Welche Cigalikes mit PCC um 1-1 1/2 Schachteln zu ersetzen

Akkuträger, Tube- oder Boxmods, mit Elektronik zur Regelung
Eris
Member
Member
Beiträge: 8
Registriert: Fr 12. Aug 2016, 04:11

Re: Welche Cigalikes mit PCC um 1-1 1/2 Schachteln zu ersetzen

Beitragvon Eris » Mo 15. Aug 2016, 06:23

Hast du mal in einem dampfer shop was anderes probiert
?

Hatte jetzt am Wochenende die Gelegenheit die vorgeschlagene "Joyetech eCab" auszuprobieren. Kurz gesagt es ist nicht mein Fall.
Somit werde ich wahrscheinlich eher zur "Innokin AIO" oder zur "Emili Smiss" greifen. Wobei die Emili Smiss den vorteil hat, dass man
den Akku samt Depot als Ganzes im PCC verstauen kann.
Die Emili Swiss gibt es einmal mit 5 Klick ON/OFF oder ohne Knopf, wo liegen die Vortile bzw. die Nachteile?

Da ich ungefähr 1 1/2 Päckchen am Tag rauche, werde ich wohl mit 2 ml Liquid auch wenn die 18mg Nikotin pro ml enthalten nicht zurechtkommen.
Was sagt eure Erfahrung, mit welchen Liquid Verbrauch ist bei einem solchen Zigarettenkonsum zu rechnen?

Benutzeravatar
nebulis
Member
Member
Beiträge: 49
Registriert: Di 6. Okt 2015, 18:58
Wohnort: Wien

Re: Welche Cigalikes mit PCC um 1-1 1/2 Schachteln zu ersetzen

Beitragvon nebulis » Mo 15. Aug 2016, 12:47

Eris hat geschrieben:Was sagt eure Erfahrung, mit welchen Liquid Verbrauch ist bei einem solchen Zigarettenkonsum zu rechnen?


Die Fragestellung führt meiner Meinung nach in die Irre. Ist irgendwie falsch gestellt. Der Liquidkonsum ist heutzutage eher von der Art des Geräts abhängig. Wie viel Liquid bei wie viel Nikotin - evtl. schon eher sinnvoll als Frage.

Wenn du jetzt jemand wärest, der irre Wolken erzeugen und darum mit viel Leistung dampfen möchte, könntest du nicht viel Nik/ml ertragen, kratz-würg-hust. Das heißt: Wunderbare Wolken, dennoch, um auf einen Nik-Pegel zu kommen, der den Griff nach einer Zigarette verhindert, müsstest du sehr viel Liquid (mit weniger Nikotin pro ml) durchjagen. Tust du das nicht, bleibt das Verlangen.

Du hast aber die Kleinen im Auge. Mit denen kann man gar nicht so viel Liquid verbrauchen, dafür sind sie einfach nicht gebaut. Aber mehr Nikotin pro ml kann man dafür hineintun, so dass man dennoch auf seine Kosten kommt. Mit einem guten Kleinen kann man sehr wohl umsteigen, habe ich doch selbst getan vor 3 Jahren, nach 2 Schachteln pro Tag und dies etliche Jahrzehnte lang. Sie befriedigen zweierlei: Das Verlangen nach Nikotin, weil das Liquid höher dosieren kann und das Verlangen nach ... der spezifischen Art Haptik beim Rauchen. Will heißen: klein.

Annäherungsbeispiel für die Liquidmenge: Du hast jetzt die eCab gesehen, Tank fasst ca. 1 ml, ähnlich wie die eRoll. Würde ich den ganzen Tag nur meine eCabs dampfen und dies eher kettendampfend als mit großen Pausen, käme ich nicht wirklich auf mehr als max. 4-5 ml. Weil der Durchsatz des Geräts klein ist. Ich habe den Umstieg mit nicht mehr als das pro Tag geschafft, nur eben mit 15 mg/ml Nik anfangend und sehr bald mit 12 mg/ml. Geraucht habe ich, wie gesagt, 2 Schachteln am Tag.

Dampfe jetzt nach 3 Jahren noch immer ziemlich konstant 4 ml am Tag, bei 1 mg/ml Nikotin, teilweise mit den eCabs und teilweise mit einem Selbstwickler, aber bei vergleichbaren (mäßigeren) Leistungsparametern. Der Selbstwickler säuft bauartbedingt dennoch etwas mehr, mein Verbrauch liegt aber auch so bei ziemlich konstant 4 ml. Würde ich große, leistungsstarke Geräte mit der gleichen Freuqenz (beinahe dauer-)dampfen, wäre es sicher die doppelte Menge, wenn nicht mehr.

Hoffe, dass das ein klein wenig hilft.

PS

Die Emili Swiss gibt es einmal mit 5 Klick ON/OFF oder ohne Knopf, wo liegen die Vortile bzw. die Nachteile?


Ohne Knopf: Automatischer Akku, Verdampfen wird beim Zug aktiviert. Soll bauartbedingt anfälliger sein, dafür dem Rauchen ähnlicher, weil man nichts drücken muss.
Mit Knopf: Manueller Akku, Verdampfen wird auf Knopfdruck aktiviert. Das Drücken gewöhnt man sich in Nullkommanichts an.

Eris
Member
Member
Beiträge: 8
Registriert: Fr 12. Aug 2016, 04:11

Re: Welche Cigalikes mit PCC um 1-1 1/2 Schachteln zu ersetzen

Beitragvon Eris » Di 16. Aug 2016, 16:04

Vielen Dank das war sehr aufschlussreich

Tito2012
Member
Member
Beiträge: 98
Registriert: Fr 18. Dez 2015, 22:30

Re: Welche Cigalikes mit PCC um 1-1 1/2 Schachteln zu ersetzen

Beitragvon Tito2012 » Mo 22. Aug 2016, 22:38

Was bedeutet PCC?

Wenn es nicht haargenau cigalike sein soll, dann schau dir bitte auch mal das neu eleaf iCare (Kit) an.

Hatte diesen kleinen Scheißer vor ein paar Tagen mal testgedampft und war schlicht begeistert, ob der Machart!

Hat auch eine Zugautomatik und aber 1,3-1,8 ml Tank. Es gibt zwei Größen. Einen kleinen mit 320 mAh, und einen "großen" mit 650mAh, der aber immer noch sehr klein ist (dafür, dass er der größere der beiden Varianten ist).

Geschmack ist eher wenig bis mäßig, aber er tut was er soll.

Für den kleinen gibt es noch so eine Station, die man auch mitführen kann.

Gesehen und gekauft bei Besserdampfen (den großen, die kleinen waren zumindest Anfang letzter Woche noch nicht da.)

Benutzeravatar
sk4477
Administrator
Administrator
Beiträge: 2173
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 16:24
Kontaktdaten:

Re: Welche Cigalikes mit PCC um 1-1 1/2 Schachteln zu ersetzen

Beitragvon sk4477 » Di 23. Aug 2016, 01:01

PCC steht für Persönliches Lade Etui (Personal Charging Case), also eine Transportbox mit eigenem Akku und Ladefunktion. Diese kleinen Cigalikes haben ja kaum Akkukapazität, mit so nem PCC kannst du die Akkus in den Cigalikes dann in den Etui gleich wieder aufladen und kommst so eher über Tag.

Benutzeravatar
Joergl
Administrator
Administrator
Beiträge: 2500
Registriert: Sa 26. Sep 2015, 09:52

Re: Welche Cigalikes mit PCC um 1-1 1/2 Schachteln zu ersetzen

Beitragvon Joergl » Di 23. Aug 2016, 02:22

Proprietäre mobile Ladeschachtel...PML...Bild

Eris
Member
Member
Beiträge: 8
Registriert: Fr 12. Aug 2016, 04:11

Re: Welche Cigalikes mit PCC um 1-1 1/2 Schachteln zu ersetzen

Beitragvon Eris » Fr 26. Aug 2016, 18:23

Wenn es nicht haargenau cigalike sein soll, dann schau dir bitte auch mal das neu eleaf iCare (Kit) an.

Danke für den Vorschlag, ich suche eher was einer Zigarette nahe kommt.


Ich hätte noch eine Frage bezüglich der Sicherheitsfunktionen von Akkus.
Bei der INNOKIN AIO Pack ist zu lesen, dass diese über eine Schutzfunktion vor Über- und Tiefentladung verfügt.

Offenbar ist diese Funktion nicht bei der Smiss Emili enthalten, da nirgends vermerkt. Es ist nur die Rede von
"Anti static electricity and leakage" wobei ich mich frage was mit leakage gemeint ist.

Ich dachte solche Schutzfunktion vor Über- und Tiefentladung wären Standard.
Wäre jetzt von der Smiss Emili aufgrund der eventuell fehlenden Schutzfunktion vor Über- und Tiefentladung abzuraten?
Denn ohne diese Schutzfunktion bestünde doch die Möglichkeit bei zu langem Laden, dass der Akku augast bzw. sich entzündet.

Benutzeravatar
sk4477
Administrator
Administrator
Beiträge: 2173
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 16:24
Kontaktdaten:

Re: Welche Cigalikes mit PCC um 1-1 1/2 Schachteln zu ersetzen

Beitragvon sk4477 » Sa 27. Aug 2016, 14:37

Die "Schutzfunktion" ist Teil der Ladeelektronik und dürfte bei allen gleich sein. Standard wie du sagst, die einen schreiben es dazu, die anderen nicht. Ich würde mich sehr wundern, wenn das bei der Emili irgendwie anders laufen würde.

Benutzeravatar
wobiwilli
Member
Member
Beiträge: 32
Registriert: Do 14. Jan 2016, 10:46

Re: Welche Cigalikes mit PCC um 1-1 1/2 Schachteln zu ersetzen

Beitragvon wobiwilli » Sa 27. Aug 2016, 17:48

Nochmal zur Liqidmenge. Ich habe "früher", wenn 4Jahre schon früher sind, ca. 12 bis 15 selbstgedrehte geraucht. Inzwischen habe ich mich bei 18er Liquid auf ziemlich konstant 2ml/Tag eingeschossen.
Dennoch glaube ich nicht, dass man das so pauschal beantworten kann. Allerdings ist bei mir auch die Anzahl "Züge" etwa gleich geblieben. Ich hatte mir extra zum Messen mal ein Gerät mit Zugzähler gekauft.
15 Kippen mit ca.15 Zügen macht ca. 225 Züge/Tag. Da liege ich in etwa auch heute noch.

Benutzeravatar
Joergl
Administrator
Administrator
Beiträge: 2500
Registriert: Sa 26. Sep 2015, 09:52

Re: Welche Cigalikes mit PCC um 1-1 1/2 Schachteln zu ersetzen

Beitragvon Joergl » Mo 29. Aug 2016, 02:50

So wars bei mir auch, ca. 15 gezwirbelte und dann 2ml/Tag 18er.

Meine Gewohnheiten haben sich allerdings mittlerweile stark geändert. Die Nikotinmenge dürfte aber dieselbe geblieben sein, aber das VG, was ich durchhaue...Bild


Zurück zu „Akkuträger Elektronisch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste