Samsung INR21700-40T

Lithium Ionen Industriezellen IMR, INR, ICR & LiFePO
funkyruebe
Moderator
Moderator
Beiträge: 1320
Registriert: Mi 26. Aug 2015, 01:08

Re: Samsung INR21700-40T

Beitragvon funkyruebe » Mo 8. Apr 2019, 20:54

TheHaze.cH hat geschrieben:Danke für deine Antwort. Ich habe den 40T nur leider bereits bestellt und frage mich nun ob das nicht ein Fehlkauf war...

Nein, das war kein Fehlkauf. Der 40T ist ein guter Akku. Ich widerspreche Rutzki ungerne, aber das bischen an besserer Spannungslage müsste sich im Dampfalltag erst noch bestätigen. Im geregelten AT wirst du garantiert mit dem 40T länger über den Tag kommen.

TheHaze.cH
Member
Member
Beiträge: 5
Registriert: Mo 8. Apr 2019, 13:05

Re: Samsung INR21700-40T

Beitragvon TheHaze.cH » Mo 8. Apr 2019, 21:58

Ok danke, wie siehst du es beim mechanischen dampfen? Die 30A sollte er ja gut abkönnen?! Ich gehe normalerweise nie unter 0.18-0.2 Ohm, je nachdem wie meine Builds ausfallen. Da wäre man ja noch locker drin

funkyruebe
Moderator
Moderator
Beiträge: 1320
Registriert: Mi 26. Aug 2015, 01:08

Re: Samsung INR21700-40T

Beitragvon funkyruebe » Mo 8. Apr 2019, 22:38

An die 30A kommst du mit deinen Wicklungen doch gar nicht. Und da du ja kein Dauerfeuer gibst, kann der Akku sich erholen. Die Entladekurve dürfte bei dir dann flacher als in der Grafik auf Seite 9 ausfallen. Du wirst also länger genug Power bekommen.

TheHaze.cH
Member
Member
Beiträge: 5
Registriert: Mo 8. Apr 2019, 13:05

Re: Samsung INR21700-40T

Beitragvon TheHaze.cH » Di 9. Apr 2019, 10:02

Ja genau, ich wäre ja dann maximal bei 20A wenn wir mit 3.7V rechnen. Somit genug safe und lange power :)
Von daher würde das ja für mich passen :)

Benutzeravatar
Rutzki73
Member
Member
Beiträge: 772
Registriert: Di 13. Okt 2015, 11:48

Re: Samsung INR21700-40T

Beitragvon Rutzki73 » Di 9. Apr 2019, 18:42

funkyruebe hat geschrieben:
TheHaze.cH hat geschrieben:Danke für deine Antwort. Ich habe den 40T nur leider bereits bestellt und frage mich nun ob das nicht ein Fehlkauf war...

Nein, das war kein Fehlkauf. Der 40T ist ein guter Akku. Ich widerspreche Rutzki ungerne, aber das bischen an besserer Spannungslage müsste sich im Dampfalltag erst noch bestätigen. Im geregelten AT wirst du garantiert mit dem 40T länger über den Tag kommen.


Meine Ausgangsgedanke war, dass der Schweizer :D mit einem mechanischen Mod bei 30A dampft. Ich wusste auch nicht, dass er bereits die 40T gekauft hat...
Die 40T ist eine sehr gute Akkuzelle und bei jedem geregelten AT (wahrscheinlich) die beste Wahl in den Bereichen 20A-30A.

Bei Mech-Mod, glaube ich, dass die 30T bei 30A mehr zur Geltung kommt. Daher nehme ich den Widerspruch vom Funky-Man :lol: gerne und ergänze meine Aussage.
Lügen haben kurze Beine, nur Willi lügt nie!

funkyruebe
Moderator
Moderator
Beiträge: 1320
Registriert: Mi 26. Aug 2015, 01:08

Re: Samsung INR21700-40T

Beitragvon funkyruebe » Di 9. Apr 2019, 21:59

Rutzki73 hat geschrieben:
Meine Ausgangsgedanke war, dass der Schweizer :D mit einem mechanischen Mod bei 30A dampft. Ich wusste auch nicht, dass er bereits die 40T gekauft hat...
Die 40T ist eine sehr gute Akkuzelle und bei jedem geregelten AT (wahrscheinlich) die beste Wahl in den Bereichen 20A-30A.

Bei Mech-Mod, glaube ich, dass die 30T bei 30A mehr zur Geltung kommt. Daher nehme ich den Widerspruch vom Funky-Man :lol: gerne und ergänze meine Aussage.


Ich bin ja nicht als Sub Ohm Dampfer bekannt, aber wenn ich vorhätte mit 30A ungeregelt zu dampfen, würde ich mich nach den mir vorliegenden Messungen von Stephan für den 40T entscheiden. Warum?

Der 30T hat bei 30A eine leicht bessere Spannungslage von bis zu 0,35V. Angenommen wir könnten mit Konstantstrom dampfen würde sich ein Leistungsunterschied von 107,4W zu 106,35W ergeben, also quasi nichts was der Dampfer merken würde. Gehen wir von einer festen Wicklung aus, die bei 4,2V 30A ziehen würde ( 0,14 Ohm ) so würde der Leistungsunterschied maximal bei 91,55W zu 89,76W ( 2%), also auch nichts was ein Nichtesoteriker merken würde. In der Realität dürfte der Unterschied noch geringer ausfallen, da sich die Zelle beim Dampfen erholen kann, der gezogene Strom mit sinkender Zellspannung stetig fällt und letztlich die bessere Spannungslage auch geringer ausfällt. Bei 3,2V und 73W an 0,14Ohm würde ich den Akku spätestens wechseln. Wenn der 30T diese Spannung erreicht, hätte der 40T noch 3,3V und würde 77,8W liefern. Das ist ein Unterschied von 6% und könnte merklich sein. Außerdem müsste der 40T erst nach weiteren 0,45Ah gewechselt werden.

Nach weniger als 1Ah würde ich solche Akkus nicht schon wechseln wollen und über den Spannungsverlauf bis 3,2V hat für mich der 40T insgesamt die bessere Spannungslage und das bessere Stehvermögen. Deshalb wäre er im geschilderten Fall meine Wahl.

TheHaze.cH
Member
Member
Beiträge: 5
Registriert: Mo 8. Apr 2019, 13:05

Re: Samsung INR21700-40T

Beitragvon TheHaze.cH » Di 9. Apr 2019, 22:35

Sorry Rutzki, da hat sich der Schweizer wohl zu wenig genau ausgedrückt :D

Benutzeravatar
Rutzki73
Member
Member
Beiträge: 772
Registriert: Di 13. Okt 2015, 11:48

Re: Samsung INR21700-40T

Beitragvon Rutzki73 » Mi 10. Apr 2019, 09:46

funkyruebe - der Unterscheid zwischen dem 30T und dem 40T wird wahrscheinlich erst nach ein paar Zyklen bemerkbar machen.
Wir sprechen sehr oft über die sicheren Leistungsgrenzen einer Akkuzelle und weil sehr häufig nagelneue Akkuzellen getestet werden, lassen wir nach meiner Auffassung die Nachhaltigkeit der Leistung einer Akkuzelle zu viel außer Acht.
Wir fertigen viele Pedelec Akkus und wir bemerken den Unterschied, sobald ein Akku nach 3 Monaten, 6 Monaten und einem Jahr reklamiert wird. Ja, wir reden hier über Einzelzelle und nicht über ein Akku-System, besteht aus vielen Akkuzellen in Reihen- und Paralelschaltungen wie im Fall eines Pedelec-Akkus, dennoch müssen wir IMO auch die Aspekte wie Robustheit über die Zeit und zu erwartenden Ladezyklen ins Gespräch bringen.
Die Ambiente um die + / - 30A passt besser zu dem 30T. Mit dem 30T wird der Nutzer vielleicht heute, Morgen und in ein Monat die Akkuzelle häufiger aufladen müssen, aber wie sieht es in 2 Monaten, 3 Monaten, oder ein halbes Jahr aus?
Lügen haben kurze Beine, nur Willi lügt nie!

funkyruebe
Moderator
Moderator
Beiträge: 1320
Registriert: Mi 26. Aug 2015, 01:08

Re: Samsung INR21700-40T

Beitragvon funkyruebe » Mi 10. Apr 2019, 10:08

Für die Umwelt sicher ein wichtiger Aspekt, für manche Dampfer sicher auch. Anderen wird es egal sein und sich ggf einen neuen Akku kaufen.

Wie sich die 21700 im 50 Zyklen Test schlagen, wäre noch zu testen. Wo ist eigentlich der Chef? ;)

Benutzeravatar
Joergl
Administrator
Administrator
Beiträge: 2369
Registriert: Sa 26. Sep 2015, 09:52

Re: Samsung INR21700-40T

Beitragvon Joergl » Do 11. Apr 2019, 03:23

Gibt es derzeit bei NKon nachgeworfen...

https://eu.nkon.nl/rechargeable/21700-2 ... h-30a.html

Regular Price: €8.45

Special Price: €6.75

Buy 50 times for €6.65 (€5.5 without VAT)
Buy 100 times for €5.95 (€4.92 without VAT)
Buy 200 times for €5.65 (€4.67 without VAT)


Zurück zu „Akku Themen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste