A123 ANR26650M1B für 3 Euro bei Intaste!

Lithium Ionen Industriezellen IMR, INR, ICR & LiFePO
Benutzeravatar
Joergl
Administrator
Administrator
Beiträge: 2340
Registriert: Sa 26. Sep 2015, 09:52

A123 ANR26650M1B für 3 Euro bei Intaste!

Beitragvon Joergl » Di 20. Nov 2018, 11:59

Kein Scherz...mußte gleich 10 davon bestellen!

https://www.intaste.de/A123-ANR26650M1B ... 3V-LiFePo4

Prima auch: Mit PayPal kann man die Option "14 Tage später zahlen" auswählen, was mir grade seeehr recht ist... :lol:

Benutzeravatar
Rutzki73
Member
Member
Beiträge: 716
Registriert: Di 13. Okt 2015, 11:48

Re: A123 ANR26650M1B für 3 Euro bei Intaste!

Beitragvon Rutzki73 » Di 20. Nov 2018, 19:33

Zugreifen!!!! Bei InTaste macht man anscheinend Black Friday bereits am Dienstag :mrgreen:
Lügen haben kurze Beine, nur Willi lügt nie!

Benutzeravatar
MJhophead
Member
Member
Beiträge: 192
Registriert: Sa 17. Okt 2015, 00:40
Wohnort: Am Nordrand des Pfälzerwaldes

Re: A123 ANR26650M1B für 3 Euro bei Intaste!

Beitragvon MJhophead » Mi 21. Nov 2018, 07:02

Ich habe Joergl ja den Tipp gegeben. Ich nutze sie nur nicht. :cry2: Ich habe keine Mech-Mods.
I'm schizophrenic, and so am I.
- Styx

rabbit
Member
Member
Beiträge: 588
Registriert: Do 31. Dez 2015, 04:02
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: A123 ANR26650M1B für 3 Euro bei Intaste!

Beitragvon rabbit » Mi 21. Nov 2018, 08:00

kannst ja auch eine auto-/motorradbatterie draus basteln... ich überleg grad. eigentlich brauch ich ja keine, andererseits ist das selbst bei 3P (360 A pulsbelastung) billiger als der billigste bleiakku.

m.k
Member
Member
Beiträge: 25
Registriert: Do 24. Nov 2016, 15:07

Re: A123 ANR26650M1B für 3 Euro bei Intaste!

Beitragvon m.k » Mi 21. Nov 2018, 09:56

Hm, das ist wirklich ein unmoralisches Angebot :D

Hat jemand Erfarungen mit dem Punktschweißen von dem Aluminiumbecher?

Benutzeravatar
shadockan
Member
Member
Beiträge: 59
Registriert: Mo 7. Sep 2015, 15:03

Re: A123 ANR26650M1B für 3 Euro bei Intaste!

Beitragvon shadockan » Mi 21. Nov 2018, 19:20

MJhophead hat geschrieben:Ich habe Joergl ja den Tipp gegeben. Ich nutze sie nur nicht. :cry2: Ich habe keine Mech-Mods.


You do not need mod mech for this battery ...
If you have a DNA or a Dicodes ... or something else that you can adjust the cut-off voltage to 2.0 - 2.5 Volts .... then it will easily work.

The bad thing with this battery is that you have to ask for a lot of Watts to show its superiority.

That means you have to make low resistors so you do not exceed the volts that the circuit allows ...

In fact, on the basis of what batteries are currently available on the market and based on the capabilities of the circuits, we can say that it is even invalid to acquire it if we do not need the absolute power of the circuit that each of us has.
Besides, we do not forget that we refer to a 2500mAh battery, with a net exploitable capacity somewhere between 2200 - 2400mAh ...

Benutzeravatar
Joergl
Administrator
Administrator
Beiträge: 2340
Registriert: Sa 26. Sep 2015, 09:52

Re: A123 ANR26650M1B für 3 Euro bei Intaste!

Beitragvon Joergl » Mi 21. Nov 2018, 20:43

I am an every day hardcore user of this batteries...and there's no doubt about their excellenciness...believe me!Bild

Example: .2Ohms...stacked.

Bild

Single battery down to .05 Ohms...no problem.

BTW, I think, there is no reason to use that in regulated mods. There are enough "normal" Li-Ions for them...but, 26650 not really many. Let's say: some.

Benutzeravatar
Rutzki73
Member
Member
Beiträge: 716
Registriert: Di 13. Okt 2015, 11:48

Re: A123 ANR26650M1B für 3 Euro bei Intaste!

Beitragvon Rutzki73 » Do 22. Nov 2018, 18:47

m.k hat geschrieben:Hm, das ist wirklich ein unmoralisches Angebot :D

Hat jemand Erfarungen mit dem Punktschweißen von dem Aluminiumbecher?


Für die Ströme musst du Kupfer-Tabs verwenden. Mit Nickel-Tabs kannst du auf Dauer ca. 10A pro Paralelschaltung leiten.
Lügen haben kurze Beine, nur Willi lügt nie!

m.k
Member
Member
Beiträge: 25
Registriert: Do 24. Nov 2016, 15:07

Re: A123 ANR26650M1B für 3 Euro bei Intaste!

Beitragvon m.k » Fr 23. Nov 2018, 09:48

Hab mir für die 2 Packs die ich bisher mit Li-Ion gebaut habe den Spannungsabfall ausgerechnet und auch ausgemessen, da kam ich zu dem Schluss dass 0,15mm x 10mm rein Nickel wohl für etwa 25A in Ordnung sind. Das passt ganz gut zu den 18650 Zellen. Bei den A123 hätte ich entweder jeweils 2 Strips verwendet oder eine andere Größe.
Mir gehts aber tatsächlich um das Schweißen direkt auf den Aluminiumbecher, das muss doch komplett andere Eigenschaften haben als mit nem üblichen Stahlbecher. Oxidschicht, Werkstoffpaarung etc.

Benutzeravatar
Rutzki73
Member
Member
Beiträge: 716
Registriert: Di 13. Okt 2015, 11:48

Re: A123 ANR26650M1B für 3 Euro bei Intaste!

Beitragvon Rutzki73 » Fr 23. Nov 2018, 18:35

m.k hat geschrieben:Hab mir für die 2 Packs die ich bisher mit Li-Ion gebaut habe den Spannungsabfall ausgerechnet und auch ausgemessen, da kam ich zu dem Schluss dass 0,15mm x 10mm rein Nickel wohl für etwa 25A in Ordnung sind. Das passt ganz gut zu den 18650 Zellen. Bei den A123 hätte ich entweder jeweils 2 Strips verwendet oder eine andere Größe.
Mir gehts aber tatsächlich um das Schweißen direkt auf den Aluminiumbecher, das muss doch komplett andere Eigenschaften haben als mit nem üblichen Stahlbecher. Oxidschicht, Werkstoffpaarung etc.


Puh...kann dir so nicht sagen...ehrlich gestehen, wir haben die A123-Systems bisher noch nie in einem Projekt verwendet...0,15mm x 10 mm rein Nickel ist vielleicht bis 15A geeignet...aber 25A ist meines Erachtens viel zu viel. Solange du das alles privates machst und das Risiko bleibt bei dir...ist alles in Ordnung.
Wir verwenden bei Pedelec Akkus 9 mm x 0,15 mm rein nickel und beschränken intern bei unseren Berechnungen die Dauerlast pro Parallelschaltung auf 8A. das heißt...10S4P bspw. werde ich kein BMS mit mehr als 35A reinbauen.
Lügen haben kurze Beine, nur Willi lügt nie!


Zurück zu „Akku Themen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste