Wismec Predator 228 vs Smoktech SMOK Alien 220W

Akkuträger, Tube- oder Boxmods, mit Elektronik zur Regelung
Dark Angel
Member
Member
Beiträge: 19
Registriert: So 7. Mai 2017, 11:39

Wismec Predator 228 vs Smoktech SMOK Alien 220W

Beitragvon Dark Angel » Fr 12. Mai 2017, 08:39

Guten Morgen,

nun stellt Wismec mit dem Wismec Predator 228 ein neues Gerät vor,
https://www.fasttech.com/products/3024/10022609/7078701
das dann doch dem Smoktech SMOK Alien 220W
https://www.fasttech.com/products/3024/10020352/5502401
sehr ähnlich sieht und auch ähnliche Funktionsmerkmale aufweist. Preislich liegen die beiden Geräte auch dicht beieinander.

So stelle ich einfach mal die Frage, für welches würdet Ihr Euch entscheiden und warum?

Liebe Grüße,
Dark

Benutzeravatar
Eisrausch
Member
Member
Beiträge: 104
Registriert: Di 22. Sep 2015, 13:24
Wohnort: Kölner Süden
Kontaktdaten:

Re: Wismec Predator 228 vs Smoktech SMOK Alien 220W

Beitragvon Eisrausch » Fr 12. Mai 2017, 11:48

Schwierig!
Der Predator hat fiese Probleme mit dem 510er. Ich weiß nicht, ob es mittlerweile eine Batch gibt, die keine Probleme hat. Wäre mir aber zu heikel.
Der Alien hat eben einen Smok-Chip verbaut. Und ich mag die Smok-Chips überhaupt nicht. Die haben Bügeleisen-Niveau. Dampf erzeugen können se, das wars auch.

Ich würde wahrscheinlich was mehr ausgeben und was anderes kaufen. Naja, habe ich ja schon. Am 21. März habe ich mir die Hcigar VT167 bei GB für $80 gekauft :D
« Blog: CRiEGER.de »
« YouTube: CRiEGERatYT »

Benutzeravatar
damfan
Member
Member
Beiträge: 74
Registriert: Di 27. Sep 2016, 20:19
Wohnort: wo es schön ist ;-)

Re: Wismec Predator 228 vs Smoktech SMOK Alien 220W

Beitragvon damfan » Fr 12. Mai 2017, 19:43

Müsste ich mich blind für eine von beiden entscheiden, würde ich für die Wismec votieren.
Warum?
Wismec ist Joyetech, und Joyetech bedeutet gute Chips und gute Software, und häufige Software-Updates.
Smok mag ich eher nicht so, und deren Software ist zuweilen nicht ganz so gut wie die von Joyetech/eLeaf/Wismec, insbesondere bei Temperatursteuerung (TC) ist Joyetech ganz weit vorne.

Wegen dem 510er-Problem der Wismec würde ich aber wohl eher die Joyetech Cuboid 150 nehmen.
Die ist gut und bewährt und zuverlässig.

Benutzeravatar
smok-e
Member
Member
Beiträge: 173
Registriert: Di 6. Dez 2016, 22:34

Re: Wismec Predator 228 vs Smoktech SMOK Alien 220W

Beitragvon smok-e » Sa 13. Mai 2017, 23:35

Ist halt Alien vs Predator ;-)

Der Predator hat halt die 510er Probleme,
der Alien geht so schon mal durch.
Mehr dazu bei youtube oder via google

Ich würde auch eher was anderes nehmen.
Oder noch etwas warten, ob der Predator noch mal
nen besseren 510er bekommt.
Dann wäre der mein Favorit.

Dark Angel
Member
Member
Beiträge: 19
Registriert: So 7. Mai 2017, 11:39

Re: Wismec Predator 228 vs Smoktech SMOK Alien 220W

Beitragvon Dark Angel » Mo 15. Mai 2017, 00:21

Nun über die 510er Problemen habe ich nun auch gelesen. Doch laut den meisten youtube Präsentationen sind die ja mit ein paar Tropfen Kraftkleber (Gorilla Clue) zu beheben. Wobei es natürlich nicht unbedingt Sinn und Zweck der Sache sein kann, einen fast neuwertigen AT erst mal kleben zu müssen.

Aber allgemein scheint es so, das mal abgesehen von der 510er Problematik der Predator die Favoritenrolle übernommen hat. Zudem mit dem Update der Arctic Fox Software und der somit vorhanden Unterstützung für den Predator, gewinnt dadurch natürlich erneut an Reiz.

Benutzeravatar
Baseman
Member
Member
Beiträge: 100
Registriert: Di 25. Aug 2015, 16:25
Wohnort: München

Re: Wismec Predator 228 vs Smoktech SMOK Alien 220W

Beitragvon Baseman » Mi 17. Mai 2017, 10:16

Ich halte die allgemeine Kritik am 510er zwar für legitim, aber auch gleichzeitig für komplett übertrieben. Ich mein, wenn ich schon Youtuber sehe die zum Beweis des Problems wie Psychos mit der Rohrzange daran reißen..was hat das denn noch mit normaler Nutzung zutun?

Wie auch immer, meine habe ich seit ~1 Monat ohne Unauffälligkeiten im Betrieb. Die Hälfte der Zeit habe ich Tröpfler drauf, bei denen man nicht selten ordentlich an der Topcap zieht (und auch ordentlich Kraft erfordern, je nachdem wie Passform die haltenden O-Ringe sind).

Dark Angel
Member
Member
Beiträge: 19
Registriert: So 7. Mai 2017, 11:39

Re: Wismec Predator 228 vs Smoktech SMOK Alien 220W

Beitragvon Dark Angel » Fr 19. Mai 2017, 22:31

Danke Baseman für den Hinweis.

Dark Angel
Member
Member
Beiträge: 19
Registriert: So 7. Mai 2017, 11:39

Re: Wismec Predator 228 vs Smoktech SMOK Alien 220W

Beitragvon Dark Angel » Do 1. Jun 2017, 19:14

@Eisenrausch

nun habe ich mich für den Alien 220W TC entschieden und bin sehr zufrieden auch vom Geschmack her mit den selben Köpfen die ich vorher auf meiner Wismec Centurion bzw. meiner Wismec Relaux RX 200 benutzt habe.

Das mag unter anderem daran liegen, das die Alien in dem aktuellen Mod einen neue MCU verwendet, denn Nano120LE3BN und in der Version VB1.02 ausgeführt ist. Das einzige Manko, bzw. was ich vermisse ist eine sinnvolle Tastensperre... also eine die nur den UP / Down-Taster sperrt jedoch nicht den Feuerknopf.

Und bei den günstigen Preisen derzeit auf FT wird mein nächstes Gerät wohl noch ein Joyetech Cuboid TAP 228W sein. Allein schon wegen der schicken Uhr ;)

Benutzeravatar
Eisrausch
Member
Member
Beiträge: 104
Registriert: Di 22. Sep 2015, 13:24
Wohnort: Kölner Süden
Kontaktdaten:

Re: Wismec Predator 228 vs Smoktech SMOK Alien 220W

Beitragvon Eisrausch » Fr 2. Jun 2017, 09:06

Na dann wünsche ich dir mal alles Glück der Welt, dass du zufrieden bleibst mit dem Mod ;)
« Blog: CRiEGER.de »
« YouTube: CRiEGERatYT »

Dark Angel
Member
Member
Beiträge: 19
Registriert: So 7. Mai 2017, 11:39

Re: Wismec Predator 228 vs Smoktech SMOK Alien 220W

Beitragvon Dark Angel » So 11. Jun 2017, 08:46

@Eisrauch,

Danke Dir :) Nun bist dato kann ich nicht klagen, schon gar nicht über den Geschmack. Mein Aspire Triton schmeckt zum ersten Mal richtig gut und auch der Smok V8 scmeckt mit allen Coils Klasse inkl. RBA. Sogar der Cubid oder Ego One Mega Verdampferkopf smeckt besser als auf der Wismex Centurion, RX200 oder auf der eVic VT. Der sweet point lässt sich dank des abgleichbaren Widerstandswertes sehr gut einstellen. Aber ich werde in 1-2 Monaten nochmals berichten, da man ja erst nach längerem Gebrauch weiß wie zuverlässig ein Gerät wirklich ist.


Zurück zu „Akkuträger Elektronisch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste