am rande: letztens läutet morgens der rauchfangkehrer (schornsteinfeger) an meiner wohnungstür und erklärt mir, "die behörde" (die eigentlich er selber darstellt) würde die erde der pflanzen im stiegenhaus als brennbar einstufen und das wär halt ein brandschutz-problem. nachdem wir aber in österreich sind, meinte er dann auch noch, wenn jetzt jemand auf die idee käme, eine schicht hydrokultur-tonkügelchen auf besagte erde zu schütten, dann würde die behörde ja gar keine brennbare erde mehr sehen :? und jetzt ratet, was ich gemacht hab...

funkyruebe
Moderator
Moderator
Beiträge: 1338
Registriert: Mi 26. Aug 2015, 01:08

Re: Ganz wichtig für Händler und Endverbraucher!!!

Beitragvon funkyruebe » Mi 23. Jan 2019, 10:35

Nichts.

lajosch
Member
Member
Beiträge: 206
Registriert: Fr 15. Dez 2017, 15:08

Re: Ganz wichtig für Händler und Endverbraucher!!!

Beitragvon lajosch » Mi 23. Jan 2019, 11:14

"recht einfach machbar -- einen aufkleber so 10x50mm²"

Da spricht der Endkunde aus dir. Beklebe aber mal ein paar Paletten :-)

Benutzeravatar
Rutzki73
Member
Member
Beiträge: 782
Registriert: Di 13. Okt 2015, 11:48

Re: Ganz wichtig für Händler und Endverbraucher!!!

Beitragvon Rutzki73 » Mi 23. Jan 2019, 11:42

Und ich möchte euch eine wahre Gesichte vom letzten Jahr erzählen... :mrgreen:

Letztes Jahr bekomme ich eine Eil eMail von einem Gelengentlichkunden aus den nordlichen Ländern...er hat Xtar Ladegeräte irgendwo in China gekauft.
da ein Kunde sich bei den Behörden beschwert hat, dass aus dem Netzteil kleine Funke kommen, hat sich die Aufsichtsbehörde ein Testlabor beauftragt, um festzustellen, ob das Netzteil (12V 2A) gefährlich sein kann...

Das Ergebnis war zwar grenzwertig, aber es wurde keine eindeutige Gefahr festgestellt.

Trotzdem musste der kleine Händler die Testkosten im Hohe von 3500€ selber bezahlen, denn...und hier kommt es...in den Datenblättern von Xtar für dieses Ladegerät für den Europäischen Markt ein anderes Netzteil angegeben wurde. das heißt...der Chinese hat ihm die Netzteile getauscht und auch wenn diese nicht gefeährlich waren, hatten sie keine gültige CE-Kennzeichnung!

Glück hatte er in der Hinsicht, dass die Aufsichtsbehören ihm zugelassen haben, die echten Netzteile zu besorgen und haben die Ladegeräte nicht konfisziert.

Wir können uns lange beschweren, oder wir können handeln. Es muss jedem Händler ziemlich klar sein, dass falls es zu einem Unfall kommen wird, spielt es keine Rolle mehr, wer Schuld dran hat...der Händler wird auf jeden Fall Teilschuld bis Gesamtschuld zugeschrieben. Geanu so wie in einem Auto-Unfall...fährst du ohne TÜV und irgendjemand verursacht einen Unfall mit deinem Auto...bist du ebenfalls dran. :evil:
Lügen haben kurze Beine, nur Willi lügt nie!


Zurück zu „Allgemeine Akku Themen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste