Samsung INR21700-40T

Benutzeravatar
Rutzki73
Member
Member
Beiträge: 809
Registriert: Di 13. Okt 2015, 11:48

Re: Samsung INR21700-40T

Beitragvon Rutzki73 » So 20. Jan 2019, 13:15

SK4477 vielen Dank für deine Leistung für die Menschheit :mrgreen: und ja, wer am Wochenende arbeitet, hat es doppelt verdient...Work-Life-Balance steht im Vordergrund :D

Ichbin - du hast dein Currywurst verloren, aber...ich lade dich trotzdem bei deinem nächsten Besuch in der Hauptstadt ein :mrgreen:
Deine Argumentation mit der Wärmeentwicklung ist auf alle Fälle nachvollziehbar, meine Vermutung...SDI modifiziert diese Akkuzelle tatsächlich für verschiedene Anwendungen.

Nun würde mich sehr interessieren, ob wir Unterschiede zwischen den früheren Musterzellen 40T mit dieser Akkuzelle aus Serienproduktion feststellen können?!

Ich würde diese Akkuzelle tatsächlich mit 30A Dauerlast bewerten...
Lügen haben kurze Beine, nur Willi lügt nie!

Benutzeravatar
sk4477
Administrator
Administrator
Beiträge: 2165
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 16:24
Kontaktdaten:

Re: Samsung INR21700-40T

Beitragvon sk4477 » Mo 21. Jan 2019, 14:14

Hast Du eine Musterzelle aus einer frühen Serienproduktion? Dann liesse sich das ja recht einfach erledigen. Ich hab die EC2174 gesehen, da mach ich als nächstes ne Kurve von. Dürfte aber glaub keine Überraschung geben, oder?

Benutzeravatar
Rutzki73
Member
Member
Beiträge: 809
Registriert: Di 13. Okt 2015, 11:48

Re: Samsung INR21700-40T

Beitragvon Rutzki73 » Mo 21. Jan 2019, 14:50

Wahrscheinlich eher nicht.... :mrgreen: leider habe ich keine 40T aus früheren Produktionen...dachte ich hätte dir die auch mal gesendet. Die restlichen haben wir alle entsorgt...

Wahrscheinlich waren diese hier: https://lygte-info.dk/review/batteries2012/Samsung%20INR21700-40T%204000mAh%20(Cyan)%20UK.html

Link repariert. Joergl.
Lügen haben kurze Beine, nur Willi lügt nie!

Benutzeravatar
sk4477
Administrator
Administrator
Beiträge: 2165
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 16:24
Kontaktdaten:

Re: Samsung INR21700-40T

Beitragvon sk4477 » Mo 21. Jan 2019, 16:04

Ich dachte auch, du hättest mir mal welche geschickt, ich geh mal nochmal wühlen.

Benutzeravatar
shadockan
Member
Member
Beiträge: 76
Registriert: Mo 7. Sep 2015, 15:03

Re: Samsung INR21700-40T

Beitragvon shadockan » Mi 23. Jan 2019, 14:47

EC-2174 ????????

....... hello 2174 ......
How are you ?
Welcome ....

Hello Rutzki .....

:lol: :lol: :lol: :lol: :lol:

ichbin
Member
Member
Beiträge: 167
Registriert: So 15. Mai 2016, 03:35

Re: Samsung INR21700-40T

Beitragvon ichbin » So 3. Mär 2019, 20:57

Ich hab nun Metabo, Milwaukee, Dewalt und Bosch durch. Alle hatten etwa das selbe Ergebnis.
Bei 25A/Zelle werden, mit Ausnahme von Bosch, immer mindestens 90°C erreicht. Der Dewalt lief gar bis 97°C hoch! Dessen Gehäuse ist aber auch prima wärmegedammt und lässt fast nix raus während der Bosch innen mit 85°C am kühlsten war während er außen mit über 60° an der Gehäuseoberfläche zu heiß zum dauerhaft halten war.

ichbin

ichbin
Member
Member
Beiträge: 167
Registriert: So 15. Mai 2016, 03:35

Re: Samsung INR21700-40T

Beitragvon ichbin » Di 19. Mär 2019, 14:07

Hier habe ich noch eine Entladekurve mit 105A zu dem Bosch Akku.
Bei dem bin ich bis an die Grenze des Erträglichen gegangen und habe bei gut 90°C die Entladung manuell beendet.
Hatte aber auch einen Eimer Wasser neben dran stehen. Nicht zum drüberleeren sondern zum Versenken und beschleunigten Abkühlen falls sich etwas tut...

Bosch ProCore 12Ah 105A_ent_b(2).JPG
Bosch ProCore 12Ah 105A_ent_b(2).JPG (153.21 KiB) 1334 mal betrachtet


Der fortlaufende Temperaturanstieg der Zellen nachdem der Strom abgeschaltet war resultierte davon, dass ich den Temperatursensor nicht an einer Zelle direkt festmachen konnte. Die grüne Kurve ist die Temperaturmessung an der im Akkupack eingebauten Sicherung.
Die entnommene Kapazität lag bei etwa 9,7Ah.

Ichbin

TheHaze.cH
Member
Member
Beiträge: 5
Registriert: Mo 8. Apr 2019, 13:05

Re: Samsung INR21700-40T

Beitragvon TheHaze.cH » Mo 8. Apr 2019, 13:11

Hallo zusammen
Sehe ich das als "Elektronik-Noob" richtig, dass der Akku soweit empfohlen werden kann? Die angegebene Dauerlast von 30A würde sich bei meinen verwendeten Widerständen von 0.15-0.2 Ohm ja auch gut zum mechanischem Dampfen eignen? Was mich anspricht sind die 4000mAh, was ja schonmal ne Hausnummer darstellt.
Habe den ganzen Thread gelesen, aber leider nicht ganz alles verstanden :-D

Benutzeravatar
Rutzki73
Member
Member
Beiträge: 809
Registriert: Di 13. Okt 2015, 11:48

Re: Samsung INR21700-40T

Beitragvon Rutzki73 » Mo 8. Apr 2019, 16:46

Für dich ist der INR21700-30T auf jeden Fall besser geeignet, denn es geht nicht nur um die Kapazität, sondern um die Spannungslage (Mech-Mod).

Wahrscheinlich bei 30A Dauerlast bringt die Verwendung von dem 30T mehr an bemerkbare Leistung.
Lügen haben kurze Beine, nur Willi lügt nie!

TheHaze.cH
Member
Member
Beiträge: 5
Registriert: Mo 8. Apr 2019, 13:05

Re: Samsung INR21700-40T

Beitragvon TheHaze.cH » Mo 8. Apr 2019, 20:24

Danke für deine Antwort. Ich habe den 40T nur leider bereits bestellt und frage mich nun ob das nicht ein Fehlkauf war...


Zurück zu „20700/21700“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste