Teil 1: Akkutalk mit Philgood auf der HoV 2018

Lithium Ionen Industriezellen IMR, INR, ICR & LiFePO
Gandalf
Member
Member
Beiträge: 199
Registriert: So 13. Sep 2015, 22:57

Re: Teil 1: Akkutalk mit Philgood auf der HoV 2018

Beitragvon Gandalf » Di 5. Jun 2018, 08:20

Rutzki73 hat geschrieben:Hi Gandalf,

Spannungsausgleich ist das Wort des Jahres :D bei großen Akkus wie bei Pedelecs (7S, 10S, 13S etc.) übernimmt das BMS (Battery Management System) diese Arbeit (meist mit einem passiven Balancer), aber auch kleine PCM´s (Schutzschaltung) verfügen über ein passiver Balancer.

Wenn du 2 getrennte Akkus jeweils mit einer Schutzschaltung nimmst und jeder von den beiden andere Spannungslage hat, erfolgt dieser Ausgleich "außerhalb" der Schutzelektronik. Es mag ja bei kleinen Akkus keine "gefährliche" Aspekte mit sich bringen, bei großen Akkus mit "kräftigem" Spannungsausgleich kann es sehr unangenehm sein.


Danke für das aufklären! Also gibt es den Ausgleich geschützt auch. Ungeschützt, also ohne PCB tritt der also instant auf oder irre ich?

Benutzeravatar
Rutzki73
Member
Member
Beiträge: 811
Registriert: Di 13. Okt 2015, 11:48

Re: Teil 1: Akkutalk mit Philgood auf der HoV 2018

Beitragvon Rutzki73 » Di 5. Jun 2018, 17:15

Wenn 2 geschützen Akkus in Reihe geschaltet werden, so wird der schwächste Akku mit der niedrigen Spannung irgendwann abschalten. Das wirst du merken!

Und die Gefahr (wenn man das so nennen will) bei Akkuzellen ohne Schutzschaltung liegt genau da. Die Akkuzelle mit der niedrigsten Spannung kann nicht abschalten, weil dieser Schutzmechanismus nicht vorhanden ist...wenn die Akkuzelle diese Last nicht aushalten kann (außerhalb der technischen Spezifikation), kann etwas passieren. Ich kann dir nicht sagen, ob es nur heiß wird, ob die Akkuzelle gast, oder sogar mehr als das...das sind die möglichen Szenerien.
Lügen haben kurze Beine, nur Willi lügt nie!

funkyruebe
Moderator
Moderator
Beiträge: 1379
Registriert: Mi 26. Aug 2015, 01:08

Re: Teil 1: Akkutalk mit Philgood auf der HoV 2018

Beitragvon funkyruebe » Di 5. Jun 2018, 23:55

Man muss aber dazu sagen, dass die meisten Mods mit in Serie geschalteten Akkus die einzelnen Akkus überwachen und wenn sie eine Lademöglichkeit haben, haben sie auch einen Balancer. Ein zu schwacher Akku wird nicht mitgeschleppt, der Mod geht aus oder gibt Meldung.

Benutzeravatar
Rutzki73
Member
Member
Beiträge: 811
Registriert: Di 13. Okt 2015, 11:48

Re: Teil 1: Akkutalk mit Philgood auf der HoV 2018

Beitragvon Rutzki73 » Mi 6. Jun 2018, 07:02

funkyruebe hat geschrieben:Man muss aber dazu sagen, dass die meisten Mods mit in Serie geschalteten Akkus die einzelnen Akkus überwachen und wenn sie eine Lademöglichkeit haben, haben sie auch einen Balancer. Ein zu schwacher Akku wird nicht mitgeschleppt, der Mod geht aus oder gibt Meldung.


Ich habe meinen Vermerk nur im Bezug auf MechMod gemacht, denn bei geregelten Mods sitzt die Gesamtsteuerung im Gerät.
Lügen haben kurze Beine, nur Willi lügt nie!

Benutzeravatar
Joergl
Administrator
Administrator
Beiträge: 2500
Registriert: Sa 26. Sep 2015, 09:52

Re: Teil 1: Akkutalk mit Philgood auf der HoV 2018

Beitragvon Joergl » Mi 6. Jun 2018, 08:04

Etzedle mol ehrlich...ich könnte mir niiiemals vorstellen, Akkus mit Schutz zu stacken...wozu auch? Genauer gesagt, ich kann mir nichtmal vorstellen, solche zu benutzen. Hmmm...der Schutz bin ich! Bin zwar nicht streichelnd zu meinen Akkus...und quäle die bisweilen auch etwas, aber einen thermal runwohinauchimmer hab ich noch nie geschafft. Benutze allerdings auch nix, was ich nicht kenne (was mir mit fake-HG2 allerdings auch schon hätte passieren können!!!).

Die Sache mit den eingedellten Pluspolen ist ja schon was, bei sonen fauve hybrids...kann schnell mal passieren, wenn einer meint, er müßte das so fest wie gewalttätig zusammenschrauben, damit es jaaa guten Kontakt gibt...dafür bräuchte man einen Führerschein...kein Witz. Obwohl...ein VTC5/5A...oder 25R...oder sonstwas, was man da benutzen sollte...würde einem die Flossen verbrennen und wäre tot...sonst nix. MNKE 26650...würd schon mal explodieren, aber, sowas benutzt man nicht...hmmm...wer außer mir weiß das aber?

Nein, eigentlich hätte mir das nicht passieren konnen, außer 4x VTC5 in meinem Hammer Of God...stacke ich nur die A123 26650er in nem Clonegestus und nem VG-Clone...alles ok. Da sitzt jeweils ein Euphrat druff...mit je 0,15 Ohm. Nein, das ist kein Kurzschluß. 200 Watt rum...werden rauskommen. Beim Hammer wohl so 300...wo ein Titan druffsitzt. Stecken die 4 VTC5 wohl locker weg. :lol3:

Mei, ist gefääährlich...rauchen ist aber noch gefährlicher. Von wegen...es werden keine suchterzeugenden Stoffe mehr eingesetzt...am Arsch hinten ist es finster!

Die Effekte (MAO-Hemmer) werden weiterhin genutzt...halt nimmer mit Ammoniak...der Vanderzarth hat das ausgeführt:



Verarsche.


Zurück zu „Allgemeine Akku Themen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste