Temperatur @30A CDR - Sony VTC5A

Lithium Ionen Industriezellen IMR, INR, ICR & LiFePO
Hansdampf
Member
Member
Beiträge: 12
Registriert: So 14. Okt 2018, 17:43

Temperatur @30A CDR - Sony VTC5A

Beitragvon Hansdampf » Fr 4. Jan 2019, 11:21

Lieber Mountainprophet,

bei einer Diskussion im edampfenforum über hochstromfähige Akkus ist jemandem aufgefallen, dass bei Mooch's Test @30A CDR die Temperatur der VTC5A auf 92°C geht
--> https://www.e-cigarette-forum.com/attac ... ng.562141/

auf Dampfakkus.de stehen 48°C in dem Bild für die 30A Kurve.
--> http://www.dampfakkus.de/akkutest.php?id=610

Ist da irgendwas bei den Testbedinungen anders, was ich nicht kapiert habe? Oder gibt es eine andere Erklärung, auf die ich jetzt nicht komme?

Ciao
Tassilo

Benutzeravatar
Rutzki73
Member
Member
Beiträge: 754
Registriert: Di 13. Okt 2015, 11:48

Re: Temperatur @30A CDR - Sony VTC5A

Beitragvon Rutzki73 » Fr 4. Jan 2019, 14:08

Ich gehe stark davon aus, dass die Messung von Mooch mehr der Realität entspricht, und dass beio SK4477 der Temperatursensor wahrscheinlich versagte?!

Warum?

Sony bedient die Dauerbelastung bis 35A mit einer thermischen Sicherung bei 80 Grad, d.h. Sony geht davon aus, dass die Akkuzelle bei 35A Dauerlast auf alle Fälle die 80 Grad erreichen wird.

Solche Akkuzellen für Power-Tools sind für kurze Puls-Lasten konzipiert und nicht für Dauerlast. Die Akkuzellen können ähnlich wie eine Autobatterie für sehr kurze Zeit sehr hohe Ströme abgeben. Hier ist ein Auszug aus dem datenblatt von der VTC5A:

VTC5A.PNG
VTC5A.PNG (68.07 KiB) 676 mal betrachtet
Lügen haben kurze Beine, nur Willi lügt nie!

Hansdampf
Member
Member
Beiträge: 12
Registriert: So 14. Okt 2018, 17:43

Re: Temperatur @30A CDR - Sony VTC5A

Beitragvon Hansdampf » Fr 4. Jan 2019, 15:10

Im Edampfenforum wird ja argumentiert, dass man die Akkus mit höchster Dauerlastfestigkeit nehmen soll, falls die ATs durch technische Defekte mit Maximalleistung selbstständig vor sich hin feuern und im gleichen Atemzug der VTC5A empfohlen. Mir scheint es aber so, dass es da durchaus andere Akkus gibt, die unter diesem Aspekt besser geeignet wären. Wenn man sich denn auf diesen Aspekt fokussieren möchte.

Benutzeravatar
Rutzki73
Member
Member
Beiträge: 754
Registriert: Di 13. Okt 2015, 11:48

Re: Temperatur @30A CDR - Sony VTC5A

Beitragvon Rutzki73 » Fr 4. Jan 2019, 17:19

Hi Hansdampf,

Die Argumentation ist an sich vor allem korrekt, wenn wir über mechanischen Mods sprechen, die gar keine Schutzmechanismen haben.

Es stimmt schon, dass auch ein geregelter Akkuträger defekt sein kann und in diesem Fall sollte die Akkuzelle so viel wie mögliche Last aushalten können - diese Argumentation ist nicht verkehrt.

Ich sehe es ein bisschen anderes, wenn wir über geregelten AT´s sprechen...ich würde eher in ein hochwertiger Akkuträger investieren und mich nicht auf die Akkuzelle reduzieren wollen.
Außerdem sind aus meiner Erfahrung die meisten Unfälle bei gereglten AT´s mit wechselbarem Akkusystem aus Grobfahrlässigkeit des Anwenders (Akkuzelle war beschädigt, Akkuzelle wurde lose in der Hosentasche verstaut etc.) passiert.
Ich kenne ein paar Fälle, die auf Hardware (Akkuträger) zurück zu führen sind, allerdings handelte es sich um Design-Fehler (Kontaktierung, Isolierungen etc.) des Herstellers.
Mir ist bisher nur ein Fall bekannt, wo eine Akkuzelle (HG2) nachweislich in einem gereglten AT hochging...dabei behauptete LG (der Hersteller), die Akkuzelle sei eine Fälschung gewesen.
Lügen haben kurze Beine, nur Willi lügt nie!

Hansdampf
Member
Member
Beiträge: 12
Registriert: So 14. Okt 2018, 17:43

Re: Temperatur @30A CDR - Sony VTC5A

Beitragvon Hansdampf » Fr 4. Jan 2019, 17:41

Ja, die Idee ist schon nicht falsch. Ich würde es nur nicht ganz so streng sehen wie dort im Forum. Aber das Wort Pulslast erwähne ich da lieber wegen der Forenregeln nicht. Soll mir auch recht sein. Wir hatten uns dann nur gewundert, wie es zu dem erheblichen T-Unterschied der beiden Tester kam. Ich will auch gar nicht darüber diskutieren, ob die VTC5A nun bei AT Versagen und Dauermaximalfeuer zu heiss wird oder nicht. Und ob man die nun so direkt für diesen Katastrophenfall empfehlen sollte

Benutzeravatar
Rutzki73
Member
Member
Beiträge: 754
Registriert: Di 13. Okt 2015, 11:48

Re: Temperatur @30A CDR - Sony VTC5A

Beitragvon Rutzki73 » Fr 4. Jan 2019, 19:48

Ich sehe es ebenfalls auch nicht so dramatisch.
Da die Hochstrom Akkuzellen für Anwednungen konzipiert wurden, die die Wichtigkeit von Pulsströmen benötigen (diese Daten sind für alle Elektromotoren relevant), werden diese Daten durch die Zellenhersteller veröffentlich.

Max Mustermann kann entscheiden, dass er diese Daten ausblendet und nur auf Dauerlastdaten setzt...ich halte diese Information durchaus für interessant und relevant, denn wenn die VTC5A 26 Sekunden ca. 60A aushält, und sogar 80A komplette 14 Sekunden...so hat der Nutzer bspw. bei einem defekten Befeurungsknopf, der steckt, ziemlich viel Zeit sich von dem AT zu trennen (zum Teil länger als Dieter Bohlen sogar :mrgreen:)
Lügen haben kurze Beine, nur Willi lügt nie!

funkyruebe
Moderator
Moderator
Beiträge: 1307
Registriert: Mi 26. Aug 2015, 01:08

Re: Temperatur @30A CDR - Sony VTC5A

Beitragvon funkyruebe » Fr 4. Jan 2019, 20:06

Im Fred hat Stephan das verbesserte Temperaturverhalten bei 30A lobend erwähnt und keiner wurde skeptisch

(hier nur 48°C, im Schnitt um 55°C)



viewtopic.php?f=16&t=210

Benutzeravatar
sk4477
Administrator
Administrator
Beiträge: 2067
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 16:24
Kontaktdaten:

Re: Temperatur @30A CDR - Sony VTC5A

Beitragvon sk4477 » Sa 5. Jan 2019, 12:21

Ich tendiere allerdings inzwischen auch zur Theorie, die Temperaturmessung war Schrott bei diesen Tests mit der WMR Software und dem dabei enthaltenen Sensor. Inzwischen hat sich der Testaufbau diesbezüglich doch etwas geändert. D.h. eigentlich musste ich die Akkus aus der Zeit mal nochmal nachtesten. Gerade bei VTC5 und VTC5A passt das nicht.

Ich bin danach dann erst mal zu einem Anlegefühler und einer kleinen IR Kamera umgestiegen, aktuell versuche ich einen PT1000 Anlegefühler als 2. Wärmesensor statt der IR Kamera. Bei der IR Kamera war das immer etwas blöd mit der Kalibrierung.

Benutzeravatar
Rutzki73
Member
Member
Beiträge: 754
Registriert: Di 13. Okt 2015, 11:48

Re: Temperatur @30A CDR - Sony VTC5A

Beitragvon Rutzki73 » Sa 5. Jan 2019, 16:00

SK4477 wir hoffen dich bald richtig am Board zu haben. Wenn du Hilfe brauchst, bin ich für dich da :D
Lügen haben kurze Beine, nur Willi lügt nie!

Benutzeravatar
sk4477
Administrator
Administrator
Beiträge: 2067
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 16:24
Kontaktdaten:

Re: Temperatur @30A CDR - Sony VTC5A

Beitragvon sk4477 » Sa 5. Jan 2019, 16:04

Hast Du mir zufällig nochmal frische VTC5 & VTC5A? Dann mach ich die Tests neu auf dem aktuellen Setup.. Irgendwo hatte ich 5A aber nochmal neu getestet und kam auch im mittleren 80er Bereich raus..


Zurück zu „Akku Themen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste