Innenwiderstand

Lithium Ionen Industriezellen IMR, INR, ICR & LiFePO
MHoppe
Member
Member
Beiträge: 17
Registriert: Sa 9. Dez 2017, 17:00

Re: Innenwiderstand

Beitragvon MHoppe » Sa 24. Mär 2018, 12:55

SkyRC Messwerte:
Sony VTC5A (neu): 18-23mohm (11 Akkus, 3 Chargen, innerhalb eines Jahres)

XTAR Dragon VP4+ (Werte sind häufig sehr niedrig)
Sony VTC5A (neu): 8-9mohm (11 Akkus, 3 Chargen, innerhalb eines Jahres)

Benutzeravatar
sk4477
Administrator
Administrator
Beiträge: 1897
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 16:24
Kontaktdaten:

Re: Innenwiderstand

Beitragvon sk4477 » Sa 24. Mär 2018, 13:00

Ich hab hier irgendwo diesen kleinen China Tester den mir Akkuteile mal zugeschickt hat in nem kleinen Video verwurstet. Mooch hatte ihn letztens auch vorgestellt. den kann ich empfehlen. Oder auch den leider sehr teuren Ri1000 von ELV. Mit den Tests im Lader habe ich kein Glück.. alles nicht "wiederholbar" vom Ergebnis :-(

lajosch
Member
Member
Beiträge: 67
Registriert: Fr 15. Dez 2017, 15:08

Re: Innenwiderstand

Beitragvon lajosch » Sa 24. Mär 2018, 13:22

MHoppe hat geschrieben:SkyRC Messwerte:
Sony VTC5A (neu): 18-23mohm (11 Akkus, 3 Chargen, innerhalb eines Jahres)

XTAR Dragon VP4+ (Werte sind häufig sehr niedrig)
Sony VTC5A (neu): 8-9mohm (11 Akkus, 3 Chargen, innerhalb eines Jahres)


Der Dragon ist aber auch ein Paradebeispiel an Ungenauigkeit. Zumindest im Vergleich mit dem Ri1000. Am Ende also auch nur ein Marketingfeature mit seinen 2 Leitern.

Benutzeravatar
Schnabelkatz
Member
Member
Beiträge: 138
Registriert: Mo 4. Jan 2016, 18:05

Re: Innenwiderstand

Beitragvon Schnabelkatz » Sa 24. Mär 2018, 16:42

sk4477 hat geschrieben:Ich hab hier irgendwo diesen kleinen China Tester den mir Akkuteile mal zugeschickt hat in nem kleinen Video verwurstet. Mooch hatte ihn letztens auch vorgestellt. den kann ich empfehlen. Oder auch den leider sehr teuren Ri1000 von ELV. Mit den Tests im Lader habe ich kein Glück.. alles nicht "wiederholbar" vom Ergebnis :-(


Hab grad mal geschaut. Ich glaub das war das Unboxing Video und das Messgerät wäre dann das hier:
https://www.akkuteile.de/zubehoer/akkutester-yr-1030/a-400010/
oder
https://de.aliexpress.com/item/YR1030-high-precision-lithium-battery-internal-resistance-test-instrument-nickel-metal-hydride-nickel-cadmium-button-battery/32817594188.html

...und hier noch der Test von Mooch:
https://www.e-cigarette-forum.com/threads/quick-look-vapcell-yr1030-ac-internal-resistance-battery-tester.852255/
Glücklich ist, wer vergisst, dass er nicht zu retten ist - Eugen Egner

funkyruebe
Moderator
Moderator
Beiträge: 1171
Registriert: Mi 26. Aug 2015, 01:08

Re: Innenwiderstand

Beitragvon funkyruebe » Sa 24. Mär 2018, 19:47

Die mit VapeCell gebrandeten YR1030 sind auf jeden Fall besser als die Akkus von Vapecell.

Mit etwas Glück ist mein Tester nächste Woche da.

Benutzeravatar
sk4477
Administrator
Administrator
Beiträge: 1897
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 16:24
Kontaktdaten:

Re: Innenwiderstand

Beitragvon sk4477 » So 25. Mär 2018, 20:11

Ja, genau, das ist das Ding. BIn ich sehr zufrieden mit.. :D

funkyruebe
Moderator
Moderator
Beiträge: 1171
Registriert: Mi 26. Aug 2015, 01:08

Re: Innenwiderstand

Beitragvon funkyruebe » Fr 20. Apr 2018, 00:00

Das mit nächster Woche hat fast einen Monat gedauert. Heute ist der YR1030 ohne Vapecell Branding angekommen. Das Teilchen macht wirklich einen guten Eindruck, nach den paar Tests die ich gemacht habe. Auch Verdampfermessungen gehen sehr unproblematisch, mit konstanten und wiederholbaren Ergebnissen. Bei meinem Keithley ist es mit den Krokoklemmen schwieriger konstante Werte zu erzielen - macht natürlich auch mehr als 3 Stellen hinter dem Komma. Ich habe die Version mit 3 verschiedenen Vierleiter Proben bestellt. Für Akkus misst der Batterieschlitten sehr konstant. Die Stift-Probes sind auch sehr genau und auch für Verdampfer einsetzbar. Die Kroko-Klemmen messen erstaunlich schlecht - da stimmt etwas nicht.

ein paar Messungen am 25R ( laut Datenblatt soll er weniger als 18mOhm haben )
14x neue ungenutze 25R habe ich mit 13mOhm +/- 0,1mOhm gemessen ( nicht geladen - 3,5-3,6V Lagerspannung )
6x 3,5 Jahre alte und oft genutzte 25R liegen zwischen 19 und 22mOhm
4x 3,5 Jahre alte, aber weniger genutzte 25R liegen bei 15-16mOhm

Bestellt bei Aliexpress - geliefert wurde ohne Verpackung und Anleitung, aber mit Ersatzspitzen für die Pen-Probes und ganz viel Luftpolsterfolie. Akkuteile hat das Teil auf Anfrage und sogar günstig- was ich zu spät gesehen habe.

Benutzeravatar
Joergl
Administrator
Administrator
Beiträge: 2147
Registriert: Sa 26. Sep 2015, 09:52

Re: Innenwiderstand

Beitragvon Joergl » Fr 20. Apr 2018, 01:23

Nicht so arg plausibel, das mit den alten 25R, finde ich...echt so niedrig?

Meine 4 ca. 2 Jahre alten 25R, die ich mittlerweile als Taschenlampenbatterien einsetze, liegen bei 40 rum...ok, laut MC. Aber die Spannungen sind auch witzig: Vollgeladen und nach 2 Wochen runter auf unter 4,1 Volt.

Ok, ich bin ein Akkuquäler.Bild

funkyruebe
Moderator
Moderator
Beiträge: 1171
Registriert: Mi 26. Aug 2015, 01:08

Re: Innenwiderstand

Beitragvon funkyruebe » Fr 20. Apr 2018, 01:40

Wechselstrom oder Gleichstrommessung?

Ich fand der Wert eigentlich schon hoch, weil sie noch so gut performen. Aber ich bin ja auch eher der Streichler mit meinen 15-20W. Bei 10ml/Tag brauche ich hoch gerechnet 1,5 Akkuladungen am Tag. Das macht in 3,5 Jahren 1870 Akkuladungen. Auf 8 Akkus verteilt, komme ich auf 234 Ladungen/Akku ( alles hoch gerechnet, damals habe ich auch weniger ml verbraucht). Noch bleiben sie in den Dampfen.

Benutzeravatar
Joergl
Administrator
Administrator
Beiträge: 2147
Registriert: Sa 26. Sep 2015, 09:52

Re: Innenwiderstand

Beitragvon Joergl » Fr 20. Apr 2018, 09:05

MC3000-Messung. Der Streichler bin ich halt nicht...ich bin der Quäler. Weißte doch.

Naja, die 25R laß ich eh außen vor...hab massenhaft VTC5. Ok, VTC5A wären "besser"...aber auch erheblich teurer. 3 davon hab ich aber auch...für die RX.

Bei den Zugzeiten...macht das aber auch keinen wirklichen Unterschied...echt nicht. Hart gewickelter Irgendwas...knapp unter 0,1 Ohm...2 Sekunden...

Das bringt einen 25R reichlich schnell um. Einen VTC5 oder einen VTC5A aber nicht.

25R sind Weicheier...auch wenn da in dem Datenblatt was von "100A" steht...

Ich spreche aus Erfahrung...fortlaufend.

So lange wie bei Dir...halten die Batterien bei mir natürlich nicht...Du streichelst, ich quäle...Bild

Geschrien hat noch keiner.

Getötet...hab ich 2 ANR26650M1-A...Dummheit und shorted. Rampage Competition auf Notorious...so ein Quatsch. Schraube plan mit dem Kragen...dafür schäme ich mich...wie schon geschrieben.

Sowas passiert, wenn ein Ahnungsloser, der ich war, ohne Nachzudenken und hingucken irgendwas auf nen fauve hybrid schraubt...

Echte Hybrid-Mods gibt es eh kaum. Schade eigentlich. Wär doch straighter als sonstwas!

Aber gut...mittlerweile passt das auch mit den fauves...vom Batsch her..."hits hard"... :lol:


Zurück zu „Akku Themen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 5 Gäste