Samsung 35E - 10A oder vielleicht doch 20A?

Lithium Ionen Industriezellen IMR, INR, ICR & LiFePO
Benutzeravatar
Rutzki73
Member
Member
Beiträge: 754
Registriert: Di 13. Okt 2015, 11:48

Re: Samsung 35E - 10A oder vielleicht doch 20A?

Beitragvon Rutzki73 » Fr 21. Dez 2018, 08:34

Die Wahrheit währt sich am längsten... ;) Sobald die Verkäufer anfangen werden, diese Akkuzellen zurück zu bekommen, werden die Verkäufer sich überlegen, ob es überhaupt Sinn macht, die zu verkaufen.
Insbesondere die Akkuzellen mit dem Markenname iJoy sind in den letzten Mnaten sehr häufig an Übertreibungen, intransparente Handhabung von iJoy (Wechsel von Herstellern, Minderwertigkeit etc.) negativ aufgefallen.
...und dabei sind die Teile einfach viel zu teuer... :wall:
Lügen haben kurze Beine, nur Willi lügt nie!

funkyruebe
Moderator
Moderator
Beiträge: 1307
Registriert: Mi 26. Aug 2015, 01:08

Re: Samsung 35E - 10A oder vielleicht doch 20A?

Beitragvon funkyruebe » Fr 21. Dez 2018, 09:49

Stellt sich die Frage, ist der Verkäufer wirklich so dumm oder so dreist, einer möchtegern 40A Zelle eine Leistungsabgabe von 168W zu bescheinigen. In den USA findet man die Ijoy 21700 bei Ebay überhaupt nicht und die 20700 wird "nur" mit den Ijoy Versprechungen 40A/85A beworben.

Wenn Händler sollche Milchmännchenrechnungen aufstellen, muss man sich nicht wundern, wenn der Kunde dieses Falles sich auf der sicheren Seite sieht. "Ich kenne das Ohmsche Gesetz. Sind nur 10A"

Ob die Rückläufer ausreichen, die Händler zur Vernunft zu bringen, bezweifele ich sehr. Ich fürchte, es muss erst etwas passieren, aber das will ja auch keiner.

Edit sagt, dass Ijoy die 21700 auch nicht auf ihrer Internetseite anbieten - komisch

lajosch
Member
Member
Beiträge: 200
Registriert: Fr 15. Dez 2017, 15:08

Re: Samsung 35E - 10A oder vielleicht doch 20A?

Beitragvon lajosch » Fr 21. Dez 2018, 10:40

funkyruebe hat geschrieben:Stellt sich die Frage, ist der Verkäufer wirklich so dumm oder so dreist, einer möchtegern 40A Zelle eine Leistungsabgabe von 168W zu bescheinigen. In den USA findet man die Ijoy 21700 bei Ebay überhaupt nicht und die 20700 wird "nur" mit den Ijoy Versprechungen 40A/85A beworben.

Wenn Händler sollche Milchmännchenrechnungen aufstellen, muss man sich nicht wundern, wenn der Kunde dieses Falles sich auf der sicheren Seite sieht. "Ich kenne das Ohmsche Gesetz. Sind nur 10A"

Ob die Rückläufer ausreichen, die Händler zur Vernunft zu bringen, bezweifele ich sehr. Ich fürchte, es muss erst etwas passieren, aber das will ja auch keiner.

Edit sagt, dass Ijoy die 21700 auch nicht auf ihrer Internetseite anbieten - komisch


Dumm vielleicht nicht aber dreist genug, dem Kunden jedes Marketingversprechen weiterzureichen. Kunden würden das aber wahrscheinlich auch nicht kaufen, wenn sie besser Bescheid wüssten, lassen sich aber von utopischen max. Angaben blenden.

Der Kunde der Samsung 35E hat schnell eingesehen, dass er einen Fehler gemacht hat. Zwar auf Umwegen aber so weiß er nun, was er sich eher kaufen kann.

Benutzeravatar
Rutzki73
Member
Member
Beiträge: 754
Registriert: Di 13. Okt 2015, 11:48

Re: Samsung 35E - 10A oder vielleicht doch 20A?

Beitragvon Rutzki73 » Fr 21. Dez 2018, 11:04

funkyruebe hat geschrieben:Stellt sich die Frage, ist der Verkäufer wirklich so dumm oder so dreist, einer möchtegern 40A Zelle eine Leistungsabgabe von 168W zu bescheinigen. In den USA findet man die Ijoy 21700 bei Ebay überhaupt nicht und die 20700 wird "nur" mit den Ijoy Versprechungen 40A/85A beworben.

Wenn Händler sollche Milchmännchenrechnungen aufstellen, muss man sich nicht wundern, wenn der Kunde dieses Falles sich auf der sicheren Seite sieht. "Ich kenne das Ohmsche Gesetz. Sind nur 10A"

Ob die Rückläufer ausreichen, die Händler zur Vernunft zu bringen, bezweifele ich sehr. Ich fürchte, es muss erst etwas passieren, aber das will ja auch keiner.

Edit sagt, dass Ijoy die 21700 auch nicht auf ihrer Internetseite anbieten - komisch


Die Verkäufer sagen dir immer, dass es sich um Herstellerangaben handelt...zwar ist diese Aussage kompletter Unsinn, denn wir selber in China kauft und importiert ist der Hersteller im Sinne des Gesetzes...aber das hört man nach wie vor sehr häufig!

Man sollte überall, wo es nur geht, von diesem Schrott abzuraten...das wäre wahrscheinlich die wirksamste Handhabung
Lügen haben kurze Beine, nur Willi lügt nie!

lajosch
Member
Member
Beiträge: 200
Registriert: Fr 15. Dez 2017, 15:08

Re: Samsung 35E - 10A oder vielleicht doch 20A?

Beitragvon lajosch » Fr 21. Dez 2018, 11:18

Rutzki73 hat geschrieben:
funkyruebe hat geschrieben:Stellt sich die Frage, ist der Verkäufer wirklich so dumm oder so dreist, einer möchtegern 40A Zelle eine Leistungsabgabe von 168W zu bescheinigen. In den USA findet man die Ijoy 21700 bei Ebay überhaupt nicht und die 20700 wird "nur" mit den Ijoy Versprechungen 40A/85A beworben.

Wenn Händler sollche Milchmännchenrechnungen aufstellen, muss man sich nicht wundern, wenn der Kunde dieses Falles sich auf der sicheren Seite sieht. "Ich kenne das Ohmsche Gesetz. Sind nur 10A"

Ob die Rückläufer ausreichen, die Händler zur Vernunft zu bringen, bezweifele ich sehr. Ich fürchte, es muss erst etwas passieren, aber das will ja auch keiner.

Edit sagt, dass Ijoy die 21700 auch nicht auf ihrer Internetseite anbieten - komisch


Die Verkäufer sagen dir immer, dass es sich um Herstellerangaben handelt...zwar ist diese Aussage kompletter Unsinn, denn wir selber in China kauft und importiert ist der Hersteller im Sinne des Gesetzes...aber das hört man nach wie vor sehr häufig!

Man sollte überall, wo es nur geht, von diesem Schrott abzuraten...das wäre wahrscheinlich die wirksamste Handhabung


Das unterscheidet den Händler vom Fachhändler. Letzter kann aber keiner sein, der nebenbei Badekugeln und Autowachs verkauft. Dem Kunden ist es aber nachwievor egal. Überwiegend jedenfalls.

Benutzeravatar
Rutzki73
Member
Member
Beiträge: 754
Registriert: Di 13. Okt 2015, 11:48

Re: Samsung 35E - 10A oder vielleicht doch 20A?

Beitragvon Rutzki73 » Fr 21. Dez 2018, 13:41

Ich behaupte seit Jahren, dass man in Deutschland leichter Gefahrgut (darunter auch Akkus) verkaufen darf, als sich als Prostituierte zu arbeiten.
Es wird einfach wesentlich mehr von den Behörden abverlangt...und das meine ich Ernst. :wall:
Lügen haben kurze Beine, nur Willi lügt nie!


Zurück zu „Akku Themen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste