Archiv für Kategorie: 'Lokales'

Nov 26 2011

Neckarcom “schnelles DSL” in Ahausen, Bermatingen, Grasbeuren getestet

veröffentlicht in Kategorie: Lokales  

Heute hatte ich die Gelegenheit, das lang angekündigte Angebot der Neckarcom für Ahausen, Bermatingen und Umgebung an einem Anschluss in Grasbeuren zu testen. Wie Leser ReinhardN (von http://www.msberatung.de/ –  Ansprechpartner für Neckarcom in Markdorf) hier inzwischen berichtigte, handelt es sich hierbei gerade *nicht* um die Funklösung von Ahausen/Bermatingen, sondern um die Lösung Salem/Mittelstenweiler/Oberstenweiler die bereits 2010 von Neckarcom realisiert wurde.  Nachdem diese Konfusion nun von kompetenter Stelle beseitigt wurde, hier ein kurzer Testbericht. Die Ergebnisse waren letztendlich zufriedenstellend. weiter »

36 responses so far

Jun 04 2011

Samstag ist Grillhähnchentag im D-Tal!

veröffentlicht in Kategorie: Lokales  

Ich freu mich schon wie ein Bekloppter aufs Mittagessen heute, denn jeden Samstag kommt der Grillhähnchenwagen ins Nachbardorf Wittenhofen im Deggenhausertal auf den “Treff”-Parkplatz . Das ist neue Tradition hier im Haus und steht dick im Kalender: Samstag, Hähnchenwagen in Wittenhofen. Da lass ich das Steak in der exzellenten Krone oder den Fisch im Adler oder das leckere Cordon Bleu im Rossknecht auch mal stehen für so einen knusprig gebratenen Gockel.

Es gibt ja mehrere unterschiedliche solche Hähnchen-Express Mobile hier am Bodensee, aber der ist der Beste. Dummerweise kann ich mir keine Namen merken, Sorry, muss bei mir irgendwie genetisch verpfuscht sein. (Neulich bin ich dem Samstag Hähnchenmobil fremdgegangen und hab mir bei der Konkurrenz eines gekauft, was für eine Enttäuschung.) Neben Hähnchen, Haxen und Rippchen gibt auch ne ordentliche Currywurst und Pommes beim “Richtigen” Grillwagen, der flasche hat das nicht.

Also, unbedingt mal ausprobieren, lohnt sich und nachdem die einzige Pizza-/Dönerbude im Umkreis leider wie es ausschaut wieder dicht gemacht hat, hat man ja auch direkt vor Ort nimmer allzuviel Alternativen…

No responses yet

Jun 02 2011

Internet wo gar nichts geht: Neues zum Internet über Satellit

veröffentlicht in Kategorie: Lokales, Online  

Wenn man sich so Preise und Bedingungen der als Hoffnung für DSL Unterversorgte propagierten LTE Lösungen anschaut, dann sind die Kosten und Beschränkungen für Internet über Satellit gar nimmer so außerirdisch. Internet über Satellit oder auch SatDSL oder SkyDSL oder T-DSL via Sat genannt ist immer dann eine Lösung, wenn eine neue oder zusätzliche Sat Schüssel montiert werden kann und freie Sicht auf entweder Astra oder Eutelsat vorhanden ist (je nach Anbieter). Also auch für uns im Deggenhausertal, wenn gar nichts anderes geht.

Und gerade gestern erst ging die neueste Generation des Satelliten basierten Internetzugangs offiziell an den Startschuss, mit dem Eutelsat Ka-Sat werden nun bis zu 10mbit/sec im Downstream und bis zu 4 mbit/sec im Upstream möglich. Die Konkurrenz Astra2Connect sieht sich nun ebenfalls im Zugzwang und will bis 2012 mit ähnlicher neuer Technik nachziehen. Es kommt also hoffentlich noch viel mehr Bewegung in den Markt. Aber mit dem neuen Eutelsat KaSat ist ein heute nutzbares Angebot zumindest mal da.

weiter »

No responses yet

May 30 2011

Schnelles Internet aufm Land 2: jetzt auch O2..

veröffentlicht in Kategorie: Lokales, Online  

Nein, Sorry, bei uns ist das immer noch nicht verfügbar und auch nicht in Aussicht, aber immerhin: die Preise sind schonmal bekannt. Hier also mal die Eckdaten des O2 Angebots:

  • bis zu 7.2mbit/sec schnell..  also etwas über dem wenig berauschendem DSL6000 Level.
  • ab 10 GB wird gedrosselt auf 384kbit/sec
  • das ganze die ersten 6 Monate für 29,95, danach 39,95 Euro bei 24 Monaten Mindestvertrag
  • Router inkl. WLAN gibts für 49,90 Euro

Meine Meinung?

10 GB sind lächerlich. Die 384kbit/sec danach nutzlos. Kurz: nee, danke!

No responses yet

Dec 05 2010

Schnelles Internet aufm Land – Neue Hoffnung LTE?

veröffentlicht in Kategorie: Lokales, Online  

Nachdem die für LTE notwendigen neuen (Mobil-)Funk Frequenzen dereinst unter den Hammer gekommen sind, haben die ersten Gewinner mit dem Aufbau des LTE Netzwerkes begonnen. Ziel soll es vornehmlich sein, bislang weiße Flecken auf der Internet-Breitband-Karte zu stopfen. Als einer der ersten Anbieter des neuen, schnellen Internet Zugangs per Funk hat die Telekom nun erste Preisinformationen bekannt gegeben:

Zusammen mit einem Telefonanschluss von der Telekom wird der Spaß mit monatlich 39,95 Euro zu Buche schlagen, so berichtet zumindest das Handelsblatt. Während LTE selbst wesentlich schnellere Transferraten leisten könnte, wird sich sie Sache lt. Meinung des Handelsblattes wohl in der Größenordnungs eines “DSL 3000” Anschlusses bewegen, sprich 3000kbit/sec Down, ca. 500Kbit/sec Up. Das entspricht im Großen und Ganzen der Geschwindigkeit, die ich hier im D-Tal über meine DSL Verbindung zum gleichen Preis auch erzielen kann. Unklar sind mir zumindest noch so Sachen wie Latenz und Zuverlässigkeit der Funkverbindung. Um allzu freudiges Erwarten gleich wieder etwas zu bremsen: vor April 2011 meint die Telekom wird hier noch nicht viel passieren – und ob wir hier dann auch im Hinterland um Markdorf davon profitieren, da hab ich auch noch arge Zweifel.

Ob man in absehbarer Zeit in den Genuss von LTE Internet durch die Telekom kommen wird, kann man hier prüfen: Verfügbarkeitstest LTE der Telekom – bei mir sieht’s im Moment aber noch düster aus. Wundert mich jetzt irgendwie auch nicht.

 

Und was macht die Konkurrenz?

Schneller und auch günstiger wird der LTE Zugang über den Telekom Konkurrenten Zensur.. äh.. Vodafone.. angeboten, dort liegen die Preise für ein 3600/1400kbit/sec Zugang bei 29,95 Euro im Monat, mit zusätzlichen Varianten bis hin zur vollen Kapazität bis für uns Landeier gigantischen 50.000kbit/sec für 69,95 Euro im Monat. Die Vodafone Preise sind allerdings definitiv keine Flatrates, sondern Volumenbeschränkt. Die dazugehörigen Traffic-Limits sind allerdings noch nicht bekannt. Das LTE Angebot von Vodafone soll schon im Dezember dieses Jahres in ausgewählten Städten gestartet sein (seufz) bis wann und ob überhaupt es auch hier verfügbar wird, steht noch in den Sternen. Wer mag, kann ja mal hier die Hotline Anrufen: LTE Tarife bei Vodafone – hier ist noch ein Verfügbarkeitscheck: Vodafone LTE  Verfügbarkeit

One response so far

Nov 06 2010

“Schnelles” Internet in Ahausen

veröffentlicht in Kategorie: Lokales  

Neckarcom, eine EnBW Tochter, wird in Ahausen nun tatsächlich in absehbarer Zeit (Frühjahr  Herbst(?)  Winter(??) 2011) ein mit 6mbit/sec relativ schnelles Internet exklusiv anbieten, dazu wird gerade der Standort für ein 20m hohen “Funkturm” gesucht, mit dem eine Verbindung nach Markdorf realisiert werden soll, dort gibts bekanntlich schon echtes HighSpeed Internet ebenfalls von der Neckarcom und durch die “optische Sichtfunkstrecke” schliesst man nun das “Loch” im Netz für Ahausen.

Nachdem der Start des Neckarcom Angebots inzwischen mehrfach verschoben wurde, berichtet der Südkurier heute, am 20 Oktober 2011 nun, dass inzwischen tatsächlich die Schüsseln für die Richtfunkstrecke auf die 2 Sendemasten montiert wurden. Die Inbetriebnahme kann jetzt ja eigentlich nicht mehr allzulange dauern.

Die Preise für den Zugang der Neckarcom sollen bei 40,- Euro im Monat für die 6mbit/sec “DSL 6000” Flat liegen. Alternativ Anbieter gibt es keine, wer auf den schnellen Zugang aufspringen will, muss Kunde bei der Neckarcom werden, die DSL Schmarotzer Discounter bleiben aussen vor. Bereitgestellt wird der Internetzugang dann letzlich über die Telefonleitung ins Haus des Nutzers. Den Preis finde ich persönlich durchaus in Ordnung, die Technik “per optischer Direktverbindung” dürfte so auch OK sein.

Bei großem Zuspruch zu diesem neuen, moderat schnellen Internet könnte die Funkstrecke immer noch zum Flaschenhals werden, leider hat die Lokalpresse da was falsch verstanden und spricht von “34 Megabyte” – das ist halt leider kein Maß für Bandbreite.  Siehe hier im Südkurier Artikel . Was genau das also nun wird, also 34 Mbit/Sec oder 34 MByte/Sec oder gar 34 Gbit/Sec? bleibt im Moment noch offen. (Bei 34mbit/sec seh ich allerdings sehr bald Performanceprobleme.)

Aber wenigstens hat man sich in Ahausen nun zum WiMax durchgerungen, auch wenn sich die Markteinführung inzwischen wieder einmal verschoben hat. Sollten ursprünglich bereits gegen Ende August 2011 die ersten Kunden ihre neuen, schnellen Zugänge erhalten, ist weiterhin seitens Neckarcom derzeit eher noch Funkstille. Schade eigentlich, denn so eine Lösung würde bedingt auch im Deggenhausertal sowie Ittendorf weiterhelfen. Egal wie, ich freue mich, das sich überhaupt jemand traut, die weissen Flecken auf der Internet Landkarte zu schliessen.

Ganz und gar nicht Funkstille gibt es jedoch bei Vodafone, einer meiner Leser aus Ahausen berichtete gerade von einem ungeahnt schnellen Internet über einen Vodafone Internetstick im Mobilfunknetz. Ich glaub, ich muss mal wieder mit dem UMTS Scanner durch Ahausen fahren, hat da etwa jemand still und heimlich der Neckarcom in die Suppe gespuckt und schnell ein kleines Mobilfunksenderchen installiert?

Nachtrag November 2011Erster Neckarcom Anschluss getestet

One response so far

Oct 07 2010

Internet im Deggenhausertal (PLZ 88693)

veröffentlicht in Kategorie: Lokales  

So schön es ist, im D-Tal zu wohnen, so bescheiden sind die DSL Kapazitäten hier im Hinterland. Theoretisch bietet die Telekom T-DSL (also normales, asynchrones ADSL) bis DSL6000 an, jedoch scheint es ein Kapazitätsproblem in der “Vermittlungsstelle” zu geben, wer ein DSL Port will, der kommt erst mal auf die Warteliste…

weiter »

No responses yet

Jul 30 2010

McDonalds in Markdorf ist eröffnet

veröffentlicht in Kategorie: Lokales  

Gestern, Donnerstag, öffnete der neue Mc Donalds in Markdorf im Industriegebiet Riedwiesen / Planckstraße seine Tore. (Anfahrtskizze hier: Google Map oder einfach:  nach der Esso Tanke noch ein paar Meter weiter aus der Stadt raus, dann nicht zu verfehlen auf der rechten Seite). Nett isser geworden und mit McCafe und DriveIn bestens ausgestattet. Der Andrang war erwartungsgemäß recht beachtlich, das Personal teils noch verwirrt angesichts der Kassensysteme – aber ansonsten nix zu meckern. Prima, freut mich. Aber mal nebenbei: Nürnburger.. lol.. wasn Shiet :-)

One response so far

Jun 11 2010

Ist die WiMax Blase geplatzt?

veröffentlicht in Kategorie: Lokales  

Mit WiMax sollte Bermatingen, Deggenhausen, sowie die Teilorte Markdorfs wie Hepbach und Riedheim endlich vernünftige Internet Anschlüsse bekommen, aber auch ein Jahr nach der WiMax Ankündigung tut sich grob gesagt: nichts. Die Schwäbische Zeitung zitiert NeckarCom-Sprecherin Adriana Debert wie folgt: „Im Moment kann ich nichts Konkretes sagen. Wir befinden uns in einer Vorbereitungsphase. Es steht aber noch nichts endgültig fest. Es gibt keine Termine.“

Das ist 1 Jahre später imho überhaupt kein gutes Zeichen. Auch kein gutes Zeichen ist, dass die Gemeinden Frickingen Heiligenberg, Salem, Meersburg und Owingen ihre WiMax Pläne inzwischen wohl begraben haben. Mal ganz abgesehen davon, dass ich von der WiMax Technologie auch nicht wirklich überzeugt bin, deren Vorgänger musste ich vor paar Jahren bereits in Colorado am eigenen Leib ertragen, grausig war’s.

NeckarCom ist übrigens eine Tochter der EnBW, die gerade mit Fiber-to-the-Home Highspeed Glasfaser Verbindungen im Neubaugebiet Markdorf Süd realisiert, so nah und doch so fern und so ungerecht ist der Markt. Ach, wenn wir’s schon vom Markt haben: Sagen wir’s doch nochmal laut und deutlich: der Internet Markt ist kaputt reguliert worden, welcher potentielle Leitungsbetreiber hat denn noch Interesse, teuer zu erschließende, ländliche Gebiete per Kupferader oder Glasfaser oder sonst was zu erschließen, wenn sofort darauf die Schmarotzer von der Billigkonkurrenz sich die Kapazitäten erklagen… Und auf den großen Push durch die Breitbandoffensive der Regierung brauchen wir heute in Zeiten der Finanzkrise doch auch nimmer hoffen, Sparen ist angesagt, nicht Breitband schaffen.

One response so far

Jun 09 2010

Vorsicht: Skimming – Manipulierte Geldautomaten am See

veröffentlicht in Kategorie: Lokales  

Die Schwäbische Zeitung meldet aktuelle Skimming Fälle in Langenargen, Meckenbeuren und dieser Tage auch in Überlingen. Vor 2 Jahren waren Geldautomaten in Tettnang, Meersburg und Überlingen betroffen. Achtet auf den Schlitz, wo ihr die Karte reinsteckt. Sieht da was aufgesetzt aus, weicht die Farbe ab, ist beim guten alten abgerödelten Automat plötzlich der Kartenleser blitzeblank? Steht er weiter vorne als üblich? Dann lieber zum nächsten Automaten gehen. Mein Tipp: geht immer zum selben Automaten, den kennt man mit der Zeit und wenn sich da was ändert, fällt es noch am ehesten auf… und immer hübsch die Kontoauszüge prüfen, mit Online Banking sollte das ja kein Problem sein, oder?

No responses yet

Älter »