Minikin V2

Akkuträger, Tube- oder Boxmods, mit Elektronik zur Regelung
Jens
Member
Member
Beiträge: 5
Registriert: Mi 14. Jun 2017, 21:06

Minikin V2

Beitragvon Jens » Do 15. Jun 2017, 11:12

Guten Tag an alle Dampfer,

es geht um meine Minikin V2, die ich ab und an doch sehr gerne nutze.
Und zwar zeigt mir das Gerät unterschiedliche Akkukapazitäten an.
Das dies ein bisschen schwanken kann, darüber bin ich. mir bewusst.
Nach dem Benutzen weisen die Akkuanzeigen eine Differenz von ca. 2-3mm auf dem Display an bis sie fast leer sind.
Nach diversen Tests im Ladegerät haben die Akkus aber trotzdem gleiche Werte.
Kennt jemand das Problem?
Ich tippe auf eine Fehlanzeige bei der Minikin, obwohl sie doch technisch eher hochwertiger ist.

Ich freue mich auf eure Antworten

Gruß Jens

Benutzeravatar
sk4477
Administrator
Administrator
Beiträge: 2126
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 16:24
Kontaktdaten:

Re: Minikin V2

Beitragvon sk4477 » Do 15. Jun 2017, 21:26

Ich habe jetzt die Minikin2 nicht hier liegen, aber oft genug kommen die Abweichungen in der Spannungsanzeige vom Akkuträger selber und gar nicht von den Akkus. Ich würde da parallel immer mal die Akkus mit einem einfachen Multimeter messen.

Ich messe Akkus, die als Pärchen genutzt werden so;

Ich messe einmal nach dem Vollladen im Ladegerät und erwarte keine Abweichung über 0,1V. Dann kommen die in den Akkuträger und dann wird gedampft bis Akku leer, dann nehm ich die wieder raus und messe nun nochmal die leeren Akkus und erwate da keine Abweichung größer 0,3V.

Benutzeravatar
Just_Eddie
Member
Member
Beiträge: 128
Registriert: Di 11. Apr 2017, 23:56

Re: Minikin V2

Beitragvon Just_Eddie » Do 15. Jun 2017, 23:32

sk4477 hat geschrieben:I
und dann wird gedampft bis Akku leer, dann nehm ich die wieder raus und messe nun nochmal die leeren Akkus und erwate da keine Abweichung größer 0,3V.


Bei serieller oder paralleler Schaltung der Akkus?
Thx and Greetz

Jens
Member
Member
Beiträge: 5
Registriert: Mi 14. Jun 2017, 21:06

Re: Minikin V2

Beitragvon Jens » Fr 16. Jun 2017, 08:59

Vielen Dank für die Antworten,
ich denke auch, dass das Fehlanzeigen vom AT sind.
Laut meinem Opus weichen die gepaarten Akkus im vollen Zustand und im leeren Zustand nicht von einander ab.
Abend vielleicht hat mein Ladegerät auch eine Macke.
Das mit dem Multimeter ist eine gute Idee.
Wir vollen ja alle Szenarien ausschließe :) n.
Vielen Dank nochmal für den Tip.

Benutzeravatar
Just_Eddie
Member
Member
Beiträge: 128
Registriert: Di 11. Apr 2017, 23:56

Re: Minikin V2

Beitragvon Just_Eddie » Di 11. Jul 2017, 18:43

*Push*

Just_Eddie hat geschrieben:
sk4477 hat geschrieben:I
und dann wird gedampft bis Akku leer, dann nehm ich die wieder raus und messe nun nochmal die leeren Akkus und erwate da keine Abweichung größer 0,3V.


Bei serieller oder paralleler Schaltung der Akkus?
Thx and Greetz

Benutzeravatar
sk4477
Administrator
Administrator
Beiträge: 2126
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 16:24
Kontaktdaten:

Re: Minikin V2

Beitragvon sk4477 » Mi 12. Jul 2017, 01:48

Hmm.. Bei Seriell. Bei paralleler Schaltung erwarte ich keine Abweichung solang sie parallel sind. Im Gegenzug würde ich 2 Akkus, die nicht selbes Spannungsniveau haben gar nicht erst parallel zusammenschalten.

Benutzeravatar
Just_Eddie
Member
Member
Beiträge: 128
Registriert: Di 11. Apr 2017, 23:56

Re: Minikin V2

Beitragvon Just_Eddie » Mi 12. Jul 2017, 23:52

Aha.
Thx and Greetz

Benutzeravatar
michael
Member
Member
Beiträge: 14
Registriert: So 13. Aug 2017, 19:53
Wohnort: Hamburg

Re: Minikin V2 / tempcontrol

Beitragvon michael » Mi 27. Dez 2017, 11:28

moin

betreibt hier jemand die minikin2 temperaturgeregelt (Edelstahl bevorzugt)? Für einen Tip ob man das überhaupt vernünftig zum laufen kriegen kann wär ich echt dankbar.

Wenn die das anbieten als Möglichkeit, sollte es ja auch funzen, nur meine bescheidene Meinung

Benutzeravatar
Just_Eddie
Member
Member
Beiträge: 128
Registriert: Di 11. Apr 2017, 23:56

Re: Minikin V2

Beitragvon Just_Eddie » Do 1. Feb 2018, 09:12

Ich muss da ja noch mal nachbohren. Du schriebst:

sk4477 hat geschrieben:...
Ich messe einmal nach dem Vollladen im Ladegerät und erwarte keine Abweichung über 0,1V. Dann kommen die in den Akkuträger und dann wird gedampft bis Akku leer, dann nehm ich die wieder raus und messe nun nochmal die leeren Akkus und erwate da keine Abweichung größer 0,3V.

Fehlt da nicht eine Null nach dem Komma?
Wenn ich die Akkus aus dem Ladegerät entnehme, erwarte ich eigentlich dass sie beide die gleiche Spannung haben. Gelegentlich haben sie einen Unterschied von 0,01V was aber nur vorkommt wenn ich sie nicht sofort nach dem Ladevorgang aus dem Ladegerät entnehmen. Denn das Opus hat leider die schlechte Eigenheit die Akkus von aufgeladenen 4,24V auf 4,21V zu leeren. (angry)
"Leere" Akkus, darunter verstehe ich <3,55V, haben einen Unterschied von 0.02 - 0,03V Liegt die Spannung noch über diesem Wert, ist der Unterschied <0,01V was ich noch akzeptabel finde.
Thx and Greetz

Benutzeravatar
sk4477
Administrator
Administrator
Beiträge: 2126
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 16:24
Kontaktdaten:

Re: Minikin V2

Beitragvon sk4477 » Do 1. Feb 2018, 19:26

Ok, du bist da noch deutlich penibler als ich ;-) Voll ist zwischen 4,24 zu 4,18 eigentlich das, was ich als OK durchgehen lassen, ist ja pro Akku, Lader, teilweise welcher Schacht im Lader anders. Und ich hätte keine Bedenken, die beiden zusammen in einen Akkuträger zu stopfen.

Leer wirst in den gängigen Akkuträgern auch nicht die 0,03 einhalten (seriell). Oder zumindest, als ich das letzte Mal nen Akkuträger mit mehr als einem Akku genutzt hatte, waren die Abweichungen drastisch größer als 0,03. Also was tun?

Hilft uns ja auch nix, wenn wir die Leuts schalu machen und auf 0,0x pochen. Es wird ihm bei der Differenz nicht um die Ohren fliegen.


Zurück zu „Akkuträger Elektronisch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste