Seite 4 von 6

Re: VTC5A/6 Warnung von Sony

Verfasst: Fr 21. Sep 2018, 09:09
von lajosch
funkyruebe hat geschrieben:
lajosch hat geschrieben:
funkyruebe hat geschrieben:Hab ich was nicht mitbekommen? Ist der VTC6 jetzt der ultimative Akku und ein "must have", an dem es kein Vorbei gibt?

So lange die anderen Hersteller sich dem Endkunden nicht verschließen, gibt es für Dampfer noch genug Alternativen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass der Dampfermarkt und einige andere Nischenmärkte für die Hersteller gänzlich uninteressant sind, selbst wenn es nur einige %e ihrer Verkäufe ausmacht.


Der VTC6 ist mehr als beliebt. Die Abverkaufszahlen sprechen da schon eine deutliche Sprache. Wenn aber Sony/Murata schon derartige Warnungen ausgeben, ist nicht davon auszugehen, dass Samsung, LG und Co genau das Gegenteil machen und nun Zellen für Dampfer produzieren.

Von den chinesischen Drittlevelherstellern mal abgesehen, bei denen aber nicht einmal gescheite Datenblätter gibt.

Warnungen haben andere Firmen - ich meine LG war es - auch schon ausgegeben, aber sie haben die Lieferung an die Zwischenhändler nicht eingestellt. Es scheint mir, dass Murata wirklich einen Riegel vorgeschoben hat. Vielleicht weiß einer mehr.

Dass der VTC6 beliebt ist, ist klar, aber es gibt Alternativen, die ich eher bestellen würde, als VTC6 von einem fragwürdigen Händler.


Bei LG ist die Versorgung aktuell jedoch auch nicht gesichert. Hat aber weniger mit den Warnungen zu tun.

Noch gibt es aber VTC6, auch bei deutschen Händlern, die nicht nebenbei Seife und Co verticken. Ansonsten greift man wohl besser zum VTC5(A) und dergleichen. Samsungs 30Q wäre bedingt auch ok, wenn die Kunden mal etwas Vertrauen in die Händler hätten. Die Meinungen sind aber leider extrem festgefahren.

Re: VTC5A/6 Warnung von Sony

Verfasst: Fr 21. Sep 2018, 09:17
von Joergl
Hm, bei der Dampferzuflucht gibt es positive Vermeldungen bezüglich svapomax. Ist aber nur angemeldet lesbar!

https://www.dampferzuflucht.de/t10243f7 ... ax-de.html

Re: VTC5A/6 Warnung von Sony

Verfasst: Fr 21. Sep 2018, 12:51
von lajosch
Da kostet ein VTC6, der nicht lieferbar ist, 10,90EUR. Kommt ebenfalls wieder aus dem Ausland. Im Gewährleistungsfall eher hinderlich.

Re: VTC5A/6 Warnung von Sony

Verfasst: Fr 21. Sep 2018, 17:04
von ichbin
Ich verstehe nicht warum um die 3Ah Zellen so ein Hype gemacht wird. :dunno:
Die VTC6 sind fast doppelt so teuer wie die 25R und haben gerade mal 20% mehr Kapazität bei etwas geringerer Leistungsfähigkeit. Die 30Q ist für mich keine Alternative zur VTC6, da zu wenig belastbar.
Wenn man Kapazität und Leistung will geht, sofern verfügbar an den 21700 kein weg dran vorbei.

Kann das vielleicht auch sein, dass derzeit ein Staubsaugerhersteller mit Schuld an der Situation der Akkuverfügbar ist?

Ichbin

Re: VTC5A/6 Warnung von Sony

Verfasst: Fr 21. Sep 2018, 17:22
von lajosch
ichbin hat geschrieben:Ich verstehe nicht warum um die 3Ah Zellen so ein Hype gemacht wird. :dunno:
Die VTC6 sind fast doppelt so teuer wie die 25R und haben gerade mal 20% mehr Kapazität bei etwas geringerer Leistungsfähigkeit. Die 30Q ist für mich keine Alternative zur VTC6, da zu wenig belastbar.
Wenn man Kapazität und Leistung will geht, sofern verfügbar an den 21700 kein weg dran vorbei.

Kann das vielleicht auch sein, dass derzeit ein Staubsaugerhersteller mit Schuld an der Situation der Akkuverfügbar ist?

Ichbin


Nicht nur Dyson. Gartengerätehersteller, Werkzeughersteller und Co. haben auch ihren Anteil daran.

Die 30Q muss sich nicht wirklich hinter VTC6 verstecken. Die 30A sind doch auch nur mageres Marketing.

Re: VTC5A/6 Warnung von Sony

Verfasst: Fr 21. Sep 2018, 18:10
von Rutzki73
Ich habe ein Deja-Vu, glaube diesen Beitrag bereits geschrieben zu haben :D aber egal lieber erklärt man das noch einmal sachlich.

Datenblätter von Herstellern sind nicht für Dampfer geschrieben worden, sondern für Fachfirmen, sog. Akku-Konfektionierer, die die Akkuzellen weiter verarbeiten (veredeln). Jeder Hersteller hat seine Methodik, wie die Datenblätter geschrieben werden und man muss in der Lage sein, diese Datenblätter zu lesen und verstehen. Die sind keine Schlagzeieln bei der Bild-Zeitung und man kann nicht das nehmen, was man so will...(komme dazu gleich) Alle Daten stehen in Zusammenhang, mit dem Ziel, die Langlebigkeit des Produktes so hoch wie möglich zu erhalten.

Nehmen wir bspw. den VTC6. Im Datenblatt steht es, dass die Dauerlast bei 15A liegt, wenn keine Temperaturabschaltung bei 80 Grad vorhanden ist. Eine Temperaturabschaltung erfolgt in der Regel über eine Steuerung (BMS, PCM), oder einen Kaltleiter (NTC). Hat der Verbraucher, oder der Akku diese Schutzmechanismen, so kann man die Akkuzelle bis 30A belasten. Da wir bei Dampfgeräten diese Schutzmechanismen nicht direkt am Akku haben, so gilt die 15A als Regelwerk.

Da keiner Fachkenner bzw. Fachspezialist, allein wegen der persönlichen Haftung, nicht die Angaben der Hersteller widersprechen wird, bleiben die Datenblätter als "Bibel". Dennoch zeigen Messungen vom Mountain Prophet, oder Mooch, dass der VTC6 mehr kann als "nur" 15A (und genau so die HG2 und 30Q übrigens auch). Diese Messungen sind aber ohne Gewähr und sind lediglich Tests mit Empfehlungen. Gerade weil die Datenblätter nicht für Dampfer geschrieben wurden, ist die Arbeit von den beiden erwähnten so wichtig und nützlich für uns alle :yay:

In der Pflicht bleiben die gewerblichen Händler! Ihre Aufgabe besteht darin, ihre Kunden zu erklären und aufzuklären. Wer VTC6 mag, weil er mit der Akkuzelle gute Erfahrung machte, oder weil die Farbe Grün ihm gut gefällt, mag diese Akkuzelle auch erwerben. Aber so zu tun, als ob der VTC6 besser wäre als der HG2 und / oder 30Q nur weil man vielleicht mit dem VTC6 mehr Geld verdient - ist unseriös meines Erachtens.

Re: VTC5A/6 Warnung von Sony

Verfasst: Fr 21. Sep 2018, 19:21
von ichbin
Sony schreibt im Daenblatt von Dauerlast. Dann ist der VTC6 nicht "besser" als die 30Q?
Mit Letztgenannten hatte ich nämlich die Erfahrung gemacht, dass wenn die zu zehnt in einem 18V Akkupack(5S2P) verbaut sind mit 30A (15A/Zelle) Dauerlast über 100° gehen würden. Im Akkupack eines anderen Herstellers mit 5S3P ist bei 45A selbiges zu beobachten.
Gut, im Vergleich zur Belastung von Mountainprophet sind die Zellen in den Akkupacks zusätzlich zu mehreren in einem schlecht belüfteten Gehäuse eingeschlossen.

ichbin

Re: VTC5A/6 Warnung von Sony

Verfasst: Fr 21. Sep 2018, 20:16
von Rutzki73
Was ist "besser"? Ich halte die Unterschiede zwischen den Akkuzellen für so klein und unwesentlich, dass heutzutage ein Hersteller von Produkten locker und ohne kaum bemerkbare Unterschiede zwischen VTC6, HG2 und 30Q wechseln kann.

Sony schreibt zwar von Dauerlast, aber bedingt diese durch Temperatur. Die 30Q dürfen bei 15A Dauerlast nicht die 80 Grad überschreiten.

Re: VTC5A/6 Warnung von Sony

Verfasst: Sa 22. Sep 2018, 06:08
von Joergl
lajosch hat geschrieben:Da kostet ein VTC6, der nicht lieferbar ist, 10,90EUR. Kommt ebenfalls wieder aus dem Ausland. Im Gewährleistungsfall eher hinderlich.


Nein, 2 kosten 12,50...und sind mit Plastik drumrum! Kauft man 5 der 2er-Packs...kostet ein Akku grade noch 5,75€...und das ist dann versandkostenfrei.

Gewährleistungsfall? Naja...muß ja nicht immer gleich der übelste Fall eintreten. Und wenn, kann man über eine neue böööse Erfahrung berichten!

Ach, mir eh egal. In der Zuflucht wird der Laden positiv beschrieben, das reicht mir allemal.

Re: VTC5A/6 Warnung von Sony

Verfasst: Sa 22. Sep 2018, 09:57
von lajosch
Joergl hat geschrieben:
lajosch hat geschrieben:Da kostet ein VTC6, der nicht lieferbar ist, 10,90EUR. Kommt ebenfalls wieder aus dem Ausland. Im Gewährleistungsfall eher hinderlich.


Nein, 2 kosten 12,50...und sind mit Plastik drumrum! Kauft man 5 der 2er-Packs...kostet ein Akku grade noch 5,75€...und das ist dann versandkostenfrei.

Gewährleistungsfall? Naja...muß ja nicht immer gleich der übelste Fall eintreten. Und wenn, kann man über eine neue böööse Erfahrung berichten!

Ach, mir eh egal. In der Zuflucht wird der Laden positiv beschrieben, das reicht mir allemal.


Billig nützt nur nichts, wenn es keine gibt. :-)